UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Tschechische Republik gegen England: UEFA EURO 2020 Hintergrund, Zahlen und Fakten

Die Tschechische Republik hat noch nie in Wembley gewonnen, konnte aber schon einmal einen wichtigen Sieg gegen die Engländer feiern.

England gewann zuletzt in Wembley mit 5:0 gegen die Tschechen
England gewann zuletzt in Wembley mit 5:0 gegen die Tschechen Getty Images

Schon in der Qualifikation zu der UEFA EURO 2020 sind die Tschechische Republik und England aufeinander getroffen, dabei konnte jedes Team sein Heimspiel gewinnen. Jetzt kommt es in Gruppe D erneut zu einem Duell der beiden Nationen, in dem es um noch mehr geht.

• Die beiden Teams stehen gleichauf mit vier Punkten an der Spitze der Gruppe D. Die Tschechen starteten mit einem 2:0-Sieg gegen Schottland, ehe ein 1:1 gegen Kroatien folgte, während England nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen Kroatien zu einem torlosen Remis gegen Schottland kam.

• Die Tschechen sind schon weiter und werden Gruppensieger, wenn sie gegen England nicht verlieren. Sie landen auf dem zweiten Platz, wenn sie verlieren und Schottland im Parallelspiel gegen Kroatien gewinnt. Es könnte aber auch der dritte Rang werden, wenn sie verlieren und die Kroaten mit einem Ergebnis gewinnen, mit dem sie das bessere Torverhältnis hätten.

• England ist schon weiter. Bei einem Erfolg gegen Tschechien wären die Engländer Gruppensieger. Es würde nur der dritte Platz werden, wenn sie verlieren und die Schotten mit einem Ergebnis gewinnen, mit dem sie das bessere Torverhältnis hätten.

Frühere Begegnungen

• England gewann sein Heimspiel am 22. März 2019 mit 5:0, Raheem Sterling gelang damals in Wembley ein Dreierpack, Harry Kane war per Elfmeter erfolgreich und Tomáš Kalas unterlief ein Eigentor. Es war die höchste Niederlage für die Tschechische Republik als eigenständige Nation. Für England feierte Declan Rice sein Länderspieldebüt.

Highlights: England - Tschechische Republik 5:0
Highlights: England - Tschechische Republik 5:0

• In der Eden Arena von Prag brachte Kane die Gäste beim Rückspiel am 11. Oktober in Führung, aber Jakub Brabec glich kurz darauf aus und der eingewechselte Zdeněk Ondrášek erzielte bei seinem Länderspieldebüt in der 85. Minute den Siegtreffer der Tschechen.

• Es war dies der erste Sieg der Tschechen gegen England, das auch gegen die Tschechoslowakei in 13 Spielen nur zweimal verloren hat, zuletzt im Oktober 1975 mit 1:2 in Bratislava.

• Dieses Spiel fand im Rahmen der Qualifikation zur UEFA-Europameisterschaft 1976 statt, das Hinspiel hatten die Engländer in Wembley mit 3:0 gewonnen. Die Tschechoslowaken erreichten damals die aus vier Teams bestehende Endrunde und wurden kurz darauf sensationell auch Europameister.

• Für beide Länder ist es das erste Duell bei einer EURO-Endrunde. Bei einer WM trafen Engländer und Tschechoslowaken zweimal aufeinander. 1970 gewannen die Engländer in Guadalajara in der Gruppenphase mit 1:0 und zwölf Jahre später triumphierte man in Bilbao mit 2:0.

• Die Auswärtsbilanz der Tschechischen Republik gegen England: U1 N2; auch als Tschechoslowakei konnte man nie in England gewinnen, in acht Spielen gab es sechs Niederlagen und zwei Unentschieden gegen England.

EURO-Fakten: Tschechische Republik

• Seit der Spaltung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 konnte sich die Tschechische Republik bislang für jede EURO-Endrunde qualifizieren.

Tolle Tore der Tschechischen Republik
Tolle Tore der Tschechischen Republik

• Als Teil der Tschechoslowakei gewann man 1976 den Titel, und bei der ersten Teilnahme als Tschechische Republik im Jahr 1996 erreichte man das Endspiel, verlor dieses aber mit 1:2 gegen Deutschland.

• Zudem stand die Tschechische Republik im Halbfinale der UEFA EURO 2004 sowie acht Jahre später im Viertelfinale.

• 2016 belegten die Tschechen nur den letzten Platz in ihrer Gruppe, aus ihren drei Spielen gegen Spanien (0:1), Kroatien (2:2) und die Türkei (0:2) holten sie nur einen Punkt. Allerdings konnten sie dabei gegen Kroatien einen 0:2-Rückstand aufholen. Dies war zugleich das einzige der letzten vier Spiele bei EURO-Endrunden vor dem 1. Spieltag, das nicht verloren ging und in dem sie treffen konnten.

• Die Mannschaft von Jaroslav Šilhavý qualifizierte sich als Zweiter der Gruppe A für die UEFA EURO 2020, hinter England. In Prag gab es einen 2:1-Sieg gegen die Engländer, nachdem das Hinspiel am 1. Spieltag in Wembley mit 0:5 verloren worden war. Dies war eine von drei Niederlagen der Tschechen in der Qualifikation, durch fünf Siege brachten sie es am Ende aber auf 15 Punkte, vier mehr als der Gruppendritte Kosovo.

• Die Bilanz der Tschechen bei der EURO 1996 in England: S2 U2 N2; das 1:2 durch Golden Goal im Finale war das einzige Spiel in Wembley bei diesem Turnier.

• Die Tschechen haben noch nie in Wembley gewonnen, ihre Bilanz: U1 N3; in diesen vier Spielen kassierten sie elf Gegentore. Als Tschechoslowakei lautet die Bilanz in Wembley ebenfalls U1 N3; 1937, im einzigen Spiel in London, verlor man an der White Hart Lane ein Testspiel mit 4:5.

EURO-Fakten: England

• England nimmt zum zehnten Mal an einer UEFA-Europameisterschaft teil; 1968 wurde man Dritter, 1996 erreichten die Briten bei der Heim-EURO das Halbfinale.

• England scheiterte in der Qualifikation zur Endrunde 2008 - zum ersten mal seit 1984, als die Three Lions ebenfalls nicht bei der Endrunde dabei waren.

• Unter Trainer Roy Hodgson gewannen die Engländer alle zehn Qualifikationsspiele zur UEFA EURO 2016. Dort wurde man mit fünf Punkten Gruppenzweiter hinter Wales und scheiterte im Achtelfinale mit 1:2 an Island.

• Auch in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 gewannen die Engländer ihre Gruppe, in acht Spielen gab es sieben Siege für das Team von Gareth Southgate. Sechs Punkte dahinter qualifizierte sich die Tschechische Republik ebenfalls für die Endrunde, wo man nun in der Gruppe D erneut zusammentrifft. Die einzige Niederlage kassierten die Engländer mit 1:2 in Tschechien, das man im Heimspiel noch mit 5:0 besiegt hatte.

Tolle Tore von England
Tolle Tore von England

• Kane beendete die Qualifikation mit zwölf Treffern (fünf Assists) als bester Torschütze, er traf in jedem Spiel mindestens einmal.

• Sterling war an 15 der 37 Tore der Engländer in der Qualifikation beteiligt (acht Tore, sieben Assists), er erzielte auch den Siegtreffer gegen Kroatien am ersten Spieltag.

• Die Niederlage im Achtelfinale der UEFA EURO 2016 gegen Island ist die einzige Niederlage, die England in seinen letzten 13 Spielen bei einer EURO-Endrunde kassiert hat (S6 U6). Das Aus im Elfmeterschießen gegen Italien (2012) und Portugal (2004) wird als Remis gewertet.

• Englands Bilanz in Wembley: S184 U73 N39. Von den letzten zwölf Spielen Partien in diesem Stadion wurden zehn gewonnen, darunter auch die Qualifikationsspiele zur UEFA EURO 2020 gegen die Tschechische Republik (5:0), Bulgarien (4:0) und Montenegro (7:0); die 0:1-Niederlage in der UEFA Nations League gegen Dänemark am 14. Oktober 2020 war erst ihre zweite in den letzten 22 Partien in Wembley (S17 U5).

• England hat noch kein einziges Spiel bei einem großen Turnier in Wembley verloren (S8 U4), allerdings unterlagen sie dort im Halbfinale der EURO 1996 im Elfmeterschießen gegen Deutschland (nach einem 1:1-Unentschieden).

Jedes Tor von England auf dem Weg zur EURO 2020
Jedes Tor von England auf dem Weg zur EURO 2020

Verschiedenes

• Haben zusammen gespielt:
Tomáš Souček, Vladimír Coufal & Declan Rice (West Ham, 2020-)

• Haben in England gespielt:
Tomáš Souček (West Ham 2020 -)
Vladimír Coufal (West Ham 2020–)
Ondřej Čelůstka (Sunderland 2013/14 auf Leihbasis)
Aleš Matějů (Brighton & Hove Albion 2017–19)
Tomáš Kalas (Chelsea 2010–19, Middlesbrough 2015–16 auf Leihbasis, Fulham 2016–18 auf Leihbasis, Bristol City 2018–)
Matěj Vydra (Watford 2012–16, West Brom 2013/14 auf Leihbasis, Reading 2015/16 auf Leihbasis, Derby 2016–18, Burnley 2018–)

• Petr Ševčík erzielte bei der 3:4-Niederlage von Slavia Praha bei Chelsea im Viertelfinalrückspiel der UEFA Europa League 2018/19 zwei Treffer, Souček traf einmal.

• Bei der U21-Europameisterschaft 2015 in der Tschechischen Republik belegte England unter dem damaligen Trainer Gareth Southgate in seiner Gruppe mit drei Punkten aus drei Spielen den letzten Platz.

• Der tschechische Rekordnationalspieler Petr Čech verbrachte den Großteil seiner Karriere in England. Von 2004 bis 2015 spielte er für Chelsea und gewann mit den Blues vier Mal die Premier League, 2012 die UEFA Champions League und ein Jahr später die UEFA Europa League. Außerdem holte er viermal den FA Cup und dreimal den englischen Ligapokal. Anschließend wechselte er für vier Jahre zu Arsenal, wo er 2017 auch noch mal den FA-Cup gewann, ehe er seine Karriere 2019 beendete.

• Souček erzielte 2020/21 für West Ham zehn Tore in der Premier League, darunter auch das 1:0-Siegtor gegen Everton mit England-Schlussmann Jordan Pickford am 1. Januar.

• Tomáš Holeš gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich für Slavia Praha bei Arsenal im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League 2020/21, in Prag gewannen die Engländer dann allerdings mit 4:0, Bukayo Saka gehörte zu den Torschützen.