UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Atléticos Luis Suárez über seine Zeit bei Liverpool

Der Stürmer blickt zurück auf seine Zeit an der Merseyside und hat beim Wiedersehen mit seinem Ex-Klub einen Sieg im Visier.

Luis Suárez erzielte am 2. Spieltag gegen Milan per Elfmeter das Siegtor
Luis Suárez erzielte am 2. Spieltag gegen Milan per Elfmeter das Siegtor

2011 wechselte Luis Suárez zu Liverpool, im Vorfeld des Duells von Atlético mit seinem Ex-Klub sprach der 34-jährige Uruguayer mit UEFA.com über seine Zeit an der Anfield Road, die "unglaublichen" Fans und seinen Trainer Diego Simeone.

Über seinen Wechsel zu Liverpool und die Atmosphäre an der Anfield Road

Luis Suárez wechselte 2011 zu Liverpool
Luis Suárez wechselte 2011 zu LiverpoolLiverpool FC via Getty Images

Als ich zu Liverpool kam, habe ich mich daran erinnert, dass ich auf der PlayStation mit ihnen gespielt habe. Jeder Fußballer wäre gerne hier spielen - jedes Kind, jeder Teenager. Die Atmosphäre an der Anfield Road war überragend. Ich hatte die Gelegenheit, einen meiner Träume wahr werden zu lassen, dort zu spielen, die Liebe der Fans von der ersten Minute an zu spüren.

"Du kannst ein schlechtes Spiel machen ... aber sie werden niemals aufhören, an dich zu glauben."

Über den Respekt der Fans

Ich denke, dass jedes Mal, wenn ein Spieler den Platz betritt, ihm klar sein muss, dass er alles für den Klub geben muss, für den er spielt. Dann sehen die Fans diese Leidenschaft, diesen Siegeswillen, dass du um jeden einzelnen Ball kämpfst. Das war immer mein Anspruch. Du kannst gute und schlechte Tage haben, aber wenn sie deinen Einsatz sehen, dass du niemals aufgibst, werden sie das sehr schätzen.

Über die Energie von "You'll Never Walk alone"

Der Text sagt alles. Du kannst ein schlechtes Spiel machen, und danach noch ein schlechtes Spiel, aber sie werden niemals aufhören, an dich zu glauben. Sie werden dich nicht alleine gehen lassen, wie sie singen. Sie werden dich nicht auspfeifen, wenn du einen Ball verlierst. Sie werden weiter an dich glauben, weil du für Liverpool spielst. Das ist fantastisch und gibt dir Selbstbewusstsein.

Über das Duell mit Liverpool am 4. Spieltag

Natürlich hat jede Mannschaft ihre Stärken und Schwächen. Wir wissen, wie gut Liverpool bei Kontern ist, wenn sie den Ball zu ihren schnellen Angreifern spielen. Wir wissen aber auch, dass sie ein paar Schwächen haben. Wir müssen besonders aufmerksam sein, den neben ihren Stärken haben sie noch einen zusätzlichen Spieler, die Fans an der Anfield Road, du es für uns noch schwerer machen.

Über Atlético-Trainer Diego Simeone

Luis Suárez und Diego Simeone
Luis Suárez und Diego Simeone Anadolu Agency via Getty Images

Der Trainer spielt eine wichtige Rolle beim Selbstvertrauen eines Spielers. Wenn er sieht, dass ein Spieler im Training oder auch im Spiel nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt, geht er hin und baut dich auf.

So bekommen die Spieler ihr Selbstvertrauen zurück. Das hat er schon mit einigen Spielern gemacht. Wenn sie ein paar schlechte Spiele hatten, hat er mit ihnen gesprochen, und ihm nächsten Spiel haben sie überragend gespielt, weil der Trainer sie überzeugen konnte.

Er hat eine Leidenschaft für den Fußball und war selbst Spieler, deshalb weiß er, was ein Spieler in solch schweren Momenten braucht. Deshalb ist er einer der besten Trainer der Welt.

Download: Champions League App