Die offizielle Website des europäischen Fußballs

UEFA.com auf den Spuren von Tre Fiori

Veröffentlicht: Montag, 18. Juli 2011, 11.26MEZ
UEFA.com hat für Sie hinter die Kulissen der UEFA Champions League geblickt und in der ersten Qualifikationsrunde San Marinos Meister SP Tre Fiori auf Schritt und Tritt begleitet.

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

 
 
Veröffentlicht: Montag, 18. Juli 2011, 11.26MEZ

UEFA.com auf den Spuren von Tre Fiori

UEFA.com hat für Sie hinter die Kulissen der UEFA Champions League geblickt und in der ersten Qualifikationsrunde San Marinos Meister SP Tre Fiori auf Schritt und Tritt begleitet.

Im ersten Kapitel unserer neuen Rubrik "Hinter den Kulissen" hat sich UEFA.com um das andere Ende der Leistungsskala der UEFA Champions League gekümmert, die vom FC Barcelona und Manchester United FC angeführt wird.

Kaum war der Champagner auf den Trikots von UEFA-Champions-League-Sieger FC Barcelona getrocknet, startete die europäische Königsklasse schon in ihre neue Saison. Nur einen Monat nach dem Finaltriumph der Katalanen in Wembley, mussten die ersten vier Klubs schon wieder ihre Stiefel schnüren. Die Mannschaft mit dem niedrigsten Koeffizienten bei der Auslosung in Nyon war das Team von Tre Fiori aus San Marino.

Die Spieler von Tre Fiori, allesamt vollzeitbeschäftigt in anderen Berufen, mussten vor den Duellen gegen Maltas Meister Valletta FC am 28. Juni und 6. Juli erst einmal Urlaub beantragen. Großes Ziel der Hobby-Kicker war es, erstmals überhaupt die erste Runde der Qualifikation in der Königsklasse zu überstehen.

"Es gibt viele Profis, die niemals solche Spiele bestreiten dürfen", erzählte Tre Fioris Kapitän Nicola Canarezza UEFA.com. "Normalerweise sieht man die Champions League im Fernsehen, wenn Inter, Milan oder Barcelona spielen, und jetzt machen wir dasselbe. Wir kommen durch den Tunnel auf den Rasen, begrüßen den Schiedsrichter, einfach unglaublich! Das verleiht uns unfassbare Energie."

Auch die Bedeutung dieses Spiels für den Fußballverband von San Marino (FSGC) und für das kleine Fürstentum selbst, war enorm. Selbst Staatsoberhaupt Filippo Tamagnini ließ es sich nicht nehmen, die Europapokalteilnehmer San Marinos, Tre Fiori sowie SP Tre Penne und AC Juvenes-Dogana (UEFA Europa League) , im Palazzo Pubblico persönlich zu begrüßen und ihnen Glück zu wünschen.

"Dank der Erfolge vieler Sportler ist unser kleiner Staat San Marino in der ganzen Welt bekannt und respektiert. In den letzten Jahren hat San Marino seinen Bekanntheitsgrad durch den Sport international kontinuierlich gesteigert", sagte Tamagnini. "Ein Verdienst unserer tollen Sportler, die die wahren Werte hochgehalten und stets Respekt vor ihren Gegnern und den Regeln gezeigt haben."

Für Tre Fioris Mittelfeldspieler Michael Simoncini ist das Spiel eine willkommene Abwechslung von seinem normalen Job als Wachposten im Palazzo Pubblico. Stürmer Federico Amici, der sonst als Rettungsschimmer in Rimini arbeitet, war erst vor ein paar Wochen mit Freunden beim Finale zwischen Barcelona und Manchester United, nun wünscht er sich nichts sehnlicher, als selbst in der europäischen Königsklasse Geschichte zu schreiben.

 
Letzte Aktualisierung: 27.11.12 9.55MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1651559.html#uefa+spuren+tre+fiori