UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

FCK, City, Paris und Schalke in der K.-o.-Runde

Der FC København, Manchester City FC, Paris Saint-Germain und der FC Schalke 04, der am Dienstag gar nicht im Einsatz war, können sich auf die Achtelfinal-Auslosung am Montag freuen.

Chelsea feiert einen seiner fünf Treffer gegen Steaua
Chelsea feiert einen seiner fünf Treffer gegen Steaua ©Domenic Aquilina

Gruppe A
Real Sociedad de Fútbol - Bayer 04 Leverkusen 0:1
900 Zuschauer sahen, wie Joseba Tarantino die Partie mit seinem Eigentor in der 51. Minute entschied. Leverkusen, das am zweiten Spieltag mit 1:5 gegen La Real verloren hatte, verbesserte sich auf Platz drei in der Gruppe vor Manchester United FC, das am Montag 1:1 gegen den FC Shakhtar Dontesk spielte. Damit sicherten sich die Ukrainer Platz zwei in der Gruppe. "Wir sind glücklich, weil wir Gruppensieger geworden sind", sagte La Reals Trainer Jon Arrillaga.

Gruppe B
Galatasaray AŞ - Juventus 0:5

Da der FC København im anderen Spiel siegte, war der Kantersieg der Bianconeri bedeutungslos. Younes Bnou-Marzouk erzielte im zweiten Durchgang innerhalb von 14 Minuten einen Dreierpack, auch der eingewechselte Anastasios Donis war erfolgreich. Alhassane Soumah hatte Andrea Zanchettas Mannen nach einer Viertelstunde in Front gebracht.

FC København - Real Madrid CF 3:2
København und Madrid stehen gemeinsam im Achtelfinale. Als Gästetorhüter David Oliveros nach einer Stunde des Feldes verwiesen wurde, nahm die Partie einen anderen Verlauf, denn zu diesem Zeitpunkt führte Real mit 2:1 dank der Tore von Felipe Sáez Carrillo und Marcos Legaz. In Überzahl erhöhten die Gastgeber den Druck und siegten dank der Tore von Kapitän Mikkel Wohlgemuth, der einen Elfmeter verwandelte, und Marcus Mathisen.

Gruppe C
SL Benfica - Paris Saint-Germain 1:1
Paris holte den benötigten Punkt, um als Zweiter hinter Benfica ins Achtelfinale einzuziehen - dank des Ausgleichstreffers von Jean-Kévin Augustin in der Nachspielzeit. Benfica war bereits nach 14 Minuten in Führung gegangen, als Gonçalo Guedes nach einem Lattenkopfball von João Nunes in akrobatischer Manier zur Stelle war.

Gruppe D
FC Viktoria Plzeň - PFC CSKA Moskva 0:2
Dank einer disziplinierten Vorstellung erreichten die Gäste das Achtelfinale als Gruppensieger. Svyatoslav Georgievski gelang nach acht Minuten der Führungstreffer, ehe er im zweiten Durchgang auch für den Endstand sorgte. "Wir haben in einer sehr harten Gruppe gespielt und es als Gruppensieger wirklich gut gemacht", freute sich Trainer Alexander Grishin.

FC Bayern München - Manchester City FC 0:0
Patrick Vieiras Mannschaft sicherte sich den benötigten Punkt, um mit CSKA weiterzukommen. Bayern brauchte einen Sieg für Platz zwei, kam aber nicht durch und musste in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot für Stefan Hager hinnehmen. "Es war ein fantastisches Spiel und ich bin froh, dass meine Spieler echten Fußball erlebt haben", sagte Vieira. "Hier gab es alles, worauf sie stoßen werden, wenn sie in Zukunft in der ersten Mannschaft spielen werden - Anspannung, Nerven, Bedeutung. Das ist es, warum die Youth League für junge Spieler so wichtig ist."

Gruppe E
Chelsea FC - FC Steaua Bucureşti 5:0
John Swift sorgte für Chelseas frühe Führung, die Islam Feruz mit einem tollen Fernschuss ausbaute. Feruz erhöhte auf 3:0 und auch Alex Kiwomya traf für die Blues, womit das Spiel zur Pause entschieden war. Nach rund einer Stunde stellte Ambrose Gnahore auf 5:0. Dermot Drummy, dessen Mannschaft alle sechs Gruppenspiele gewann, sagte: "Ich fand Mukhtar Ali heute überragend. Wir haben ein paar anderen Jungs einen Geschmack des nächsten Levels gegeben. Es ist wirklich befriedigend, wenn man einen Spieler sieht, der mit 16 Jahren solch eine Spielintelligenz zeigt."

Gruppe H
FC Barcelona - Celtic FC 3:0
Elohor Godswill leitete Barcelonas fünften Sieg ein und traf im Nachschuss, nachdem Max Oberschmidt den ersten Schuss von Enguene noch pariert hatte. Celtics einzige Chance der zweiten Halbzeit war ein Schuss von Joseph Thomson am Tor vorbei. Álex erhöhte 13 Minuten vor dem Ende auf 2:0, ehe Mohamed El Ouriachi nach einem Foul von Jamie Lindsay selbst den fälligen Strafstoß verwandelte.

Reporter: Carlos Machado, Emir Tonguç, Iñigo Marín, Julian Beattie, Miron Goihman, Ondřej Zlámal, Pelle Rasmussen