Österreich will in die Play-offs

Das Spiel der U21 gegen Schottland hat Endspiel-Charakter. UEFA.com hat vor der Partie mit Atdhe Nuhiu, dem erfolgreichsten Torjäger der Rot-Weiß-Roten gesprochen.

Traf in der laufenden Qualifikation bislang sechs Mal: Atdhe Nuhiu
Traf in der laufenden Qualifikation bislang sechs Mal: Atdhe Nuhiu ©Getty Images

Österreichs U21-Nationalteam steht vor dem letzten EURO-Qualifikationsspiel unter Zugzwang. Will man ins Play off einziehen, muss man auswärts gegen Schottland gewinnen.

Kein leichtes Unterfangen, denn die ÖFB-Elf ist auf Schützenhilfe angewiesen. Tabellenführer Belarus muss im Heimspiel gegen Schlusslicht Aserbaidschan Punkte liegen lassen.

Mit dem bisher Erreichten will man sich in der Alpenrepublik nicht zufrieden geben. Verständlich, denn immerhin strotzt das Team von Andreas Herzog nur so vor Talent. Top-Torschütze ist Atdhe Nuhiu vom SK Rapid Wien mit sechs Treffern in sechs Spielen. Sogar der Titel des Schützenkönigs der EURO-Qualifikation ist noch in Reichweite, Edgars Gauračs aus Lettland hat nur ein Tor Vorsprung.

"Wir müssen gewinnen, alles andere wäre eine Enttäuschung", meinte der 1,97 Meter große Nuhiu im Gespräch mit UEFA.com. "Wir müssen es einfach probieren und hoffen, dass wir irgendwie weiterkommen."

Schmerzhaft war für die Österreicher der vergebene Sieg gegen Belarus im vorigen Spiel. Nach einer 3:1-Führung musste man in der Nachspielzeit das 3:3 hinnehmen. "Sicher tut das noch immer weh, man kann es aber leider nicht ändern. Wir haben zwei Punkte liegen gelassen", so Nuhiu.

Dass der gebürtige Kosovare ein Mann für wichtige Tore sein kann, hat er erst kürzlich bewiesen. Mit zwei Kopfballtoren gegen Aston Villa FC hatte er maßgeblichen Anteil am Einzug Rapids in die Gruppenphase der UEFA Europa League. Vor allem der Treffer im Rückspiel war von besonderer Wichtigkeit. "Wir haben das Tor gebraucht. Ich habe mich mehr über die Bedeutung des Treffers gefreut als darüber, dass ich ihn erzielt habe."

Die Karriere des 21-Jährigen ist für den heutigen Profifußball ziemlich unüblich. "Vor dreieinhalb Jahren habe ich noch in der zweiten Klasse (achte Leistungsstufe, Anm.) gespielt. Ich würde daher schon sagen, dass es bergauf geht." Die Träume von Nuhiu dürften in Erfüllung gehen. "Ich war letzte Saison im Stadion bei Rapid gegen den Hamburger SV dabei. Damals habe ich mich gefragt: Was wäre es für ein Gefühl, da unten zu stehen?" Schon sehr bald könnte er es herausfinden.

Oben