Salzburg scheitert zum elften Mal

Die Bullen gaben gegen Crvena zvezda ein 2:0 aus der Hand und verpassen erneut die Qualifikation zur UEFA Champions League. Ben Nabouhane wurde zum Sargnagel.

Watch the best of the action from Salzburg as the Serbian side qualified on away goals.
  • Der FC Salzburg muss seinen Traum von der UEFA Champions League neuerlich begraben. Gegen Crvena zvezda kam man nur zu einem 2:2 und schied aufgrund der Auswärtstorregel aus
  • Salzburg übernahm von der ersten Sekunde an das Kommando und erarbeitete sich eine deutliche Überlegenheit in allen Belangen
  • Patson Daka ließ zwei riesige Chancen aus und hätte schon nach 20 Minuten für klare Verhältnisse sorgen können
  • Als die Salzburger kurz vor der Pause kurz ein wenig nachließen, sorgte Munas Dabbur trotzdem für die Führung. Der Israeli versenkte einen Einwurf von Andreas Ulmer direkt im Tor der Gäste
  • Nach der Pause wurde das Spiel ein wenig ruppiger. Salzburg profitierte vorerst davon - Dabbur erhöhte vom Elfmeterpunkt, nach Foul an Hannes Wolf, auf 2:0
  • In der 65. Minute sorgten die Serben mit einem Doppelschlag binnen 77 Sekunden für den überraschenden Ausgleich. El Fardou Ben Nabouhane stellte durch zwei Aktionen das Spiel völlig auf den Kopf
  • Salzburg versuchte in der finalen Phase alles, um Crvena zvezda doch noch zu bezwingen, biss sich aber die Zähne aus. Die besten Chancen hatten Reinhold Yabo und André Ramalho - beide blieben aber ohne Glück
Oben