Keine Punkte für Österreich

Die ÖFB-Elf unterlag in Bosnien und Herzegowina mit 0:1 - eine verpatzte Premiere in der UEFA Nations League und ein verpatztes Pflichtspiel-Debüt für Franco Foda

Watch the Edin Džeko goal which proved decisive in Zenica.
  • Für Österreichs Nationalteam gab es im ersten Antreten in der UEFA Nations League keine Punkte. Die Elf von Franco Foda, der sein Pflichtspiel-Debüt auf der Trainerbank gab, musste sich durch ein Tor von Edin Džeko gegen Bosnien und Herzegowin mit 0:1 geschlagen geben
  • In der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften über weite Strecken Mühe ins Spiel zu finden. Das Spiel war lang zerfahren und nicht sonderlich ansehnlich
  • Peter Žulj und Marko Arnautović sorgten mit Schüssen von der Strafraumgrenze für kurzes Aufsehen, die Bosnier rissen aber immer mehr das Heft an sich und hätten kurz vor der Halbzeit durch Edin Džeko gut und gerne das 1:0 erzielen können
  • Nach der Pause stand Österreich gleich gehörig unter Druck und hätte nach einem Freistoß und missglückter Faustabwehr von Heinz Lindner direkt vor die Füße von Haris Duljević auch gleich in Rückstand geraten können
  • Nach einer Stunde hatten sich die Gäste wieder ein wenig ins Match gebracht, aber Die Elf von Franco Foda blieb ungefährlich. Valentino Lazaro sorgte mit einem Distanzschuss das zumindest für ein wenig Aufsehen
  • Das 1:0 erzielten schließlich die Gastgeber. Nach einem Ballverlust der Österreicher im Mittelfeld und schnellem Umschalten der Bosnier schloss Džeko aus gut zehn Metern souverän zur nicht unverdienten Führung ab
  • Die ÖFB-Elf lief im Finish immer wieder gegen die bosnische Abwehrreihe an, die Bosnier fuhren im Gegenzug den ein oder anderen gefährlichen Konter. Die beste ÖFB-Torchance hatte noch Louis Schaub, zudem musste Lazaro im eigenen Strafraum noch einmal auf der Linie klären
Oben