UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Cassano sichert sich Spitzenplatz

Italien hat sich beim Spiel gegen die Republik Irland neun der ersten zehn Plätze beim Castrol EDGE Index gesichert. Antonio Cassano schaffte es nach seiner starken Leistung samt Führungstreffer auf Platz eins.

Antonio Cassano setzte sich gegen Irlands Mittelfeldspieler Keith Andrews durch und köpfte die Führung
Antonio Cassano setzte sich gegen Irlands Mittelfeldspieler Keith Andrews durch und köpfte die Führung ©Getty Images

Beim Castrol EDGE Index für den 2:0-Erfolg von Italien gegen die Republik Irland haben die Italiener die ersten acht Plätze eingenommen - den Spitzenplatz sicherte sich Antonio Cassano. Der Stürmer vom AC Milan erzielte gegen die Iren den Führungstreffer und ebnete Italien so den Weg ins Viertelfinale als Zweiter der Gruppe C.

Der erste Länderspieltreffer des 29-Jährigen seit seiner Genesung nach einem ischämischen Schlaganfall, den er letzten Oktober erlitten hatte, war der Hauptgrund, warum er sich mit 9,22 Punkten die Spitzenposition sichern konnte. Danach folgten Rückkehrer Andrea Barzagli (8,94) und Cassanos Teamkollege Ignazio Abate (8,91).

Cassano kam zu drei Torabschlüssen, die direkt aufs gegnerische Gehäuse gingen, bevor er nach 63 Minuten durch Alessandro Diamanti ersetzt wurde. Nachdem er Shay Given zu einer Parade gezwungen hatte, war die italienische Nummer 10 bei ihrem zweiten Torabschluss erfolgreich, als Cassano einen Eckball von Andrea Pirlo einköpfen konnte.

Nach Antonio Di Natale (sechs Abschlüsse, die direkt aufs gegnerische Gehäuse gingen) war Cassano mit drei Torabschlüssen die Nummer zwei in dieser Rangliste, sicherte sich jedoch mehr Index-Punkte als sein Sturmpartner, weil er in der Passstatistik vorne lag. Eine hundertprozentige Erfolgsrate bei langen Pässen ist dafür eine hervorragende Erklärung.

Barzagli, der nach einer Wadenverletzung, wegen der er die 1:1-Unentschieden gegen Spanien und Kroatien verpasste, wieder ins Team zurückkehrte, lieferte in Italiens Hintermannschaft eine hervorragende Leistung über 90 Minuten ab

Der Juventus-Verteidiger ragte vor allem bei den Grundlagen der Abwehrarbeit heraus, da er vier wichtige Zweikämpfe gewinnen sowie einmal entscheidend klären konnte und Italien somit erstmals nach sechs Spielen wieder ohne Gegentreffer blieb.

Castrol EDGE Index: Italien - Republik Irland
1. Antonio Cassano (ITA) 9,22
2. Andrea Barzagli (ITA) 8,94
3. Ignazio Abate (ITA) 8,91
4. Antonio Di Natale (ITA) 8,71
5. Daniele De Rossi (ITA) 8,63

Wichtige Fakten
2 –
Irland ist nach den Niederlanden die zweite Nation, die bei der UEFA EURO 2012 ohne Punkte wieder nach Hause fahren muss.

6 – Schüsse von Antonio Di Natale, die auf das gegnerische Tor gingen

9 – Tore kassierte Irland in der Gruppenphase. Jugoslawien, das 1984 zehn Gegentore schlucken musste, ist die einzige Mannschaft, die sich noch mehr Gegentore eingefangen hatte.

10 – Antonio Cassano hat nach seinem Führungstreffer in Poznan jetzt zehn Länderspieltore erzielt.

60 – Prozent Ballbesitz hatten die Azzurri.

Zitat
Antonio Cassano: "Harte Siege sind die schönsten. Es war am wichtigsten, die Gruppenphase zu überstehen. Ich konnte den Schlusspfiff im anderen Spiel [Kroatien gegen Spanien] nicht erwarten, aber dann war das Spiel endlich vorbei. Ich bin sehr glücklich."