UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Manninger fordert weitere Galavorstellungen

Nachdem Juventus gleich in der ersten Hälfte gegen Fulham dreimal getroffen hatte, attestierte Torhüter Alex Manninger seinem Team grandiosen Tempofußball.

David Trezeguet erzielte das 3:1 für Juve
David Trezeguet erzielte das 3:1 für Juve ©Getty Images

Nachdem Juventus gleich in der ersten Hälfte gegen Fulham FC dreimal getroffen hatte, attestierte Torhüter Alex Manninger seinem Team grandiosen Tempofußball. "Wir sollten öfter so aggressiv aus der Kabine kommen", wünschte sich der Keeper der Bianconeri.

Manninger verbrachte einen relativ ruhigen Abend, mit Ausnahme der furiosen fünf Minuten vor der Pause, als der Österreicher gleich dreimal gegen Brede Hangeland, Bobby Zamora und Zoltán Gera parieren musste. Nach dem 3:1 durch David Trezeguet in der 45.Minute hatte Juve das Spiel allerdings sicher im Griff.

"Wenn Sie mich vor dem Spiel gefragt hätten, hätte sich ein 3:1 sofort genommen, denn wir wussten, dass das eine starke Mannschaft ist", meinte Manninger gegenüber UEFA.com. "Fulham ist eine sehr gut organisierte Mannschaft. Wir hatten vorher darüber gesprochen, dass wir aggressiver starten müssten. Das war letztes Jahr unsere Stärke und überhaupt schon immer die große Stärke von Juve."

Auch Hasan Salihamidžić war natürlich glücklich über die starke Leistung seines Teams: "Wir haben in der ersten Hälfte eine Glanzvorstellung gezeigt und es war sehr wichtig, dass wir kein zweites Tor mehr kassiert haben."

Bei Fulham hielt sich die Freude verständlicherweise in Grenzen. "Wir sind enttäuscht, dass wir zwei Tore aus Standards hinnehmen mussten", sagte Zamora. "Aber ich glaube nicht, dass das Ergebnis gerecht ist. Wir hatten einige Möglichkeiten, die wir an einem anderen Tag sicher verwertet hätten."