UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kairat aus dem Häuschen

"Es ist unmöglich, glücklicher zu sein", erklärte Leo nach Kairat Almatys Finalsieg gegen den FC Barcelona. Sein Trainer Cacau war nach dem Titelgewinn voll des Lobes.

Die Endspiel-Highlights

Kairat hat durch einen 3:2-Finalsieg gegen den Barcelona zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren den UEFA-Futsal-Pokal gewonnen
Trainer Cacau: "Wir haben um unser Leben gespielt"
Laut Higuita ist der Titel sogar mehr wert als der Triumph von 2013

©Sportsfile

Cacau, Kairat-Trainer
Das Geheimnis, um gegen Barcelona zu gewinnen? Respekt, ohne Angst. Man muss fünf gegen vier spielen können [mit Higuita als fliegendem Torwart]. Barcelona hat die beste Mannschaft Europas. Aber wir haben um unser Leben gespielt und wussten, dass wir nicht versagen können. Wir haben sehr gut verteidigt, besser als im Halbfinale gegen Dina. Wir haben das perfekte Match gezeigt.

©Sportsfile

Leo, Kairat-Verteidiger
Es ist unmöglich, glücklicher zu sein. Wir haben gegen das übermächtige Barcelona gewonnen. Trotz unseres Sieges ist Barcelona die beste Mannschaft der Welt. Schlüssel zum Sieg war der Zusammenhalt in der Mannschaft. Wir haben uns gegenseitig geholfen und Fehler ausgebügelt. Zudem waren wir vor dem Tor eiskalt.

Higuita ist einer der besten Torhüter der Welt und heute haben wir ein wichtiges Tor gemacht, welches durch seinen Pass eingeleitet wurde.

Dieser UEFA-Futsal-Pokal war für mich sensationell, weil ich zweimal zum Man of the Match gekürt wurde und den Titel geholt habe. Ich finde immer Platz, um die schönen Trophäen aufzubewahren!

©Sportsfile

Higuita, Kairat-Torwart
Die Emotionen sind natürlich herausragend. Jetzt genießen wir die Atmosphäre, fahren nach Hause und dann geht es in den Urlaub. Wir haben unseren Job erledigt.

Dieses Mal ist die Freude noch größer als 2013, weil wir damals Champion wurden und manche Leute gesagt haben, dass wir nur Glück gehabt hätten. Heute haben wir gezeigt, dass es kein Glück war. Wir haben innerhalb der Mannschaft eine fantastische Atmosphäre.

Wir wussten natürlich um die Klasse von Barcelona. Aber wir hatten keine Angst. Wir haben ihr Spiel anhand von vielen Videos analysiert. Die ganze Saison lang haben wir auf diese Endrunde hingearbeitet und deshalb haben wir es jetzt auch geschafft.