UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Endspiel-Vorbericht UEFA Youth League: Salzburg - Benfica

Salzburg schickt sich an, den Finalsieg über Benfica von 2017 zu wiederholen. Die Portugiesen träumen von ihrem ersten Titel.

Salzburg beim Training vor dem Endspiel
Salzburg beim Training vor dem Endspiel SPORTSFILE

Im Finale der UEFA Youth League trifft Salzburg am Montag im Colovray-Stadion von Nyon auf Benfica. Es ist die Neuauflage des Endspiels von 2017.

Damals setzte sich das von Marco Rose trainierte Salzburg mit 2:1 durch. Benfica, das vor fünf Jahren unter anderem mit João Félix und Rúben Dias antrat, steht nun zum dritten Mal im Finale und hofft auf den ersten Titel.

Livestream und Highlights auf UEFA.tv

Vorschau

Highlights: Juventus - Benfica 2:2 (3:4 i.E.)
Highlights: Juventus - Benfica 2:2 (3:4 i.E.)

Beide Teams kassierten zum Auftakt der Gruppenphase eine Niederlage, konnten dann aber ihre Gruppen gewinnen. Im Viertelfinale konnte Salzburg einen Auswärtssieg gegen Paris Saint-Germain feiern und Benfica machte beim 4:0 kurzen Prozess mit Sporting CP.

In den Halbfinals am Freitag hatte Benfica deutlich mehr Mühe als die Österreicher. Gegen Juventus ging das Team aus Lissabon zunächst mit 2:0 in Führung, dann kassierte Torwart Samuel Soares eine Rote Karte und Juve glich noch zum 2:2 aus. Ersatz-Torhüter André Gomes ebnete mit zwei Paraden im Elfmeterschießen den Weg ins Finale. Im zweiten Halbfinale stürmte Salzburg zu einem 5:0-Kantersieg gegen Atlético.

Kurios: Auch auf dem Weg zum Titelgewinn 2016/17 hatte Salzburg bereits Paris und Atlético ausgeschaltet, ehe man im Finale gegen Benfica antrat. Derweil haben die Adler jetzt mit ihrem vierten Endspiel-Einzug den Bestwert von Chelsea eingestellt und wollen sich endlich auf der Ehrentafel verewigen, auf der bisher neben Salzburg nur Barcelona, Chelsea, Porto und Real Madrid stehen.

Das sind die Finalisten

Auch bei Benfica gibt es eine Parallele zum Endspiel von 2017, denn dieses Mal ist João Félix' jüngerer Bruder Hugo mit im Kader. Der Atlético-Star postete nach dem Triumph im Halbfinale auf Instagram eine kurze Nachricht mit der Botschaft: "Revanche für 16/17."

Highlights: Atlético - Salzburg 0:5
Highlights: Atlético - Salzburg 0:5

Statistik

  • Benfica wird die erste Mannschaft sein, die in diesem Wettbewerb 70 Spiele bestritten hat.
  • Benfica hat wie Chelsea nun vier Endspiele erreicht - Rekord.
  • Salzburg könnte nach Barcelona und Chelsea der dritte Klub werden, der zum zweiten Mal den Titel holt.
  • Erstmals kommt es in der achtjährigen Geschichte des Wettbewerbs zu einer Endspiel-Neuauflage.
  • Roko Simic steht bei sechs Saisontoren, damit liegt er nur noch einen Treffer hinter den Führenden der Torjägerliste, Aral Simsir und Mads Hansen of Midtjylland.

Endspiel-Tickets ausverkauft

Alle Karten für das Finale im Colovray-Stadion in Nyon sind bereits vergriffen

Stimmen

Salzburg triumphiert in der UEFA Youth League 2017
Salzburg triumphiert in der UEFA Youth League 2017

René Aufhauser, Trainer von Salzburg: "Die Mannschaft hat im Spiel gegen Atlético gezeigt, dass sie gekommen ist, um den Titel zu gewinnen. Wir glauben fest an unsere Chance und gehen mit viel Selbstvertrauen in das Endspiel. Es wird ein intensives und spannendes Spiel gegen einen starken Gegner."

Luís Castro, Trainer von Benfica: "Ich erwarte wieder ein tolles Spiel gegen eine starke Mannschaft. Wir hatten schon eine Menge Finals, denn nach unserer ersten Partie gab es nur noch Endspiele. Wir mussten immer gewinnen, um weiterzukommen. Jetzt gibt es noch so eins."

Lukas Wallmer, Salzburg: "Es wird ähnlich wie im Halbfinale. Wir brauchen eine Topleistung, gutes Gegenpressing und viel Ballbesitz."

Roko Simic, Salzburg: "Ich habe Benficas Spiel gegen Juventus gesehen. Das ist eine schlagkräftige Mannschaft und ich glaube, dass es ein schwieriges Spiel wird."

André Gomes, Benfica: "Wir werden im Finale alles reinwerfen, damit wir diesem Verein erstmals den Titel in der Youth League bescheren können. Wir hoffen, dass unsere Fans am Montag viel Unterstützung liefern werden."