UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Österreich und Bulgarien ausgeschieden

Österreich - Bulgarien 1:1
Sowohl Gastgeber Bulgarien als auch Österreich verabschieden sich nach dem dritten Spiel ohne Sieg von der Endrunde.

Nach diesem 1:1-Remis in Gruppe A sind sowohl Österreich als auch Bulgarien ausgeschieden.
Highlights: Austria 1-1 Bulgaria

Bulgariens Torhüter Dimitar Sheytanov machte eine Reihe von herausragenden Paraden und sicherte den Gastgebern ihren ersten Punkt
Oliver Filip brachte Manfred Zsaks Mannschaft in der ersten Halbzeit verdient in Führung
Tonislav Yordanov erzielte nach der Pause den Ausgleich, danach traf Bulgarien zwei Mal das Aluminium
Durch Spaniens Unentschieden gegen Kroatien wäre Österreich auch mit einem Sieg ausgeschieden 

Österreich und Bulgarien verabschiedeten sich mit einem unterhaltsamen 1:1, das genauso gut auch 3:3 hätte enden können, von der UEFA-U17-Europameisterschaft.

Manfred Zsaks Mannschaft trat mit geringen Hoffnungen, Kroatien ins Viertelfinale zu folgen, an, und doch zeigten sie viel Bemühen in der ersten Halbzeit. Nach 34 Minuten konnte Oliver Filip schließlich den starken Keeper Dimitar Sheytanovs überwinden, nach der Pause glich Tonislav Yordanov wieder aus. Gegen Ende kamen beide Mannschaften zu Chancen, Österreich spielte offensiv; Bulgarien traf das Aluminium zwei Mal.

Die Partie endete 1:1, trotzdem freuten sich die Fans der Gastgeber, die ihren ersten Punkt holten. Dennoch müssen beide Teams die Heimreise antreten. Zsaks Schützlinge gaben sich zu Beginn alle Mühe – Sheytanov parierte zwei Chancen von Arnel Jakupovic und einen Versuch von Sandi Lovric, bevor Filip verwandelte.

Yordanovs Volley drei Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit brachte die Wende, das Spiel öffnete sich. Sheytanov hielt Jakupovic weiterhin in Schach, und auch Kevin Danso war machtlos; Bulgariens Konter sahen vielversprechend aus: Yordanov und Valentin Yoskov trafen beide den Querbalken, das Spiel endete schließlich 1:1.

Reaktion
Manfred Zsak, Österreichs Trainer
Es war ein gutes Spiel aus Sicht der Zuschauer. Österreich hatte mehr Chancen, aber Bulgariens Torhüter war ausgezeichnet. Unsere Mannschaft ist nicht so reif wie Spanien und Kroatien, wenn es darum geht, Tore zu machen, und deshalb haben wir in den drei Spielen so viele Chancen liegen gelassen. Spanien und Kroatien kommen verdient weiter.