Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Format und Regularien

Bei der UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen qualifizieren sich acht Mannschaften für die Endrunde.

UEFA via Sportsfile

Die UEFA-U17-Europameisterschaft der Frauen wurde zur Saison 2007/08 eingeführt und 2013/14 überarbeitet. Sie besteht aus zwei Qualifikationsrunden und einer Endrunde mit acht Mannschaften.

Qualifikationsrunde
Der Wettbewerb beginnt mit Mini-Turnieren, die mit vier Mannschaften an einem Austragungsort veranstaltet werden, allerdings können die Nationen mit den höchsten UEFA-Koeffizienten ein Freilos für die zweite Qualifikationsrunde haben. Die Gruppensieger und -zweiten sowie eine bestimmte Anzahl Drittplatzierter mit der besten Bilanz gegen den jeweiligen Ersten und Zweiten erreichen die nächste Runde, an der 28 Mannschaften teilnehmen.

Eliterunde
Die 28 Mannschaften werden in sieben Vierergruppen eingeteilt. Die Gruppen werden als Mini-Turniere an einem Austragungsort veranstaltet, die Gruppensieger nehmen zusammen mit dem Gastgeber an der Endrunde teil.

Endrunde
Die acht Teams werden in zwei Vierergruppen eingeteilt. Die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen die K.-o.-Runde, die mit dem Halbfinale beginnt.

Reglement
Das Reglement der UEFA-U17-Europameisterschaft für Frauen wird zunächst von der UEFA-Verwaltung ausgearbeitet und anschließend der UEFA-Kommission für Frauenfußball vorgelegt. Nach deren Zustimmung werden sie vom UEFA-Exekutivkomitee ratifiziert.

Oben