UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Traumstart für DFB-Elf

Belgien - Deutschland 0:2
Das Team von Christian Wück siegte nach starker zweiter Hälfte verdient gegen eine belgische Mannschaft, die im ersten Durchgang ihre Chancen nicht nutzen konnte.

Hier sehen Sie die Traumtore von Felix Passlack und Niklas Schmidt bei Deutschlands Turnierauftakt mit drei Punkten.
Highlights: Belgium 0-2 Germany

Deutschlands Kapitän Felix Passlack trifft nach 43 Minuten mit etwas Glück zum 1:0
Niklas Schmidt gelingt mit einem fulminanten Fernschuss kurz darauf das 2:0
Belgien vergibt in der ersten Halbzeit drei exzellente Möglichkeiten
Nächste Spiele: Tschechische Republik - Belgien, Slowenien - Deutschland (Samstag)

Felix Passlack und Niklas Schmidt bescherten den deutschen Junioren mit ihren Toren gegen Belgien einen optimalen Auftakt bei der UEFA-U17-Europameisterschaft in Bulgarien.

Die DFB-Elf gab von Beginn an den Ton an und Schmidt zwang Belgiens Torhüter Jens Teunckens schon nach drei Minuten mit einem fulminanten Schuss zu einer starken Parade.

Die Roten Teufel benötigten eine Viertelstunde, ehe sie etwas besser ins Spiel kamen, doch dann wurde die Elf von Trainer Bob Browaey von Minute zu Minute stärker und hatte noch vor der Pause drei gute Gelegenheiten. Zunächst bediente Ismail Azzaoui von der Torauslinie Belgiens Top-Torschützen Dennis Van Vaerenbergh, doch der verzog knapp.

Vor allem Azzaoui, der in England bei Tottenham Hotspur FC seine Brötchen verdient, setzte der Mannschaft von Bundestrainer Christian Wück mächtig zu. Auf beiden Flügeln wirbelte er nach Belieben und hatte Pech, als er eine Vorlage von Lennerd Daneels aus spitzem Winkel ans Aluminium lenkte. Kurz darauf bediente er Orel Mangala, der aber am deutschen Tor vorbeischoss.

Die deutschen Junioren bestraften diese Nachlässigkeit zu Beginn der zweiten Hälfte mit zwei Toren innerhalb von nur sechs Minuten. Passlack, der bei Borussia Dortmund als einer der großen Hoffnungsträger gilt, zog aus gut 20 Metern einfach mal ab und der Ball passte, leicht abgefälscht, genau – ein Traumtor des Youngsters! Auch der zweite Treffer konnte sich sehen lassen, Schmidt spielte einen Doppelpass mit Passlack und donnerte das Leder aus 25 Metern ins Netz.

Anschließend konnten sich die Belgier bei ihrem Torhüter Teunckens bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel, denn den Kopfball von Johannes Eggestein hätten wohl nicht viele U17-Torhüter gehalten. Kurz darauf lenkte Teunckens auch einen Schuss desselben Spielers an den Pfosten. Am Samstag geht es jetzt für das DFB-Team gegen Slowenien, mit der Form der zweiten Hälfte sollte auch diese Aufgabe lösbar sein.

Christian Wück, Deutschlands Trainer
Natürlich sind wir glücklich und zufrieden. Wir haben erst gut angefangen, dann aber große Probleme im Mittelfeld. Nach meiner Umstellung in der Halbzeit hatten wir etwas Glück, dass die beiden Schüsse direkt reingegangen sind. Das hat uns die nötige Sicherheit gegeben.