Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Wer folgt auf Lyon? Der Weg nach Budapest 2019

2019 wird das Endspiel zum ersten Mal in Ungarn ausgetragen: Im Ferencváros-Stadion in Budapest. Hier gibt es alle Infos zu Daten und Teilnehmern.

Ferencváros-Stadion
Ferencváros-Stadion ©Getty Images

Das Finale der UEFA Women's Champions League wird 2019 zum ersten Mal in Ungarn ausgetragen. Es findet am Donnerstag, 18. Mai, im Ferencváros-Stadion in Budapest statt und wird somit nicht mehr in der gleichen Stadt wie das Finale der Herren ausgetragen.

  • KALENDER: WEG NACH BUDAPEST

Auslosung der Qualifikationsrunde: 22. Juni
Qualifikationsrunde: 7.–13. August
Auslosung der runde der letzten 32: 17. August
Runde der letzten 32: 12./13. & 26./27. September
Auslosung des Achtelfinals: 1. Oktober
Achtelfinale: 17./18. Oktober & 31. Oktober/1. November
Auslosung des Viertel- und Halbfinals: 9. November
Viertelfinale: 20./21. & 27./28. März
Halbfinale: 20./21. & 27./28. April
Finale: 18. Mai 2019, Ferencváros-Stadion, Budapest

  • TEILNEHMER, DIE MAN IM BLICK BEHALTEN SOLLTE

Titelverteidiger: Lyon (FRA)

Frühere Sieger: Wolfsburg (GER)

Frühere Finalisten: Fortuna Hjørring (DEN), Paris Saint-Germain (FRA), Zvezda-2005 (RUS)

Frühere Halbfinalisten: Barcelona (ESP), Brøndby (DEN), Chelsea (ENG), Manchester City (ENG), Rosengård (SWE)

Frühere Viertelfinalisten: Bayern München (GER), Brescia (ITA), Glasgow City (SCO), Linköping (SWE), Slavia Praha (CZE), Sparta Praha (CZE)

Große Namen: Anderlecht (BEL, Debütant), Ajax (NED), Atlético Madrid (ESP), Basel (SUI, Debütant), Fiorentina (ITA), Juventus (ITA, Debütant), Sporting CP (POR)

• Diese Nationen haben nach der Koeffizienten-Rangliste zwei Startplätze: Deutschland, Frankreich, Schweden, England, Spanien, Dänemark, Italien, Russland, Schweiz, Tschechische Republik, Österreich, Norwegen

• Alle Namen provisorisch: Die vollständige Teilnehmerliste und Teams mit Freilos in die Runde der letzten 32 werden noch von der UEFA bestätigt.

Zugangsliste

  • FINALORT: FERENCVÁROS-STADION, BUDAPEST

• Das Ferencváros-Stadion wurde 2014 am Ort des ehemaligen Albert Flórián Stadions eröffnet und ist der erste Spielort in Ungarn, an dem ein Finale eines großen Frauenwettbewerbs ausgetragen wird.

• Das Ferencváros-Stadion ist die Spielstätte des ungarischen Pokalfinals der Herren und der Heimspiele der Nationalmannschaft.

• Zuvor war Ungarn Gastgeber der UEFA-U19-Europameisterschaft der Frauen 2005 und für Herren – mit Spielen in Budapest – der UEFA Futsal EURO 2010, der UEFA-U16-Europameisterschaft 1985 sowie der U18 EURO 1990. 

Oben