UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Siege zum Auftakt für Österreich, Belgien und Portugal

Österreich und Belgien feierten zum Auftakt der Endrunde 2016 jeweils 2:0-Siege, während Deutschland gegen die Ukraine nicht über ein 2:2-Remis hinauskam und Portugal 5:0 gewann.

Christoph Baumgartner traf zweimal für Österreich
Christoph Baumgartner traf zweimal für Österreich ©Sportsfile

Gruppe A
Belgien - Schottland 2:0
Für Belgien trafen Milan Corryn und Loïs Openda.

José Gomes trifft zum zweiten Mal
José Gomes trifft zum zweiten Mal©Sportsfile

Aserbaidschan - Portugal 0:5
Für Portugal waren José Gomes, der zweimal traf, Elchin Asadov (Eigentor), Miguel Luis und Gedson Fernandes erfolgreich.

Christoph Baumgartner feiert nach seinem ersten Tor
Christoph Baumgartner feiert nach seinem ersten Tor©Sportsfile

Gruppe B
Österreich - Bosnien und Herzegowina 2:0
Dank eines Doppelpacks von Christoph Baumgartner im ersten Durchgang feierte Österreich zum Auftakt einen Sieg. Andreas Herafs Truppe war die klar tonangebende Mannschaft und mit dem schnellen Kelvin Arase in der Offensive immer gefährlich. Nach Vorarbeit von Alexander Burgstaller gelang Baumgartner die Führung, ehe er vier Minuten vor der Pause einen maßgenauen Pass von Romano Schmid erlief und auf 2:0 erhöhte. Im zweiten Durchgang vergab die Nummer 10 die große Chance auf einen Dreierpack, als er knapp am Tor vorbeischoss. 

Ukraine - Deutschland 2:2
Nach zweimaligem Rückstand holte Deutschland einen verdienten Zähler. Der ukrainische Torhüter Andriy Lunin ragte heraus und hatte bereits gegen Kai Havertz pariert, ehe Denys Yanakov nach einem Freistoß von Olexiy Khakhlov die Führung für die Ukrainer besorgte. Kurz darauf gelang Yari Otto aus dem Gewühl heraus der Ausgleich, bevor Lunin nach der Pause zweimal gegen Arne Maier auf dem Posten war. Serhiy Buletsa sorgte mit einem Flachschuss für die neuerliche ukrainische Führung, doch sechs Minuten vor dem Ende war Sam Francis Schreck mit dem Ausgleich zur Stelle, nachdem Lunin gegen Jano Baxmann gerettet hatte. 

Highlights: Deutschland schlägt zweimal zurück
Highlights: Deutschland schlägt zweimal zurück