UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Inter gegen Liverpool in der UEFA Champions League: Hintergrund, Formkurve, frühere Begegnungen

Zwei der größten Namen des europäischen Fußballs treffen im Achtelfinal-Hinspiel im San Siro aufeinander.

Inters Javier Zanetti 2007/08 in der Champions League gegen Javier Mascherano und Lucas Leiva
Inters Javier Zanetti 2007/08 in der Champions League gegen Javier Mascherano und Lucas Leiva Popperfoto via Getty Images

Mit Inter und Liverpool treffen zwei der größten Namen des europäischen Fußballs im Achtelfinal-Hinspiel im San Siro aufeinander.

• Dies ist eines der zwei Achtelfinal-Duelle - neben Benfica-Ajax - bei dem zwei ehemalige Gewinner der Königsklasse direkt aufeinandertreffen, insgesamt ist es erst die fünfte Begegnung zwischen Inter und Liverpool.

• Inter steht zum elften Mal in der K.o.-Runde der UEFA Champions League, allerdings das erste Mal seit zehn Jahren. In Gruppe D belegten die Mailänder Platz 2 hinter Real Madrid, während Liverpool als erste englische Mannschaft überhaupt alle sechs Gruppenspiele gewinnen konnte und die Gruppe B am Ende mit elf Punkten Vorsprung anführte. Dabei gab es am 6. Spieltag im San Siro einen Sieg bei Inters Lokalrivalen AC Milan.

Liverpool gegen Inter: Rückblick auf 2008
Liverpool gegen Inter: Rückblick auf 2008

Frühere Begegnungen
• Das letzte Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams gab es in der Saison 2007/08 im Achtelfinale der UEFA Champions League, Liverpool setzte sich damals mit insgesamt 3:0 durch.

• Beim 2:0-Heimsieg an der Anfield Road trafen Dirk Kuyt (85.) und Steven Gerrard (90.) am 19. Februar 2008 für die Gastgeber. Im Rückspiel gelang Fernando Torres am 11. März in der 64. Minute das einzige Tor des Tages.

• Im Halbfinale scheiterte Liverpool damals knapp mit insgesamt 3:4 an Chelsea.

• In der Saison 1964/65 gewann Liverpool das Halbfinal-Hinspiel im Landesmeister-Pokal mit 3:1. Die frühe Führung der Gastgeber durch Roger Hunt glich Sandro Mazzola in der 10. Minute aus, doch Ian Callaghan (34.) und Ian St. John (75.) sorgten für den Sieg der Engländer.

• Im Rückspiel legte Inter durch Mario Corso (8.) und Joaquín Peiró (9.) einen Blitzstart hin, Giancinto Facchetti entschied die Partie nach einer Stunde mit dem Tor zum 3:0-Endstand.

• Inter gewann das Finale anschließend im San Siro mit 1:0 gegen Benfica und holte sich damit seinen zweiten von insgesamt drei Titeln in diesem Wettbewerb.

Inter gegen Liverpool: Alle Infos rund um das Spiel
Džeko trifft sehenswert mit Volleyhammer
Džeko trifft sehenswert mit Volleyhammer


Hintergrund

Inter
• In den ersten beiden Gruppenspielen holte Inter nur einen Punkt, nach einer 0:1-Heimniederlage gegen Real Madrid folgte ein 0:0 bei Shakhtar Donetsk, doch dann gewann man zwei Mal mit 3:1 gegen Sheriff und einmal mit 2:0 gegen Shakhtar, ehe man in Madrid mit 0:2 den Kürzeren zog.

• Trotz der drei Erfolge in der Gruppenphase hat Inter nur sechs seiner letzten 22 Spiele in der UEFA Champions League gewonnen (U7 N9).

• In den letzten elf Heimspielen in der Königsklasse gab es drei Erfolge, neben den Siegen gegen Sheriff und Shakhtar gab es noch einen 2:0-Erfolg gegen Borussia Dortmund in der Saison 2019/20. Vor dem Sieg gegen Sheriff waren die Mailänder fünf Heimspiele ohne Sieg geblieben (U2 N3).

• Inter ist das letzte Team aus Italien, das die UEFA Champions League gewinnen konnte, 2010 setzte man sich im Finale gegen die Bayern durch – es war der dritte Europapokaltriumph der Mailänder und der erste nach einer 45-jährigen Pause.

• Inters Achtelfinal-Bilanz: S4 N4, die vier Niederlagen gab es alle in den letzten sechs Spielen.

• In dieser Saison startete Inter zum 15. Mal in der Gruppenphase, es war das vierte Mal in Folge, nachdem man zuvor seit 2011/12 sechs Mal in Folge an diesem Unterfangen gescheitert war.

• Die letzten drei Jahre blieb Inter in der UEFA Champions League jeweils in der Gruppenphase hängen. 2011/12, als man letztmalig die K.o.-Phase erreichen konnte, schied man anschließend im Achtelfinale gegen Marseille aus (0:1 A, 2:1 H). Letzte Saison gewann das damals noch von Antonio Conte trainierte Team nur eines von sechs Spielen und beendete die Gruppe auf dem letzten Platz.

• Einen versöhnlichen Abschluss fand die letzte Saison dann allerdings durch den Gewinn der 19. Meisterschaft, 12 Punkte vor Verfolger Milan; es war der erste Titel in der Serie A für Inter seit elf Jahren.

• Conte wurde dann im Sommer von Simone Inzaghi abgelöst, der Lazio 2020/21 ins Achtelfinale der UEFA Champions League geführt hatte.

• Für Inter ist es das erste Duell mit einem englischen Klub seit 2018/19, als man in der Gruppenphase zuhause gegen Tottenham mit 2:1 gewann, in London folgte eine 0:1-Niederlage. Beide Tore der Spurs erzielte übrigens Christian Eriksen, der später zu Inter wechselte.

• Damit kommt Inter auf fünf Heimsiege in Folge gegen englische Gegner. Von den insgesamt 16 Heimspielen gegen Premier-League-Klubs gewannen die Mailänder elf (U3 N2).

• Zuletzt mit Hin- und Rückspiel traf Inter 2012/13 im Achtelfinale der UEFA Europa League auf eine englische Mannschaft, damals scheiterte man knapp an Tottenham (0:3 A, 4:1 H n.V.). Die Gesamtbilanz der Nerazzurri in solchen Spielen: S6 N5.

Highlights: Milan - Liverpool 1:2
Highlights: Milan - Liverpool 1:2

Liverpool
• Die Reds bestreiten ihr zweites Europapokalspiel in Folge im San Siro, nachdem man am letzten Spieltag der Gruppenphase mit 2:1 bei Inters Stadtrivalen AC Milan triumphiert hatte. Los ging es in der Gruppe für Liverpool mit einem 3:2-Heimsieg gegen Milan, gefolgt von vier Siegen gegen Porto (5:1 A, 2:0 H) und Atlético de Madrid (3:2 A, 2:0 H).

• Liverpool ist eine von drei Mannschaften, die diese Saison alle sechs Partien gewinnen konnten, die anderen sind Ajax (Gruppe C) und Bayern München (E). Milan (1992/93), Paris Saint-Germain (1994/95), Spartak Moskva (1995/96), Barcelona (2002/03), Real Madrid (2011/12, 2014/15) und Bayern (2019/20) war dieses Kunststück zuvor schon einmal gelungen, nur die Bayern holten anschließend auch den Titel.

• In dieser Saison startete Liverpool zum 14. Mal in der Gruppenphase der UEFA Champions League; drei Mal scheiterte man beim Versuch, die K.o.-Runde zu erreichen.

• Für die Reds ist es die fünfte Teilnahme in Folge an der UEFA Champions League, der Trainer hieß jedes Mal Jürgen Klopp; 2017/18 unterlag man erst im Finale Real Madrid, 2018/19 siegte man im Finale gegen Tottenham mit 2:0 und holte sich damit den sechsten Titel in diesem Wettbewerb.

• In den letzten beiden Jahren scheiterte Liverpool in der UEFA Champions League jeweils an einem Team aus Madrid. 2019/20 war gegen Atlético im Achtelfinale Endstation (0:1 A, 2:3 H n.V.), letzte Saison kam im Viertelfinale das Aus gegen Real Madrid (1:3 A, 0:0 H).

• In der letzten Saison gewann die Klopp-Truppe die Gruppe D mit 13 Zählern vor Atalanta, Ajax und Midtjylland, im Achtelfinale setzte man sich zwei Mal mit 2:0 gegen Leipzig durch, gespielt wurde beide Male in Budapest.

• Der Klub von der Merseyside steht zum fünften Mal hintereinander im Achtelfinale der Königsklasse und zum zehnten Mal insgesamt - die bisherige Bilanz: S7 N2. Beide Niederlagen kassierte man als Titelverteidiger; gegen Benfica in der Saison 2005/06 (0:1 A, 0:2 H) und gegen Atlético vor zwei Jahren.

• 2019/20 feierte Liverpool seine 19. englische Meisterschaft, die erste seit 1990. 2020/21 belegte der Klub in der Premier League Platz 3.

• Auswärts hat Liverpool neun seiner letzten 12 Spiele in der UEFA Champions League gewonnen (U1 N2).

• Nach drei Niederlagen in Italien hintereinander siegten die Reds letzte Saison bei Atalanta mit 5:0. Von den letzten 12 Auswärtsspielen in Italien gewannen die Briten fünf, vier wurden verloren.

• Liverpools Gesamtbilanz gegen italienische Mannschaften in Europapokal-Duellen mit Hin- und Rückspiel: S5 N2. Die letzten vier konnte man gewinnen, zuletzt 2017/18 im Halbfinale der UEFA Champions League gegen die Roma (5:2 H, 2:4 A).

• Vier Mal traf Liverpool in Europapokalendspielen auf Klubs aus Italien, zwei davon konnte man gewinnen (1984 gegen Roma und 2005 gegen Milan), zwei wurden verloren (1985 gegen Juventus und 2007 gegen Milan).

Fantasy Football: Stell jetzt dein Team auf!


Verschiedenes

• Robin Gosens markierte beim 2:0-Sieg gegen Liverpool in der Gruppenphase der UEFA Champions 2020/21 das zweite Tor von Atalanta.

• Haben in Italien gespielt:
Alisson Becker (Roma 2016–18)
Mohamed Salah (Fiorentina 2015 auf Leihbasis, Roma 2015–17)

• Salah traf in seiner Zeit in Italien fünf Mal auf Inter, drei Spiele gewann er, 2014/15 gelang ihm im San Siro der Siegtreffer für Fiorentina.

• Thiago Alcántara wurde in Italien geboren, weil sein Vater Mazinho 1991 hier spielte.

• Haben in England gespielt:
Alexis Sánchez (Arsenal 2014–18, Manchester United 2018–19)
Edin Džeko (Manchester City 2011–15)
Andrea Ranocchia (Hull City auf Leihbasis 2017)
Matteo Darmian (Manchester United 2015–19)
Felipe Caceido (Manchester City 2008-09)

• Kolarov gewann in seiner Zeit in England zwei Mal die Premier League, einmal den FA Cup und zwei Mal den League Cup. Seine Bilanz gegen Liverpool: S1 U3 N6.

• Sánchez traf in England neun Mal auf Liverpool. Er gewann zwei Spiele (U4 N3) und erzielte zwei Tore.

• Džeko traf in elf Pflichtspielen gegen Liverpool drei Mal, unter anderem zwei Mal für die Roma im Halbfinale der UEFA Champions League 2017/18.

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Stefan de Vrij, Denzel Dumfries & Virgil van Dijk (Niederlande)

• Als Italien am 6. Juli 2021 bei der UEFA EURO 2020 im Halbfinale gegen Spanien im Elfmeterschießen gewann, verwandelte Thiago seinen Strafstoß. Im Finale setzten sich die Azzurri dann gegen England durch, Jordan Henderson kam als Joker zu einem Zeitpunkt ins Spiel, zu dem Nicoló Barella bei Italien schon ausgewechselt war.

• Haben zusammen gespielt:
Edin Džeko & Alisson Becker (Roma 2016–18)
Alexis Sánchez & Thiago Alcántara (Barcelona 2011–13)
Ivan Perišić & Thiago Alcántara (Bayern München 2019/20)
Edin Džeko & James Milner (Manchester City 2011–15)
Alexis Sánchez & Alex Oxlade-Chamberlain (Arsenal 2014–17)
Andrea Ranocchia & Andrew Robertson (Hull City 2017)

• Liverpools Torhüter-Trainer Cláudio Taffarel spielte in Italien für Parma (1990–93, 2001–03) und Reggiana (1993/94).

Hol dir die UEFA Champions League App!