Der Werdegang von Liverpool-Torwart Alisson

Im Interview mit UEFA.com zeichnet Liverpools Torwart Alisson Becker seine Karriere nach.

©Getty Images

Alisson Becker war für Liverpool der wahrscheinlich wichtigste Neuzugang des letzten Sommers. Mit seinen konstanten Leistungen und herausragenden Paraden hat er dazu beigetragen, dass die Reds auf dem Weg ins Finale der UEFA Champions League fünf Mal ohne Gegentor blieben.

COUNTDOWN ZUM ENDSPIEL

Im Interview mit UEFA.com plaudert Alisson über seine Anfänge im Fußball, seine Entwicklung als Torwart und das unglaubliche Halbfinal-Comeback gegen Barcelona.

Über seine Kindheit...

Highlights: Liverpool - Barcelona 4:0
Highlights: Liverpool - Barcelona 4:0

Ich habe es geliebt, mit meinem älteren Bruder und mit meinem Vater Fußball zu spielen. Mein Lieblingsspielzeug war schon immer der Fußball. Wir hatten einen kleinen Raum in unserem Haus, in dem ein Bett stand. Darunter befand sich eine Matratze und das war mein Bett. Wir haben sie immer herausgeholt und einer war der Torwart. Mit Sprüngen auf die Matratze musste man den Ball parieren. Das war unser Spiel.

Irgendwann sind wir umgezogen und hatten eine Garage mit zwei Türen. Eine davon führte zur Straße und die andere führte ins Haus. Sie lagen sich gegenüber, also hatten wir jeder eine Tür. Das waren dann unsere Tore.

Über seine Anfänge als Torwart ...

Alisson stand letzte Saison bei der Roma unter Vertrag
Alisson stand letzte Saison bei der Roma unter Vertrag©AFP/Getty Images

Es liegt vielleicht in meiner DNA oder in meinem Blut. Mein Urgroßvater war Torwart. Er war kein Profi, hat aber in der Amateurliga in meiner Stadt [Novo Hamburgo] gespielt. Mein Vater hat mit seinen Freunden auf der Arbeit gespielt. Schon in einem ganz jungen Alter sind wir jede Woche mit ihm gegangen. Auch mein Bruder hat gespielt und ich habe ihm immer mit großer Bewunderung zugesehen.

Als ich in die Schule kam, habe ich eher in der Abwehr gespielt oder als defensiver Mittelfeldspieler. Irgendwann bin ich ins Tor gegangen und habe mich da wohler gefühlt.

Über seine Entwicklung...

Víctor Valdés hatte Einfluss auf Alissons Spielweise
Víctor Valdés hatte Einfluss auf Alissons Spielweise©Getty Images

Ich hatte immer Trainer, die es mir erlaubt haben, mich frei zu entwickeln. Ich habe stets versucht, der Mannschaft zu helfen. Wenn man gute Innenverteidiger hat, die wissen, wie man das Spiel aufbaut, ist das eine große Hilfe. Sobald der Innenverteidiger diese Gabe nicht hat, dann kannst Du der beste Torwart der Welt sein, aber Du wirst mit Deinen Füßen nicht viel anfangen können. 

Barcelona hat immer viel den Torwart eingesetzt, der schnelle und kurze Pässe spielen sollte. Víctor Valdés war gut am Ball und ich habe versucht, es ihm nachzumachen. Ich wollte immer Teil des Spiels sein.

Über das Weiterkommen gegen Barcelona...

Ich höre die Champions-League-Hymne und die Musik löst bei mir jedes Mal Gänsehaut aus. Dieses Gefühl haben viele Menschen. 

Die Erinnerung an das Spiel gegen Barcelona werde ich immer bei mir haben. Das ist eine Geschichte, die ich meinen Kindern und Enkeln erzählen werde. Es sind unvergessliche Momente einer Karriere, die Dich als Spieler definieren.

Oben