UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorschau Women's Champions League: Juventus gegen Wolfsburg

Während sich Juventus nach der Pleite gegen Chelsea keinen Ausrutscher mehr erlauben darf, geht Wolfsburg mit vier Punkten selbstbewusst in die Partie.

Juventus steht nach der Niederlage gegen Chelsea unter Druck
Juventus steht nach der Niederlage gegen Chelsea unter Druck Getty Images

Juventus, das sein erstes Heimspiel in der Gruppenphase gegen Chelsea verloren hat, muss nun gegen den zweifachen Titelträger Wolfsburg punkten, will man nicht schon vorzeitig die Hoffnung auf das Viertelfinale sausen lassen müssen.

• Vor über 16.000 Zuschauern hielt das Team von Trainer Joe Montemurro gegen die Blues lange mit, nachdem Barbara Bonansea die Führung der Gäste in der 37. Minute ausgleichen konnte. Doch Mitte der zweiten Hälfte gelang dann Pernille Harder der Siegtreffer für die Engländerinnen.

• Wolfsburg - mit acht Toren nach zwei Spielen zusammen mit Lyon die torfreudigste Mannschaft - fegte am letzten Spieltag Servette mit 5:0 vom Platz. Svenja Huth, Tabea Waßmuth (2), Dominique Janssen und Joëlle Smits trafen für die Wölfinnen, die mit einem 3:3 bei Chelsea in diese Gruppe gestartet waren.

Im Blickpunkt bei Juventus

Barbara Bonansea
• Die 30-jährige italienische Nationalspielerin hat in dieser Saison in der UEFA Women's Champions League - inklusive Qualifikation - schon vier Treffer erzielt und vier weitere vorbereitet. Herausragend dabei ihr herrlicher Volleytreffer gegen Chelsea am letzten Spieltag.

Im Blickpunkt bei Wolfsburg

Lena Oberdorf
• Die 19-Jährige hat in den ersten beiden Gruppenspielen schon drei Treffer vorbereitet. 2020 wechselte die Mittelfeldspielerin von Essen nach Wolfsburg, wo sie gleich zum Gewinn des DFB-Pokals beitrug. In ihrer ersten Saison bei den Wölfinnen war sie mit zwölf Treffern zweitbeste Torschützin hinter Zsanett Jakabfi (17). 2017 holte sie bei der U17 EURO mit Deutschland den Titel und wurde anschließend zur besten Spielerin des Turniers gewählt.

Wichtige Zahlen

• In den letzten neun Spielen in der UEFA Women's Champions League blieb das Team aus Turin nur einmal ohne eigenen Torerfolg.

• Auswärts wartet Wolfsburg in der UEFA Women's Champions League seit vier Spielen auf einen Dreier (U1 N3).

• In den vier Europapokalspielen von Wolfsburg in dieser Saison fielen insgesamt 21 Tore, 13 davon erzielten die Wölfinnen.