UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

In the Zone: Liverpool - Villarreal 2:0 Leistungsanalyse

Die Technischen Beobachter der UEFA haben die dominante Vorstellung von Liverpool im Halbfinal-Hinspiel gegen Villarreal näher unter die Lupe genommen.

Liverpool hat mit dem Heimsieg gegen Villarreal einen großen Schritt in Richtung drittes Finale der UEFA Champions League unter Jürgen Klopp gemacht.

In diesem Artikel, präsentiert von Fedex, heben die Technischen Beobachter der UEFA vor allem die unglaubliche Leistung von Mittelfeldstratege Thiago Alcántara hervor.

So lief das Spiel: Liverpool - Villarreal 2:0

Tore

Highlights: Liverpool - Villarreal 2:0
Highlights: Liverpool - Villarreal 2:0

1:0: Eigentor Pervis Estupiñán (53.)
Dieses Tor unterstrich die große Stärke Liverpools in dieser Partie: die ganze Mannschaft war dabei in Bewegung. Jordan Henderson rotierte das gesamte Spiel, um die dicht gestaffelte Defensive der Spanier auszuhebeln. Mohamed Salah bediente den auf dem rechten Flügel auftauchenden Kapitän der Reds und dessen Flanke wurde von Estupiñán unhaltbar für Gerónimo Rulli abgefälscht.

2:0: Sadio Mané (55.)
Salah wurde von Trent Alexander-Arnold mit dem Rücken zum Tor angespielt, drehte sich und zog in den Strafraum, ehe er das Leder in den Lauf von Mané spielte, der nur noch vollenden musste.

Spieler des Spiels: Thiago Alcántara

Der Technische Beobachter der UEFA über die Vorstellung des Spaniers: "Seine Kreativität und Zielsicherheit mit dem Ball waren beeindruckend. Wenn nötig, half er auch hinten aus, 90 Minuten lang war das gesamte Spielfeld sein Spielplatz."

Teamformationen

Liverpool
Liverpool startete in seinem üblichen 4-3-3, in dem aber nur wenige Spieler ihre Position über 90 Minuten hielten: Virgil van Dijk (Rückennummer 4) und Ibrahima Konaté (5), Mittelfeldspieler Fabinho (3) und Salah (11) auf dem rechten Flügel.

Alle anderen hatten freie Hand, sich quer über den Platz zu bewegen, um die defensiven Gäste auszuhebeln. So gab Henderson (14) über weite Strecken einen lupenreinen 10er – und auch Alexander-Arnold (66) tauchte immer wieder im Zentrum auf.

Villarreal
Die Gäste spielten in einem extrem kompakten 4-4-2, bei dem die Viererkette noch zusätzlich durch die defensiven Mittelfeldspieler Daniel Parejo (5) und Etienne Capoue (6) unterstützt wurde.

Gegen Bayern München hatte sich Giovani Lo Celso immer wieder fallen lassen, um Rechtsverteidiger Juan Foyth zu unterstützen und in Anfield war erneut zu sehen, über welche blindes Verständnis die Spieler der Spanier verfügten. Besonders auffällig war dies bei Francis Coquelin (19), der immer wieder für Linksverteidiger Estupiñan (12) aushalf.

Spieler des Spiels: Thiago Alcántaras Highlights
Spieler des Spiels: Thiago Alcántaras Highlights

Das sagten die Trainer

Jürgen Klopp, Liverpool: "Was ich an Villarreal mag ist, dass sie selbst unter Druck jede Gelegenheit nutzen, selbst gefährlich zu werden. Wir mussten dann alles geben, um den Ball so schnell wie möglich zurückzuerobern. Wenn dir das nicht sofort gelingt, stehst du im Niemandsland, aber wir haben das meistens recht gut gelöst."

Unai Emery, Villarreal: "Wir wollten gewinnen und das Spiel kontrollieren, aber sie haben es nicht zugelassen. Wir sind nicht in ihren Rücken gekommen... In der Defensive haben wir uns so gut wie nur möglich gewehrt, damit wir vor dem Rückspiel nicht schon chancenlos sind. Wir hatten einen Spielplan, aber der ging leider nicht auf, es hätte aber auch schlimmer kommen können. Zuhause wollen wir ganz anders auftreten."