Herrera erinnert sich an Sieg gegen die Schweiz

Während sich Spaniens U21 auf das Duell gegen die Schweiz vorbereitet, erinnert sich Ander Herrera an sein Führungstor im Finale 2011 und äußert sich zur gestiegenen Erwartungshaltung.

Herrera erinnert sich an Sieg gegen die Schweiz
Herrera erinnert sich an Sieg gegen die Schweiz ©uefa.com 1998-2012. All rights reserved.

Ander Herrera erzielte bei Spaniens 2:0-Sieg im Finale der UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 den Führungstreffer gegen die Schweiz und blickt im Rahmen der Vorbereitung auf das Spiel im Donnerstag in Qualifikationsgruppe 5 auf seinen Kopfballtreffer zurück.

Der 22-Jährige war in Aarhus nach einer Flanke von Dídac Vilà kurz vor der Pause erfolgreich, ehe Thiago Alcántara neun Minuten vor dem Ende den Deckel draufmachte. Herrera erinnert sich dabei noch genau an dieses Spiel und seine Erfahrungen. "Wenn man mit den besten U21-Spielern des Landes zusammenspielt, so viele gemeinsame Erfahrungen macht und dann auch noch gewinnt, schweißt das natürlich zusammen", so der Mittelfeldspieler. "Mit ihnen zu spielen, ist einfach ein tolles Ereignis. Wir hatten einige tolle Momente und haben obendrein noch guten Fußball gespielt."

Der Spieler von Athletic Club zeigte sich aber verständnisvoll, dass die Erwartungen an spanische Teams aufgrund der jüngsten Erfolge gewachsen sind, La Roja sollte es jedoch zum eigenen Vorteil nutzen. "Das ist positiver Druck, denn wir wollen gut spielen und gewinnen", fügte er hinzu. "Es ist auch gut, dass gewisse Erwartungen vorhanden sind, denn das motiviert zusätzlich."

Um das komplette Interview zu sehen, klicken Sie in die Video-Box oben.