UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Kroatien gegen Tschechische Republik: UEFA EURO 2020 Hintergrund, Zahlen und Fakten

In einem denkwürdigen Spiel zwischen Kroatien und der Tschechischen Republik bei der UEFA EURO 2016 fielen vier Tore, nun stehen sich die beiden Teams in Glasgow gegenüber.

Action from the teams' meeting at EURO 2016
Action from the teams' meeting at EURO 2016 Getty Images

Im Hampden Park stehen sich am 2. Spieltag zum zweiten Mal in Folge bei UEFA-Europameisterschaften Kroatien und die Tschechische Republik gegenüber, die beiden Teams trennten sich bei der UEFA EURO 2016 mit einem denkwürdigen Remis.

• Die Tschechen waren bei der UEFA EURO 2020 bereits in Glasgow erfolgreich und besiegten Gastgeber Schottland am 1. Spieltag mit 2:0, Patrik Schick (42., 52.) erzielte beide Tore, das zweite war ein sensationeller Distanzschuss. Kroatien verlor dagegen sein erstes Spiel gegen England mit 0:1 in Wembley.

Frühere Begegnungen

• TDie beiden Mannschaften standen sich am 17. Juni 2016 im Stade Geoffroy-Guichard von Saint-Étienne gegenüber, ebenfalls am zweiten Spieltag der Gruppe D. Zunächst sah es nach einer klaren Sache für Kroatien aus, Ivan Perišić (37.) und Ivan Rakitić (59.) sorgten für die 2:0-Führung. In den letzten 15 Minuten kamen die Tschechen aber nochmal zurück. Milan Škoda gelang in der 75. Minute der Anschlusstreffer, und eine Minute vor Schluss verwandelte Tomáš Necid einen Elfmeter nach einem Handspiel von Domagoj Vid.a

Highlights der EURO 2016: Tschechische Republik - Kroatien 2:2
Highlights der EURO 2016: Tschechische Republik - Kroatien 2:2

• Kroatien unter Trainer Ante Čačić wurde am Ende Sieger der Gruppe D, während die Tschechen von Pavel Vrba nur auf dem vierten Platz landeten, auch hinter Spanien und der Türkei. Das Remis gegen Kroatien bedeutete ihren einzigen Punkt.

• Die Bilanz aus zwei Testspielen zwischen den beiden Teams spricht für Kroatien: 1 Sieg, 1 Unentschieden.

• Im Dezember 1996 trennten sich die beiden Nationen in Casablanca mit einem 1:1-Unentschieden, Kroatien entschied das Elfmeterschießen mit 4:1 für sich und gewann damit den König Hassan II. Pokal.

• Kroatien feierte einen 4:2-Testspielsieg im Februar 2011 in Pula - das erste Spiel mit vier Gegentoren für die Tschechische Republik. Bei Kroatien gab der eingewechselte Šime Vrsaljko sein Länderspieldebüt.

EURO-Fakten: Croatia

• Kroatien nimmt zum sechsten Mal an einer EURO teil; seit der Unabhängigkeit des Landes verpasste man nur die UEFA EURO 2000, somit ist das nun die fünfte Endrunde in Folge mit Beteiligung der Kroaten. Zwei Mal erreichte man das Viertelfinale, zwei Mal schied man in der Gruppenphase aus.

Tolle Tore von Kroatien
Tolle Tore von Kroatien

• Bei der UEFA EURO 2016 war für Kroatien im Achtelfinale Endstation, dort unterlag man dem späteren Sieger Portugal mit 0:1 nach Verlängerung. Zuvor hatte das Team mit sieben Punkten seine Gruppe gewonnen, vor Titelverteidiger Spanien.

• In der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 sicherte sich die Mannschaft von Zlatko Dalić den Gruppensieg mit 17 Punkten aus acht Partien, drei Punkte dahinter landete Wales.

• In den letzten 15 Partien im Rahmen einer EURO gab es neben dem 0:1 nach Verlängerung gegen Portugal vor vier Jahren nur noch eine Niederlage: Am 24. März 2019 verloren die Kroaten in Ungarn mit 1:2 (dazu gab es 9 Siege und 4 Unentschieden).

• Kroatiens Bilanz aus drei Gastspielen im Hampden Park steht bei 2 Remis und 1 Niederlage. Zuletzt verlor man dort im Oktober 2013 in der Qualifikation zur FIFA-WM mit 0:2 gegen Schottland; dies sind auch die einzigen Gastspiele der Kroaten in diesem Land.

• Niko Kranjčar erzielte Kroatiens einziges Tor in Glasgow, bei einem 1:1 in einem Freundschaftsspiel gegen Schottland im März 2008.

• A Niko Kranjčar strike in a 1-1 friendly draw against Scotland in March 2008 is Croatia's only goal in Glasgow.

EURO-Fakten: Tschechische Republik

• Seit der Spaltung der Tschechoslowakei im Jahr 1993 konnte sich die Tschechische Republik bislang für jede EURO-Endrunde qualifizieren.

• Als Teil der Tschechoslowakei gewann man 1976 den Titel, und bei der ersten Teilnahme als Tschechische Republik im Jahr 1996 erreichte man das Endspiel, verlor dieses aber mit 1:2 gegen Deutschland.

Panenkas berühmter Elfmeter 1976
Panenkas berühmter Elfmeter 1976

• Zudem stand die Tschechische Republik im Halbfinale der UEFA EURO 2004 sowie acht Jahre später im Viertelfinale.

• 2016 belegten die Tschechen nur den letzten Platz in ihrer Gruppe, aus ihren drei Spielen gegen Spanien (0:1), Kroatien (2:2) und die Türkei (0:2) holten sie nur einen Punkt. Allerdings konnten sie dabei gegen Kroatien einen 0:2-Rückstand aufholen. Dies war zugleich das einzige der letzten vier Spiele bei EURO-Endrunden vor dem 1. Spieltag, das nicht verloren ging und in dem sie ins Tor trafen.

• Die Mannschaft von Jaroslav Šilhavý qualifizierte sich als Zweiter der Gruppe A für die UEFA EURO 2020, hinter England. In Prag gab es einen 2:1-Sieg gegen die Engländer, nachdem das Hinspiel am 1. Spieltag in Wembley mit 0:5 verloren worden war. Dies war eine von drei Niederlagen der Tschechen in der Qualifikation, durch fünf Siege brachten sie es am Ende aber auf 15 Punkte, vier mehr als der Gruppendritte Kosovo.

• Die Tschechische Republik/Tschechoslowakei bestritt bereits sieben Partien im Hampden Park, wobei der Sieg am 1. Spieltag der erste war (1 Unentschieden, 5 Niederlagen). Vor dem laufenden Turnier gab es dort im September 2011 in einem Qualifikationsspiel zur UEFA EURO 2012 ein 2:2-Unentschieden gegen Schottland.

• In der Qualifikation zur UEFA EURO 2000 gewannen die Tschechen mit 2:1 im Celtic Park, was bis zum 1. Spieltag ihr einziger Sieg in Schottland war. Die Tschechoslowakei verlor 1937 ein Freundschaftsspiel in Ibrox mit 0:5, damit steht die Gesamtbilanz von Tschechoslowakei/Tschechischer Republik in Glasgow - und Schottland - bei 2 Siegen, 1 Unentschieden und 6 Niederlagen.

Tolle Tore der Tschechischen Republik
Tolle Tore der Tschechischen Republik

Verschiedenes

• Haben zusammen gespielt:
Andrej Kramarić & Pavel Kadeřábek (Hoffenheim 2016–)

• Petković und Mislav Oršić verbuchten jeweils ein Tor und eine Vorlage, als Dinamo Zagreb am 21. Februar 2019 im Rückspiel der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League mit 3:0 gegen den tschechischen Klub Viktoria Plzeň gewann.

• Nikola Vlašić traf ebenfalls gegen Plzeň, allerdings konnte er mit seinem Elfmetertor nicht verhindern, dass CSKA Moskva in der Gruppenphase der UEFA Champions League am 27. November 2018 eine 1:2-Heimniederlage kassierte.

• Vlašić traf am 13. September 2020 bei einem 3:1-Heimsieg im Derby gegen Spartak Moskva für CSKA Moskva, bei den Gästen stand Alex Král auf dem Platz.

• Milan Badelj und Dejan Lovren trafen beide für Dinamo Zagreb bei einem 3:3-Unentschieden bei Sparta Praha in der ersten Runde des UEFA-Pokals am 2. Oktober 2008.

• Badeljs einziges Tor für Genoa in der Serie-A-Saison 2020/21 war am 20. Februar zu Hause in der Nachspielzeit das 2:2 gegen Verona; bei den Gästen spielte Antonín Barák, der den Führungstreffer der Gäste vorbereitet hatte.

• Borna Barišić stand im Achtelfinale der UEFA Europa League 2020/21 in beiden Partien auf dem Platz, als seine Rangers gegen Slavia Praha um Jan Bořil, David Zima, Tomáš Holeš und Lukáš Masopust ausschieden.