Nominiert für die UEFA Spielerin des Jahres: Bronze, Harder, Renard

Lucy Bronze, die Siegerin von 2019, konkurriert mit Pernille Harder und Wendie Renard um den Preis für die UEFA Spielerin des Jahres.

©UEFA.com

Lucy Bronze, Pernille Harder und Wendie Renard wurden für den Preis als UEFA Spielerin des Jahres 2019/20 nominiert.

Die Siegerin wird – zusammen mit dem UEFA Spieler des Jahres und allen anderen Preisträgern – während der Zeremonie im Rahmen der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 am Donnerstag, den 1. Oktober in Genf bekannt gegeben. Der UEFA Europa League Spieler der Saison wird dann am folgenden Tag vorgestellt.

Die englische Rechtsverteidigerin Bronze siegte 2018/19 bei dieser Wahl und sicherte sich im August 2020 mit Lyon ihren dritten Triumph in der UEFA Women's Champions League in Folge. Anschließend gab sie ihre Rückkehr zu Manchester City bekannt, wo sie schon bis 2017 gespielt hatte.

Die dänische Stürmerin Harder, die diese Auszeichnung 2017/18 gewonnen hat, gab letzten Monat ihren Wechsel von Wolfsburg zu Chelsea bekannt. Mit den Wölfinnen hatte sie zuvor das Endspiel der Königsklasse erreicht und auf dem Weg dorthin neun Tore erzielt.

Die französische Abwehrspielerin Renard stand in ihren elf Jahren bei Lyon neun Mal im Finale der Königsklasse und gewann im August ihren siebten Titel, zuletzt fünf in Folge. Auf dem Weg ins Endspiel erzielte die Kapitänin von Lyon fünf Tore.

So wurden die Spielerinnen ausgewählt

Der Preis für die UEFA Spielerin des Jahres würdigt die Leistungen der besten Spielerinnen, die in der letzten Saison für einen Klub aus einem UEFA-Mitgliedsverband gespielt haben, unabhängig von ihrer Nationalität. Die Spielerinnen wurden aufgrund ihrer Leistungen in Klub- und Nationalmannschaftswettbewerben bewertet.

Die Shortlist der besten drei Spielerinnen wurde von einer Jury erstellt, die aus den Trainern der acht Klubs bestand, die im August am Finalturnier der UEFA Women's Champions League 2019/20 teilgenommen haben, sowie aus 20 Journalisten, die als Experten im Bereich des Frauenfußballs gelten und von der ESM-Gruppe ausgewählt wurden.

Die bisherigen Siegerinnen waren Nadine Angerer (2013), Nadine Keßler (2014), Célia Šašić (2015), Hegerberg (2016), Lieke Martens (2017), Pernille Harder (2018) und Lucy Bronze (2019).

Die übrigen Spielerinnen in den Top Ten

4 Vivianne Miedema (Arsenal) – 26 Stimmen
5 Delphine Cascarino (Lyon) – 24 Stimmen
6 Eugénie Le Sommer (Lyon) – 13 Stimmen
7 Ada Hegerberg (Lyon) – 11 Stimmen
= Amel Majri (Lyon) – 11 Stimmen
9 Marie-Antoinette Katoto (Paris Saint-Germain) – 8 Stimmen
10 Dzsenifer Marozsán (Lyon) – 7 Stimmen