Hintergrund: Young Boys - Valencia

Die Young Boys warten in der Gruppenphase immer noch auf ihr erstes Tor und ihren ersten Punkt. Jetzt treffen die Schweizer auf Valencia, das ebenfalls alles andere als optimal gestartet ist.

In Gruppe H lief für die Young Boys bislang nicht viel zusammen
In Gruppe H lief für die Young Boys bislang nicht viel zusammen ©AFP/Getty Images

Die Jagd der Young Boys auf einen ersten Punkt und ein erstes Tor in der UEFA Champions League geht in die nächste Runde, aber auch Gegner Valencia ist in Gruppe H noch nicht ins Rollen gekommen.

• Während die Schweizer ihre ersten beiden Partien verloren haben, ist der Tabellendritte Valencia nur einen Punkt besser und benötigt im allerersten Duell gegen die Young Boys dringend einen Auswärtssieg, um dem Spitzenduo Juventus und Manchester United auf den Fersen zu bleiben.

Hintergrund
Young Boys
• Nach einer 0:3-Heimpleite gegen Manchester United zum Auftakt der allerersten Gruppenphase in der Vereinsgeschichte verloren die Berner zuletzt ebenfalls mit 0:3 bei Juventus.

• Young Boys feierte 2017/18 die Schweizer Meisterschaft. Es war der zwölfte Titel der Vereinsgeschichte, auf den man seit 1986 warten musste.

• Das Team von Gerardo Seoane setzte sich in der Qualifikation gegen den kroatischen Vertreter Dinamo Zagreb durch. Auf das 1:1 vor eigenem Publikum folgte ein 2:1 auswärts. Die vorherigen fünf Versuche, sich die Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League zu sichern, endeten allesamt in der Qualifikation. So auch in der Saison 2017/18, als man in der dritten Qualifikationsrunde zwar gegen Dynamo Kyiv gewann, in der Play-off-Runde aber gegen CSKA Moskva die Segel streichen musste.

• Die Berner haben lediglich zwei der letzten zwölf Europapokal-Spiele gewonnen (4U, 6N): 2:1 gegen Skënderbeu am sechsten Spieltag der UEFA Europa League in der letzten Saison, sowie der Sieg in Zagreb. Das Duell mit dem albanischen Klub war 2017/18 der letzte Auftritt im Europapokal für YB, da man die Gruppe auf dem dritten Platz beendete.

Highlights: Juventus - Young Boys 3:0
Highlights: Juventus - Young Boys 3:0

• Die Young Boys haben nur eins der letzten sechs Europapokal-Heimspiele gewonnen (2U, 3N), zuvor jedoch hatten sie drei Partien in Folge für sich entscheiden können.

• Das letzte Heimspiel der Schweizer gegen einen spanischen Klub endete in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2010/11 mit einem 2:0-Sieg gegen Getafe. Zwei der drei Heimspiele gegen einen spanischen Gegner konnten die Young Boys gewinnen, die dritte Partie ging verloren; insgesamt steht die Bilanz gegen spanische Teams bei drei Siegen und drei Niederlagen.

• Die Young Boys erreichten 1958/59 das Halbfinale des Pokals der europäischen Meistervereine, mussten sich dort aber mit 1:3 nach Hin- und Rückspiel gegen Reims geschlagen geben.

Valencia
• Nach dem 0:2 im Auftaktspiel zuhause gegen Juventus antwortete Valencia im zweiten Match mit einem torlosen Remis bei Manchester United.

• Das United-Remis beendete einen Negativlauf von vier aufeinanderfolgenden Pleiten in der UEFA Champions League; die Spanier verloren sogar fünf der letzten neun Partien in der Königsklasse und warten seit fünf Partien auf einen eigenen Treffer.

• Valencia hat drei der letzten acht Auswärtspartien in der UEFA Champions League gewonnen, Qualifikation inbegriffen (2U, 3N).

• Valencia, Vierter in Spanien 2017/18, spielt zum elften Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League. Die Spanier, Finalist 1999/2000 und 2000/01, haben seit 2012/13 nicht mehr das Achtelfinale erreicht.

Valencia holt ein Remis im Old Trafford
Valencia holt ein Remis im Old Trafford

• Valencia hat in den letzten beiden Spielzeiten an keinem UEFA-Klubwettbewerb teilgenommen. Beim letzten Auftritt 2015/16 wurden die Spanier Dritter in der Gruppenphase der UEFA Champions League und stiegen in die UEFA Europa League ab, wo sie sich in der Runde der letzten 32 mit insgesamt 10:0 gegen Rapid Wien durchsetzten, ehe sie im Achtelfinale aufgrund der Auswärtstorregel am spanischen Rivalen Athletic Club scheiterten (0:1 auswärts, 2:1 zuhause).

• Beim letzten Auftritt in der Schweiz verlor Valencia im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League 2013/14 mit 0:3 in Basel, drehte das Duell jedoch zu seinen Gunsten mit einem 5:0-Heimerfolg nach Verlängerung. Diese Auswärtspleite ist Valencias einzige Niederlage in acht Partien gegen Schweizer Klubs (5S, 2U); zwei der anderen drei Auswärtspartien in der Schweiz endeten mit einem Unentschieden, die vierte Partie gewannen sie mit 3:2 in St. Gallen in der Gruppenphase der UEFA Europa League 2013/14.

Sonstiges
• Haben zusammengespielt:
Miralem Sulejmani & Ezequiel Garay, Rodrigo (Benfica 2013/14)
Miralem Sulejmani, Loris Benito & Gonçalo Guedes (Benfica 2014/15)
Guillaume Hoarau & Kevin Gameiro (Paris Saint-Germain 2011–13)

Aktuelles

Young Boys
• In der Liga gab es für YB zunächst neun Siege aus neun Spielen, ehe man am 6. Oktober vor eigenem Publikum eine 2:3-Niederlage gegen Luzern hinnehmen musste. Am Samstag holte YB zwei Mal einen Rückstand auf und kam  zu einem 3:3 gegen den FC Zürich.

• Guillaume Hoarau, der am Wochenende einen Doppelpack markierte, hat in seinen letzten vier Ligaspielen vier Tore markiert.

• Für die bisher 37 Ligatore der Berner waren zehn unterschiedliche Spieler verantwortlich.

• Die Young Boys haben nach elf Ligaspielen zehn Punkte Vorsprung. Seit dem Sommer 2003, als die Meisterschaft mit zehn Teams eingeführt wurde, hat nur Basel zu diesem Zeitpunkt der Saison ein solches Polster vorweisen können (2003/04 und 2016/17).

• YB hat wettbewerbsübergreifend zwölf von 17 Spielen gewonnen. Allerdings gab es bis zum Remis am Wochenende in den beiden Partien davor jeweils eine Niederlage. Es ist das erste Mal seit April 2017, dass das Team zwei Pleiten in Folge kassierte.

• Am 23. September feierte YB einen 7:1-Heimsieg gegen Basel. Dabei gab es sieben unterschiedliche Torschützen.

• Christian Fassnacht wurde in der UEFA Nations League bei der 1:2-Niederlage gegen Belgien am 12. Oktober eingewechselt und feierte sein Debüt für die Schweiz.

• Kevin Mbabu fiel seit dem Spiel gegen Basel aufgrund einer Knöchelverletzung aus, kehrte aber gegen Zürich auf den Rasen zurück. Derweil laboriert Gregory Wüthrich an einer Oberschenkelverletzung.

• Jordan Lotomba (Knie) und Pedro Teixeira (ohne Angabe) haben in dieser Saison noch nicht gespielt.

Valencia
• Valencia hat von seinen Pflichtspielen in dieser Saison lediglich eines gewonnen (8U, 2N) - beim 1:0 auswärts gegen Real Sociedad am 29. September. Allerdings ist man in den letzten sechs Spielen ungeschlagen (1S, 5U). Die letzte Niederlage gab es am ersten Spieltag zuhause gegen Juventus. Am Samstag trennte man sich zuhause 1:1 gegen Leganés.

• José Gayà markierte gegen Leganés einen späten Ausgleichstreffer. Für den Verteidiger war es das erste Tor seit Mai 2017.

• Die Spanier haben nach neun Ligaspielen zehn Punkte. In der Saison 2017/18 waren es zu diesem Zeitpunkt elf Zähler mehr.

• Cristiano Piccini machte in der letzten Länderspielpause seine ersten beiden Partien für Italien - gegen die Ukraine und Polen.

• Denis Cheryshev wurde am 14. Oktober eingewechselt und machte ein Tor, als Russland in der UEFA Nations League mit 2:0 gegen die Türkei gewann.

• Santi Mina hat aufgrund einer Knieverletzung seit dem 23. September nicht mehr gespielt. Gonçalo Guedes wurde beim 1:1 gegen Barcelona am 7. Oktober wegen Adduktorenproblemen bereits nach sieben Minuten ausgewechselt.

Oben