UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA.com-Reporter tippen Ausgang der U21-EURO

Die Reporter von UEFA.com in der Tschechischen Republik haben sich mit den Teams der UEFA-U21-Europameisterschaft befasst und tippen den künftigen Titelträger.

Im Stadion Eden in Prag findet am 30. Juni das Endspiel statt
Im Stadion Eden in Prag findet am 30. Juni das Endspiel statt ©Getty Images

Ondřej Zlámal, UEFA.com-Reporter mit Basis Prag
Die Erwartungen an dieses Turnier sind überall sehr hoch. Die Stadien sind bereit und die Organisatoren hoffen darauf, einen neuen Zuschauerrekord für eine Endrunde aufzustellen. Die Atmosphäre wird großartig sein, nicht nur bei den Gastgebern. Die Mannschaft von Jakub Dovalil baut auf fanatische Unterstützung von ausverkauften Rängen, aber sie weiß auch, dass der Erwartungsdruck hoch ist und sie muss lernen, damit umzugehen. Ich erwarte von ihnen eine großartige Mannschaftsleistung, wobei vor allem Pavel Kadeřábek, Verteidiger von Sparta Praha, der gerade erst zum Spieler der Saison in der ersten tschechischen Liga gewählt wurde, im Mittelpunkt stehen könnte.
Mein Titeltipp: Deutschland

Ian Holyman, Teamreporter Tschechische Republik
Noch ist die Frage, wie stark die Gastgeber wirklich sind, die in den letzten beiden Jahren nur Freundschaftsspiele bestritten haben. Der Kader scheint nicht so beeindruckend zu sein wie vor vier Jahren in Dänemark. Wenn nach dem Sieger gefragt wird, bleibt eigentlich nur Deutschland. Im Kader befinden sich etablierte Bundesligaspieler wie Kevin Volland, Max Meyer, Maximilian Arnold und Matthias Ginter, sodass ein hervorragendes Gerüst steht. Und dann haben sie ja noch Marc-André ter Stegen, der gerade erst die UEFA Champions League gewonnen hat. Ich erwarte, dass diese Mannschaft von Beginn an für Furore sorgen wird
Mein Titeltipp: Deutschland

Tom Kell, Teamreporter Dänemark
Das Team von Jess Thorup braucht im Eröffnungsspiel gegen den Gastgeber einen guten Start. Sollten am Mittwoch drei Punkte geholt werden, dann werden sie wohl ins Halbfinale einziehen. Gespannt bin ich auf Stürmer Viktor Fischer vom AFC Ajax, der mir erstmals aufgefallen ist bei der UEFA-U17-Europameisterschaft in Serbien, auf Mittefeldspieler Pierre Højbjerg vom FC Bayern München und auf Verteidiger Andreas Christensen von Chelsea.
Mein Titeltipp: Portugal

Philip Röber, Teamreporter Deutschland
Die individuelle Qualität im Kader von Trainer Horst Hrubsch, der 2009 mit Deutschland den Titel holte, ist herausragend. Dafür kann er sich aber noch kein Halbfinalticket kaufen. Aber Deutschland hat es im Blut, sich bei großen Turnieren als Mannschaft zu steigern. Einige Spieler des Kaders haben schon bedeutende Titel gewonnen, unter anderem die FIFA-WM und die UEFA Champions League. Und die Mannschaft im Hintergrund überlässt nichts dem Zufall.
Mein Titeltipp: Deutschland

Grega Sever, Teamreporter Serbien
Einige der Schlüsselspieler fehlen - vor allem Stürmer Aleksandar Mitrović (Anderlecht) und Verteidiger Matija Nastasić (Schalke) –, zudem hat Serbien mit Mladen Dodić einen neuen Trainer, sodass die Chancen, das wichtigste Ziel, die Olympiateilnahme, zu erreichen, nicht sonderlich gut sind. Dennoch kann man von einem Team, das mit Spanien einen ständigen Favoriten in den Play-offs besiegt hat, alles erwarten. Flügelspieler Luka Milunović (Platanias) ist technisch versiert, und wenn er in guter Form ist, dann steigt die Qualität seiner Mannschaft gleich.
Mein Titeltipp: Deutschland

Simon Hart, Reporter mit Basis Olomouc (England und Schweden)
Die Gruppe A scheint die schwierige beider Gruppen zu sein, aber aus Sicht von England, das zuletzt Freundschaftsspiele gegen Deutschland und Portugal gewonnen hat und zudem auf die treffsichersten Stürmer zurückgreifen kann, allen voran auf Tottenhams Harry Kane, der 2014/15 in der Premier League 21 Tore erzielt hat, sollte eine Menge Optimismus herrschen. Sechs der Spieler haben auf unternationaler Ebene bereits Erfolg gehab, gewannen sie doch 2010 die U17-Endrunde.
Mein Titeltipp: England

Nuno Tavares, Teamreporter Portugal
Acht A-Nationalspieler stehen im Kader, die Mannschaft hat in der Qualifikation eine weiße Weste behalten, sodass es für Portugal nun heißt: Jetzt oder nie. Das Land hat zwar schon immer eine tolle Nachwuchsarbeit geleistet, aber dieser Titel fehlt noch. Sollte im Auftaktspiel gegen England ein Erfolgserlebnis gelingen, könnte das für das mit Talenten gespickte Team ein Startsignal sein. Alle Augen werden sich richten auf Monacos Bernardo Silva, der als natürlicher Nachfolger von einstigen Stars wie Rui Costa und Deco gilt.
Mein Titeltipp: Portugal

 

Highlights des italienischen Triumphs 2004
Highlights des italienischen Triumphs 2004

Alessandro Massimo, Teamreporter Italien
Luigi Di Biagios Azzurrini schlugen im letzten Spiel vor der Reise in die Tschechische Republik die Jugendmannschaft von Milan mit 7:0. Sie befinden sich in großer Form, stehen defensiv solide und sind offensiv stark. Eine 4-3-3-Formation scheint den Italienern am besten zu liegen, und sie haben die Qualität, ebenso wie 2013 ins Finale einzuziehen. Domenico Berardi, der in den letzten beiden Saisons in der Serie A 31 Tore für Sassuolo erzielt hat, könnte einer der Stars des Turniers werden.
Mein Titeltipp: Italien