UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Tschechen ohne Mareček und Schick

Lukáš Mareček und Patrik Schick sind nicht in Pavel Vrbas endgültigem Kader der Tschechischen Republik für die UEFA EURO 2016 obwohl der Trainer "positiv überrascht" von der Leistung der beiden war.

Tschechen ohne Mareček und Schick
Tschechen ohne Mareček und Schick ©AFP/Getty Images

Kader der tschechischen Republik für die UEFA EURO 2016
Torhüter: Petr Čech (Arsenal), Tomáš Vaclík (Basel), Tomáš Koubek (Slovan Liberec).

Verteidiger: Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen), Roman Hubník (Viktoria Plzeň), Pavel Kadeřábek (Hoffenheim), Michal Kadlec (Fenerbahçe), David Limberský (Viktoria Plzeň), Daniel Pudil (Sheffield Wednesday), Marek Suchý (Basel), Tomáš Sivok (Bursaspor).

Mittelfeldspieler: Vladimír Darida (Hertha Berlin), Bořek Dočkal (Sparta Praha), Daniel Kolář (Viktoria Plzeň), Ladislav Krejčí (Sparta Praha), David Pavelka (Kasımpaşa), Jaroslav Plašil (Bordeaux), Tomáš Rosický (Arsenal), Jiří Skalák (Brighton), Josef Šural (Sparta Praha).

Stürmer: David Lafata (Sparta Praha), Tomáš Necid (Bursaspor), Milan Škoda (Slavia Praha).

Wie erwartet strich der tschechische Nationaltrainer Pavel Vrba Mittelfeldspieler Lukáš Mareček und Stürmer Patrik Schick aus dem endgültigen Kader für die UEFA EURO 2016. Beide Spieler fuhren ins Trainingslager in Österreich in dem Bewusstsein, dass sie wahrscheinlich nicht dabei sein würden.

Tschechiens EURO-Star: Petr Čech

"Sie haben mich positiv überrascht, sie haben sich stark verbessert", sagte Vrba. "Sie werden ihre Chance in der Zukunft bekommen." Schick ist nicht dabei, obwohl er im Testspiel gegen Malta traf. "Es ist meine Entscheidung", fügte Vrba hinzu. "Ich habe Stürmer gewählt, die auch schon in der Quali für uns gespielt haben."

Petr Čech, Tomáš Rosický, Jaroslav Plašil, Michal Kadlec und Tomáš Sivok haben alle mehr als 50 Einsätze doch der Rest des Kaders besteht größtenteils aus jüngeren Spielern.

Die Spiele der Tschechischen Republik in Gruppe D
13.06.: Spanien - Tschechische Republik (Toulouse)
17.06.: Tschechische Republik - Kroatien (St-Etienne)
21.06.: Tschechische Republik - Türkei (Lens)