UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Italien - Belgien 2:1: Squadra Azzurra holt Platz 3

In einer bis zum Schluss umkämpften Partie hat sich Italien gegen Belgien den dritten Platz gesichert.

Zum großen Wurf hat es dieses Mal zwar nicht gereicht, trotzdem schloss Italien die UEFA Nations League mit einem Erfolgserlebnis ab und besiegte Belgien im Spiel um Platz 3 mit 2:1

Italien - Belgien: Live-Blog zum Nachlesen

Spiel in Kürze

Highlights: Italien - Belgien 2:1
Highlights: Italien - Belgien 2:1

Die erste Halbzeit verlief torlos. Alexis Saelemaekers hatte dabei die beste Chance, scheiterte jedoch an der Latte. Auf der Gegenseite musste Thibaut Courtois in höchster Not gegen Federico Chiesa retten.

Kurz nach dem Seitenwechsel traf Nicoló Barella mit einem unhaltbaren Volley, nachdem Belgien eine Ecke nicht richtig klären konnte.

Für das 2:0 sorgte Domenico Berardi, der per Foulelfmeter traf. Zuvor war Chiesa von Timothy Castagne im Strafraum zu Fall gebracht worden.

In der Schlussphase setzte Belgien alles auf eine Karte. Michy Batshuayi und Yannick Carrasco trafen nur Aluminium und so war der Anschlusstreffer von Charles De Ketelaere letztendlich zu wenig.

Spieler des Spiels: Domenico Berardi (Italien)

"Er lieferte ein starkes Spiel ab. Durch seine Laufwege schuf er immer wieder Platz für Di Lorenzo. War bei Schüssen gefährlich und zeigte eine gute Arbeitsmoral.
Giovanni van Bronckhorst, Technischer Beobachter der UEFA

Stimmen

Robert Mancini, Trainer Italien: "Unsere Leistung war wirklich gut. Wir hatten viele Lösungen und eine gute Qualität im Mittelfeld. Beide Spiele von uns waren exzellent und es ist wichtig, dass die Mannschaft so weiter macht."

Roberto Martínez, Trainer Belgien: "Wir müssen lernen, die Spiele noch mehr zu kontrollieren. Sowohl in der Offensive als auch in der Defensive fehlt uns noch ein wenig. Nächstes Jahr wollen wir darauf aufbauen."

Statistiken

  • Italien hat nur eines der letzten 39 Spiele verloren - das Halbfinale gegen Spanien (29S, 9U).
  • Mancini konnte 30 seiner 44 Spiele als italienischer Nationaltrainer gewinnen.
  • De Ketelaere markierte gegen Italien sein erstes Länderspieltor
  • Barella hat zwei seiner sieben Länderspieltore gegen Belgien erzielt

Aufstellungen

Italien: Donnarumma; Di Lorenzo, Acerbi, Bastoni, Emerson; Barella (70. Cristante), Locatelli, Pellegrini (70. Jorginho); Berardi (90.+1 Insigne), Raspadori (65. Kean), Chiesa (90.+2 Bernardeschi).

Belgien: Courtois; Alderweireld, Denayer, Vertonghen; Castagne, Witsel, Tielemans (59. De Bruyne), Saelemaekers (59. De Ketelaere); Vanaken, Batshuayi, Carrasco (87. Trossard).

Wie geht es weiter?

Italien trifft bei den European Qualifiers am 12. November auf die Schweiz.
Belgien bekommt es bei den European Qualifiers am 13. November mit Estland zu tun.