UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Der UEFA-Superpokal 2024 in Warschau: Alles, was Ihr wissen müsst

Der UEFA-Superpokal 2024 - das Duell zwischen dem Gewinner der UEFA Champions League und dem Sieger der UEFA Europa League - wird im Nationalstadion von Warschau ausgetragen.

Das Nationalstadion in Warschau, Polen
Das Nationalstadion in Warschau, Polen Getty Images

Der UEFA-Superpokal 2024 findet am Mittwoch, 14. August 2024 im Nationalstadion von Warschau in Polen statt.

Geschichte des Superpokals

Wann steigt der UEFA-Superpokal?

Der Anpfiff erfolgt am Mittwoch, den 14. August um 21 Uhr MEZ im Nationalstadion von Warschau/Polen.

Das Stadion wurde ursprünglich für die UEFA EURO 2012 gebaut, als dort alle drei Gruppenspiele Polens sowie ein Viertelfinale und ein Halbfinale stattfanden. Seither wurde hier das Finale der UEFA Europa League 2015 veranstaltet; außerdem ist es die Heimat der polnischen Männer-Fußballnationalmannschaft.

Es ist der 12. Ort, an dem der UEFA-Superpokal ausgespielt wird, seit er von seiner langjährigen Heimat Monaco verlegt wurde. Spielorte waren bislang Prag (2013), Cardiff (2014), Tiflis (2015), Trondheim (2016), Skopje (2017), Tallinn (2018), Istanbul (2019), Budapest (2020), Belfast (2021), Helsinki (2022) und Piräus (2023).

2023 gewann Manchester City den UEFA-Superpokal im Elfmeterschießen gegen Sevilla, nachdem es nach 120 Minuten im Georgios Karaiskakis Stadion in Piräus, Griechenland, noch 1:1 gestanden hatte.

Highlights: Man City - Sevilla 1:1 (5:4 i.E.)

Worum geht es beim UEFA-Superpokal?

Im UEFA-Superpokal treffen alljährlich die Sieger der Champions League und der Europa League aufeinander. Zurückzuführen ist diese Idee auf den niederländischen Reporter Anton Witkamp, der so den besten Klub Europas ermitteln wollte.

Der Sieger des Landesmeister-Pokals/Champions League traf dabei zunächst auf den Gewinner im Pokal der Pokalsieger (1973–99), später dann auf den Sieger im UEFA-Pokal/Europa League (2000– heute).

Wie sieht der UEFA-Superpokal aus?

Der UEFA-Superpokal, hier 2023 in den Händen von City-Keeper Ederson
Der UEFA-Superpokal, hier 2023 in den Händen von City-Keeper EdersonUEFA via Getty Images

Der UEFA-Pokal ist 58 Zentimeter hoch und wiegt 12,2 Kilogramm.

Die aktuelle Trophäe wird seit 2006 vergeben, behält aber das Grunddesign seines Vorgängers bei, der in der Bertoni-Werkstatt in Mailand entworfen und hergestellt wurde. Die klassische Schale wird von einem Sockel getragen, der wie ein Wollknäuel gedreht ist. Zwei Arme lassen den Gewinnern genügend Platz, um sich bei ihrer Ehrenrunde festhalten zu können.

Die Gewinner haben das Recht, eine Nachbildung für ihren Trophäenschrank anfertigen zu lassen, sofern diese nicht mehr als vier Fünftel der Abmessungen des Originals aufweist.

Was müsst Ihr sonst noch wissen?

Wenn es nach regulärer Spielzeit unentschieden steht, wird das Spiel direkt im Anschluss im Elfmeterschießen entschieden, es gibt keine Verlängerung.

Gewinnt meistens der Champions League-Sieger?

AFP via Getty Images

Von 48 Duellen hat der Gewinner des Landesmeister-Pokals/Champions League 28 gewonnen. Alle Statistiken zu diesem Wettbewerb findet Ihr hier.