Comeback von Reus, Ronaldo kehrt heim

Cristiano Ronaldo kehrt zu seinem ersten Profiklub zurück, in Nordlondon findet ein Showdown statt, Marco Reus könnte sein Comeback feiern und Celtic hofft auf die Wiederholung eines Märchens.

©Getty Images

DIE SPIELE AM DIENSTAG

Ronaldo kehrt heim
Cristiano Ronaldo fehlen nur noch zwei Treffer, bis er insgesamt 100 Tore in UEFA-Klubwettbewerben erzielt hat (95 davon alleine in der UEFA Champions League) und spielt in dieser Woche mit Real Madrid "zuhause" bei Sporting. Gibt es einen besseren Moment für diesen Meilenstein als die Rückkehr an den Ort, an dem die Profikarriere begann? 
Sporting - Real Madrid

Marco Reus steht vor seinem Saisondebüt
Marco Reus steht vor seinem Saisondebüt©Getty Images

Ist Reus fit?
Am Samstag konnte Marco Reus aufgrund einer Fersenverletzung doch nicht gegen Bayern spielen. Winkt jetzt das lang ersehnte Comeback? "Es ist schön, ihn im Training zu sehen", sagt Trainer Thomas Tuchel. Seine Fähigkeiten könnten gegen Legia, das sich seit dem 0:6 am ersten Spieltag gegen den BVB sichtlich verbessert hat und so zuletzt ein beeindruckendes 3:3 gegen Real Madrid holte, durchaus wertvoll sein.
Dortmund - Legia

Könnte Leicester den Pokal holen?
Vor dieser Saison hatte Leicester seit 1961 kein einziges Europapokalspiel gewonnen. Doch wie Claudio Ranieris Team schon letztes Jahr in der Premier League zeigte, treffen sonst gültige Regeln auf diese Mannschaft nicht zu. Mit einem Remis die Foxes ins Achtelfinale einziehen und dem wohl unwahrscheinlichsten Titelgewinn einen Schritt näherkommen. Wäre es möglich?
Leicester - Club Brugge

Sevilla ist aktuell erster in Gruppe H
Sevilla ist aktuell erster in Gruppe H©AFP/Getty Images

Sevilla auf der Jagd
Als erster in Gruppe H und noch ungeschlagen braucht Sevilla nur noch einen Punkt, um zum ersten Mal seit 2009/10 ins Achtelfinale einzuziehen. Jorge Sampaolis Offensivmeister gewannen die letzten drei Partien in ihrer Gruppe, nachdem sie am ersten Spieltag Remis gegen die Alte Dame gespielt hatten. Ein Sieg gegen Juve würde den Gruppensieg perfekt machen – was könnte schiefgehen?
Sevilla - Juventus

Spurs wollen in die Spur finden
Tottenham gewann am Wochenende nach sieben Partien ohne Sieg endlich wieder ein Spiel: Zwei Treffer von Harry Kane retteten den Spurs das Comeback zum 3:2 gegen West Ham. Es waren die ersten drei Punkte seit dem 2. Oktober, und sie hätten kaum zu einem besseren Zeitpunkt kommen können, weil die Spurs dringend einen Erfolg brauchen, um in Gruppe E noch eine Chance zu haben. "Es war fantastisch, dass Harry Kane wieder getroffen hat", sagte Trainer Mauricio Pochettino. "Für mich ist er einer der besten Stürmer der Welt."
Monaco - Tottenham

DIE SPIELE AM MITTWOCH

Arsenal and Paris drew 1-1 in September
Arsenal and Paris drew 1-1 in September

Duell der Giganten im Londoner Norden
In Gruppe A geht es um den ersten Platz, wenn Arsenal auf Paris Saint-Germain trifft. Am ersten Spieltag gab es ein für die Gunners glückliches 1:1 und PSG-Trainer Unai Emery denkt, dass es dieses Mal anders laufen wird. "Es wird Veränderungen geben, weil wir jetzt ein besseres Team sind", sagte der Spanier, der hofft, dass Ángel die María rechtzeitig fit wird.
Arsenal - Paris

Atleti muss Derbi hinter sich lassen
"Verlieren mag ich nicht", sagte Diego Simeone nach der 0:3-Niederlage im Madrider Stadtderby am Samstag. "Es ist nicht gut. Mir tut das für jeden Leid." Der Schmerz dieser Niederlage war akut, doch Atleti kann mit einem Sieg das einzige Team mit der vollen Punkteausbeute in der Königsklasse bleiben.
Atlético - PSV

Watch Celtic's win against Barcelona in 2012
Watch Celtic's win against Barcelona in 2012

Celtic träumt von 2012
Die Fans von Celtic werden von einer Wiederholung von 2012 träumen, als Victor Wanyama und Tony Watt trafen und Celtic zuhause einen starken 2:1-Sieg feierte. Brendan Rodgers wird wohl lieber nicht an den ersten Spieltag und das 0:7 im Camp Nou zurückdenken. "Man kann zwei Doppeldeckerbusse vor dem Tor parken, doch die besten Spieler der Welt werden einen Weg finden", sagte er.
Celtic - Barcelona

Hamšík hat Maradona-Rekord im Blick
Marek Hamšík zeigte im November mit Treffern gegen Beşiktaş in der UEFA Champions League, Lazio in der Serie A und für die Slowakei gegen Litauen, wie gut er Tore schießen kann. Mit seinem nächsten Treffer würde er mit Edinson Cavani und dessen 104 Toren auf Rang drei der besten Torschützen in der Vereinsgeschichte gleichziehen, eines näher an Maradonas Rekord von 115. Der 29-Jährige sagte: "Ich werde nie so sein wie er, aber seinen Rekord einzustellen, wäre etwas Besonderes."
Napoli - Dynamo Kyiv

Der künstlerische Beşiktaş-Trainer Şenol Güneş
Der künstlerische Beşiktaş-Trainer Şenol Güneş©AFP/Getty Images

Şenol Güneş' Lehren
Beşiktaş könnte Benfica mit einem Sieg überholen und sogar weiterkommen, wenn Napoli nicht gewinnt. Das wäre natürlich das ideale Szenario für Şenol Güneş, der zuletzt in Istanbul für Verwunderung sorgte, als er Anstalten machte, der Henry Moore des Fußballs zu werden. "Man fragt mich, was ich tue, um Spieler zu formen, aber eigentlich mache ich nichts", sagte er. "Ich nehme ihnen nur die rauen Kanten, wie ein Bildhauer. Mit Spielern umzugehen und Prinzipien durchzusetzen ist genau wie Kinder zu unterrichten. Ich denke, dass es etwas ist, das ich gut kann."
Beşiktaş - Benfica

Oben