UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Interview: Roberto Mancini über Italiens Duell mit Spanien

"Spanien war der Gegner, mit dem wir bei der EURO 2020 die größten Probleme hatten", so Roberto Mancini vor dem Halbfinale.

 Roberto Mancini nach dem Sieg bei der EURO 2020
Roberto Mancini nach dem Sieg bei der EURO 2020 Getty Images

Als Roberto Mancini im Mai 2018 die italienische Nationalmannschaft übernahm, hatte das Team gerade die Qualifikation für die FIFA-Weltmeisterschaft 2018 verpasst. Doch dann folgte ein überragender Lauf: Die Squadra Azzurra blieb 37 Spiele ungeschlagen und gewann mit einem Finalsieg im Elfmeterschießen gegen England die UEFA EURO 2020.

Als Spieler gewann Mancini Trophäen mit Sampdoria und Lazio, als Trainer konnte er mit Inter und Manchester City große Erfolge feiern. Jetzt hat der 56-Jährige die Gelegenheit, in der UEFA Nations League einen weiteren Titel zu holen. Dazu müsste seine Mannschaft aber zunächst ein schweres Halbfinale gegen Spanien gewinnen.

Download: Nations-League-App!

Highlights: Italien - Spanien 1:1 n.V. (4:2 i.E.)
Highlights: Italien - Spanien 1:1 n.V. (4:2 i.E.)

Roberto Mancini über...

... die Partie gegen Spanien in der UEFA Nations League

Spanien war der Gegner, mit dem wir bei der EURO 2020 die größten Probleme hatten. Es ist eine starke Mannschaft mit guten Spielern. Deshalb wird es sicher ein tolles Spiel. Ihr Passspiel gehört sicherlich zu den Dingen, die sie am besten können. Wir hatten nicht die Zeit, um das auf ihrem Niveau umzusetzen. Es wird jetzt eine ganz andere Partie.

Normalerweise ist das San Siro voll, wenn die Nationalmannschaft spielt. Es wäre fantastisch, wenn wir die Nations League gleich nach der Europameisterschaft gewinnen und es wäre auch toll, wenn wir uns frühzeitig für die WM qualifizieren. Beides wird aber nicht so einfach.

So feierte Italien seinen Triumph in der Kabine
So feierte Italien seinen Triumph in der Kabine

... über den Empfang in der Heimat nach dem Triumph bei der EURO 2020

Es war großartig. Wir haben viele Menschen glücklich gemacht, jung und alt. Gerade in der Zeit, in der wir uns befinden, hat dieser Erfolg für viel Freude gesorgt. Die Fans waren sehr enthusiastisch und wir spielen, um die Menschen zu unterhalten. Wir hatten eine wunderbare Zeit.

Was mir bei der EURO besonders gefallen hat? Das war wahrscheinlich die Atmosphäre, die wir innerhalb der Mannschaft geschaffen haben. Es war eine Gruppe, die 50 Tage lang zusammengearbeitet hat. Es gab schwierige und ermüdende Tage, aber keine Probleme. Die Chemie und Liebe, die wir hatten, erhält man nicht so einfach.

Spieler des Turniers: Gianluigi Donnarumma
Spieler des Turniers: Gianluigi Donnarumma

... über die Shootingstars der Italiener

[Gianluigi Donnarumma] hat schon im jungen Alter für uns gespielt. Er hat großartige Qualitäten und verbessert sich jedes Jahr, so dass er irgendwann der beste Torhüter der Welt sein wird. Wir hatten sehr viel Glück, dass er bei der EURO 2020 für uns im Tor stand.

Ich denke, Federico [Chiesa] kann sich noch weiter entwickeln. Er steigert sich in so vielen Bereichen, obwohl er körperlich und technisch schon starke Fähigkeiten hat. Er muss mental noch reifer werden und Stabilität erreichen.

... Italiens proaktiven Spielstil

Jede Partie steckt voller Schwierigkeiten. Wenn wir gegen schwächere Teams spielen, kann es knifflig sein, denn sie setzen sehr auf Verteidigung.

Es gibt nicht nur das eine Rezept, um zum Sieg zu kommen. Man muss nicht nur gut spielen. Natürlich sind Siege schöner, wenn man dabei unterhaltsamen Fußball bietet. Die Wahrnehmung hat sich verändert, aber man darf nicht vergessen, dass Italien vier Mal die WM gewonnen hat. Wir sind Europameister und haben eine bedeutsame Vergangenheit.