UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Pep Guardiola über ManCity gegen Chelsea und seine Prinzipien

"Fußball ist nicht nur Taktik; es geht um Emotionen und die Beziehung zwischen den Jungs", meinte Manchester Citys Trainer im Gespräch mit UEFA.com.

Pep Guardiola hat bisher drei UCL-Endspiele gewonnen
Pep Guardiola hat bisher drei UCL-Endspiele gewonnen UEFA via Getty Images

Josep Guardiola war als Spieler und Trainer bislang viermal an einem Finale der UEFA Champions League beteiligt, dreimal holte er am Ende den Titel. Wenn sein Manchester City nun auf Chelsea trifft, könnte er in einen elitären Kreis von Trainern aufrücken, die mit zwei verschiedenen Vereinen die Königsklasse gewinnen konnten.

Vor dem großen Finale in Porto, hat sich der 50-Jährige mit UEFA.com unterhalten.

Pep Guardiola und Thomas Tuchel im angeregten Gespräch
Pep Guardiola und Thomas Tuchel im angeregten GesprächChelsea FC via Getty Images

Über seine Freundschaft mit Chelsea-Trainer Thomas Tuchel

Fußball ist eines der schönsten Dinge, über die man sich unterhalten kann. Ich würde sagen, ich lerne viel von Thomas; ich habe viel gelernt, als ich mir seine Teams angesehen habe, mit unseren Unterhaltungen. Es ist egal, ob er viele Informationen über uns oder mich hat, denn am Ende - zum Glück für die Fußball-Welt - kann er nicht spielen, ich kann nicht spielen. Die Jungs, die auf dem Platz stehen, werden das Finale am Ende entschieden.

Ich habe großen Respekt [vor ihm]. Ich denke, er ist ein außergewöhnlicher Trainer. So ist es einfach. Natürlich will ich gegen ihn gewinnen, so wie er auch gegen mich gewinnen will, denke ich.

Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel
Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel

Über seine Prinzipien bei City

"Gute Organisation, viel investieren, viele Spieler mit großer Qualität, tolle Fans, einen tollen Trainerstab, eine Mannschaft mit dem Vorsatz, erfolgreich zu sein: Das sind die wichtigsten.

Manche Dinge habe ich von dort mitgenommen, wo ich geboren wurde: Barcelona. Zu versuchen, das Spiel zu bestimmen, in der gegnerischen Hälfte zu spielen und versuchen, das Spiel zu gewinnen. Größere Geheimnisse gibt es nicht."

Über seinen 3:1-Sieg mit Barcelona gegen Manchester United im Finale 2011

Guardiolas Champions-League-Siege
Guardiolas Champions-League-Siege

"Wir sind zum Finale nach Wembley gefahren und haben gesagt: ‘Wir werden gewinnen.’ Wir hätten nicht besser spielen können, als wir es in der ersten Halbzeit und in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit getan haben. Das war der Moment, als ich angefangen habe zu denken, dass meine Zeit bei Barcelona vorbei ist.

Es geht nicht, hier in Manchester genauso zu denken, denn es ist das erste Mal. Wir gehören nicht zu Europas Elite. Wir spielen nicht so entspannt oder ruhig, aber man muss mit dieser Spannung spielen, die wir haben, mit diesem Druck; das ist unser Spiel, und wenn wir das machen, bin ich mir ziemlich sicher, werden wir auch ein gutes Spiel machen."