Stankevičius landet bei Lazio

Marius Stankevičius ist der fünfte Neuzugang von S.S. Lazio in diesem Sommer, der Rechtsverteidiger kommt für eine unbekannte Ablösesumme von Absteiger UC Sampdoria.

In 58 Länderspielen für Litauen hat Marius Stankevičius fünf Tore geschossen
In 58 Länderspielen für Litauen hat Marius Stankevičius fünf Tore geschossen ©AFP

S.S. Lazio hat sich für eine unbekannte Ablösesumme mit dem litauischen Nationalspieler Marius Stankevičius von UC Sampdoria verstärkt.

Die Römer, die in der letzten Saison den fünften Platz in der Serie A belegten und sich damit für die UEFA Europa League qualifizierten, stellten den 29-Jährigen als fünften Neuzugang in diesem Sommer vor.

Der frühere Rechtsverteidiger von FK Ekranas kam 2002 nach Italien, wo er zunächst für Brescia Calcio und Cosenza Calcio spielte. 2008 wechselte Stankevičius zu Sampdoria, wo er 44 Ligaspiele bestritt. Nach sechs Monaten auf Leihbasis bei Sevilla FC kehrte er im vergangenen August zurück und scheiterte mit Sampdoria in den Play-offs zur UEFA Champions League am SV Werder Bremen. Anschließend ging er erneut nach Spanien, für eine Saison auf Leihbasis zu Valencia CF. Sampdoria erlebte derweil eine ganz schwere Saison und stieg am Ende sogar ab.

Stankevičius – er wird am 15. Juli 30 – ist Lazios fünfter Neuzugang für die kommende Saison, nach Miroslav Klose, Federico Marchetti, Abdoulay Konko und Senad Lulić.