UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Fakten zum Finale der Champions League: Manchester City - Chelsea

In seinem allerersten Endspiel bekommt es Manchester City mit dem nationalen Rivalen Chelsea zu tun, der zum dritten Mal im Finale steht und seinen zweiten Titel nach 2012 holen will.

Citys Rodri und Chelseas N'Golo Kanté beim Duell in der Premier League Anfang Mai
Citys Rodri und Chelseas N'Golo Kanté beim Duell in der Premier League Anfang Mai Getty Images

In seinem allerersten Endspiel in der UEFA Champions League bekommt es Manchester City mit dem nationalen Rivalen Chelsea zu tun, der zum dritten Mal im Finale steht und seinen zweiten Titel nach 2012 holen will.

• Die beiden Teams treffen erstmals seit 50 Jahren in einem europäischen Wettbewerb aufeinander, aber beide Teams haben bereits einige Duelle in der UEFA Champions League mit Mannschaften aus der Premier League auf dem Buckel. City schied 2018 und 2019 gegen nationale Rivalen aus, während sich Chelsea in seinem ersten Finalauftritt einem englischen Gegner geschlagen geben musste.

• Dies ist das dritte rein englische Endspiel in der UEFA Champions League, wobei Chelsea im ersten involviert war, als sie 2008 in Moskau im Elfmeterschießen gegen Manchester United verloren. Vor zwei Jahren gewann Liverpool gegen Tottenham Hotspur in Madrid.

• Bislang gab es sieben Endspiele in der UEFA Champions League mit zwei Teams aus demselben Land, alle seit 2000. Real Madrid siegte 2000 (Valencia), 2014 und 2016 (beide Male gegen Atlético de Madrid), während AC Milan 2003 im Elfmeterschießen gegen Juventus gewann und Bayern München 2013 im rein deutschen Finale gegen Borussia Dortmund die Oberhand behielt.

• City ist der neunte englische Klub, der ein Endspiel im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb bestreitet, kein anderes Land stellte mehr Teilnehmer; Italien und Deutschland kommen auf sechs Mannschaften.

• Dieses Endspiel findet jetzt im Estádio do Dragão statt, wo City in der Gruppenphase gegen den FC Porto ein torloses Remis holte. Dies war die einzige Partie im laufenden Wettbewerb, die City nicht gewinnen konnte. Chelsea wiederum siegte in diesem Stadion nur einmal in vier Anläufen.

• City und Chelsea haben auf dem Weg ins Endspiel nur vier Gegentreffer kassiert, die niedrigste Gesamtzahl, seit Barcelona (vier Gegentreffer) 2006 auf Arsenal (zwei) traf. Keines der beiden englischen Teams musste 2020/21 in einer Partie der UEFA Champions League mehr als einen Gegentreffer hinnehmen.

Endspiel-Erfahrung
Manchester City

Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel
Jedes Tor von Man. City auf dem Weg ins Endspiel

• City ist der 42. Klub, der das Endspiel des wichtigsten europäischen Vereinswettbewerbs erreicht hat, und der dritte Neuling in aufeinanderfolgenden Spielzeiten nach Tottenham 2019 und Paris Saint-Germain 2020. Sie sind der 21. Verein, der ins Endspiel der UEFA Champions League eingezogen ist.

• City könnte den wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb als 23. Klub gewinnen, damit wären sie der erste neue Name auf der Trophäe seit Chelsea 2012.

• Dies ist Citys zweites europäisches Endspiel. Im Finale des Pokals der Pokalsieger 1969/70 gewannen sie im Wiener Praterstadion mit 2:1 gegen den polnischen Klub Górnik Zabrze.

• Josep Guardiola, 2009 und 2011 Champion mit Barcelona, könnte der sechste Trainer werden, der den wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb mit zwei verschiedenen Klubs gewinnt, nach Ernst Happel (Feyenoord 1970, Hamburg 1983), Ottmar Hitzfeld (Borussia Dortmund 1997, Bayern München 2001), José Mourinho (Porto 2004, Internazionale 2010), Jupp Heynckes (Real Madrid 1998, Bayern 2013) und Carlo Ancelotti (AC Milan 2003, 2007, Real Madrid 2014).

• İlkay Gündoğan ist der einzige Akteur im City-Kader, der bereits ein Endspiel in der UEFA Champions League bestritten hat. Nachdem er 2013 bei der 1:2-Pleite gegen die Bayern Dortmunds Treffer vom Elfmeterpunkt erzielt hatte, könnte er der vierte Spieler werden, der im Endspiel für unterschiedliche Klubs treffen konnte. Velibor Vasović (Partizan 1966, Ajax 1969), Cristiano Ronaldo (Manchester United 2008, Real Madrid 2014, 2017) und Mario Mandžukić (Bayern 2013, Juventus 2017) sind die drei vorherigen Akteure.

Chelsea

Highlights: Chelseas Elfmeterglück 2012
Highlights: Chelseas Elfmeterglück 2012

• Dies ist Chelseas drittes Endspiel in der UEFA Champions League, die beiden vorherigen wurden im Elfmeterschießen entschieden (1S 1N):
2008 gegen Manchester United 1:1 n.V., 5:6 i.E., Moskau
2012 gegen Bayern München 1:1 n.V., 4:3 i.E., München

• Thomas Tuchel führte Paris Saint-Germain ins letztjährige Endspiel, wo sie gegen Bayern in Lissabon mit 0:1 verloren; er ist der erste Trainer, der in aufeinanderfolgenden Spielzeiten mit unterschiedlichen Klubs das Endspiel erreichte.

• Thiago Silva war Kapitän der Paris-Truppe, die in der vergangenen Saison das Endspiel erreichte; er ist der einzige Chelsea-Spieler, der bereits ein Finale in der UEFA Champions League absolviert hat.

• Mateo Kovačić saß nur auf der Bank, als Real Madrid die Endspiele 2017 und 2018 gewann; er kam auch in der siegreichen Saison 2015/16 achtmal zum Einsatz, wurde jedoch nicht für den Endspiel-Kader nominiert.

• Chelsea siegte auch in den Endspielen des Pokals der Pokalsieger 1971 (2:1 im Wiederholungsspiel gegen Real Madrid) und 1998 (1:0 gegen Stuttgart), zudem waren die Engländer in den Endspielen der UEFA Europa League 2013 (2:1 gegen Benfica) und 2019 (4:1 gegen Arsenal) erfolgreich. Sie gewannen auch den UEFA-Superpokal 1998, verloren jedoch die Partien 2012, 2013 und 2019, letztgenannte gegen Liverpool im Elfmeterschießen nach einem 2:2-Remis in Istanbul.

Frühere Begegnungen
• Die beiden Teams sind in UEFA-Wettbewerben bislang erst einmal aufeinandergetroffen: 1970/71 im Halbfinale des Pokals der Pokalsieger. Chelsea gewann gegen Titelverteidiger City beide Partien mit 1:0. Derek Smethurst erzielte im Hinspiel an der Stamford Bridge das einzige Tor in der 46. Minute, ehe ein Eigentor von Ron Healey in der 43. Minute den Auswärtssieg in Citys früherer Heimat Maine Road besiegelte. Chelsea gewann später auch das Finale in einem Wiederholungsspiel gegen Real Madrid.

• Dies wird das vierte Match der beiden Klubs in dieser Saison. Chelsea gewann zwei der vorherigen drei Partien, darunter 2:1 am 8. Mai in der Liga im City of Manchester Stadium, nachdem beide Teams unter der Woche dieses Endspiel erreicht hatten. Marcos Alonso erzielte den Siegtreffer in der Nachspielzeit, nachdem Hakim Ziyech (63.) die Führung von Raheem Sterling in der 44. Minute egalisiert hatte. Edouard Mendy parierte zudem einen Elfmeter von Citys Sergio Agüero. City verpasste damit den frühzeitigen Triumph in der Premier League.

• Tuchels Truppe gewann am 17. April in Wembley auch das Halbfinale im FA Cup gegen City. Ziyech markierte den einzigen Treffer zehn Minuten nach der Pause.

• Guardiolas Team hatte am 3. Januar in der Premier League das erste Saisonduell mit 3:1 an der Stamford Bridge gewonnen. Gündoğan (18.), Phil Foden (21.) und Kevin De Bruyne (34.) machten bereits vor der Pause alles klar; Callum Hudson-Odois Ehrentreffer in der 90. Minute war zu wenig für eine Chelsea-Truppe, die zu diesem Zeitpunkt noch von Frank Lampard trainiert wurde.

• Insgesamt feierte Chelsea 68 Siege gegen City, das bei 40 Unentschieden 58 Mal erfolgreich war. Chelsea gewann drei der letzten vier Duelle der beiden Teams.

• Die beiden Klubs bestritten 2018/19 das Endspiel im englischen Ligapokal, City siegte nach einem torlosen Remis in Wembley mit 4:3 im Elfmeterschießen. Gündoğan, Agüero, Bernardo Silva und Sterling trafen allesamt für City, während César Azpilicueta, Emerson und Eden Hazard für Chelsea erfolgreich waren; obwohl Citys Leroy Sané an Kepa scheiterte, hielt Ederson gegen Jorginho und traf David Luiz nur den Pfosten.

• Die Teams bestritten 1985/86 nur ein weiteres Pokalfinale im allerersten Full Members' Cup – einem Wettbewerb für Klubs der beiden höchsten englischen Spielklassen. Chelsea siegte 5:4 in Wembley, David Speedie traf dreimal, Colin Lee zweimal.

Hintergrund

So führte Mahrez City ins Endspiel
So führte Mahrez City ins Endspiel

Manchester City
• Neben den Partien gegen Chelsea 1971 traf City nur zwei weitere Male in UEFA-Wettbewerben auf englische Gegner, beide Male im Viertelfinale der UEFA Champions League, und beide Duelle gingen verloren. 2017/18 verloren sie 0:3 auswärts und 1:2 zuhause gegen Liverpool. Gabriel Jesus erzielte den einzigen Treffer. Ein Jahr darauf musste sich City aufgrund der Auswärtstorregel Tottenham geschlagen geben. City verlor auswärts mit 0:1 und gewann zuhause mit 4:3. Sterling traf zweimal, zudem waren Bernardo Silva und Agüero erfolgreich.

• Dieser Heimsieg gegen die Spurs ist Citys bislang einziger Erfolg in sechs Europapokal-Partien gegen englische Gegner (5N).

• City erzielte bei den ersten drei Siegen in der Gruppe C jeweils drei Treffer. Porto wurde mit 3:1 bezwungen, gegen Marseille und Olympiacos gab es 3:0-Erfolge. Am vierten Spieltag durfte die Guardiola-Truppe nach einem 1:0 in Griechenland den vorzeitigen Achtelfinal-Einzug feiern. Mit einem torlosen Remis in Porto am vorletzten Spieltag wurde der Gruppensieg unter Dach und Fach gebracht, ehe es zum Abschluss ein 3:0 zuhause gegen Marseille gab.

• Guardiolas Team gewann dann im Achtelfinale beide Partien gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:0 (beide Spiele in Budapest). Im Viertelfinale gab es zwei 2:1-Erfolge gegen Dortmund, ehe im Halbfinale der letztjährige Finalist Paris ausgeschaltet wurde (2:1 auswärts, 2:0 zuhause). Damit steht City bei sieben Siegen in Folge, was zuvor noch keinem englischen Team in diesem Wettbewerb gelungen war.

• City ist auch der erste englische Klub mit elf Siegen in einer einzelnen Saison. Ihnen fehlt nur noch ein Erfolg, um den Wettbewerbsrekord von 12 Siegen, aufgestellt von Real Madrid 2001/02, zu egalisieren.

• City war vor dem Treffer von Marco Reus in der 84. Minute des Viertelfinal-Hinspiels in der UEFA Champions League 790 Minuten ohne Gegentreffer (Luis Díaz hatte am ersten Spieltag in der 14. Minute für Porto gegen City getroffen). Der Wettbewerbsrekord, aufgestellt von Arsenal 2005/06, steht bei 995 Minuten. City verdrängte zuletzt Juventus (690 Minuten) auf Platz drei.

• City wurde 2019/20 Vizemeister in der Premier League und schied in der UEFA Champions League zum dritten Mal hintereinander im Viertelfinale aus. In Lissabon unterlagen die Engländer mit 1:3 gegen Lyon. Das Team aus Manchester hatte seine Gruppe mit 14 Punkten gewonnen (4S 2U), ehe im Achtelfinale ein Triumph gegen Real Madrid folgte (2:1 zuhause, 2:1 auswärts).

• Die Citizens nehmen zum zehnten Mal an der UEFA Champions League teil. Seit 2011/12 ist das Team Dauergast der Königsklasse.

• In den letzten 25 Partien der UEFA Champions League hat City 60 Treffer erzielt. In den vergangenen drei Spielzeiten gab es 24 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 76:25.

• Nach dem Unentschieden am fünften Spieltag in Porto steht Citys Bilanz in Portugal bei 1S 2U 1N; dies war das zweite Spiel im Dragão, das erste endete mit einem 2:1-Sieg gegen Porto in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League 2011/12. Agüero erzielte in der 85. Minute den Siegtreffer.

• Citys Bilanz in UEFA-Elfmeterschießen steht bei 2S 0N:
4:2 gegen Midtjylland, zweite Qualifikationsrunde zum UEFA-Pokal 2008/09
4:3 gegen Aalborg, Achtelfinale im UEFA-Pokal 2008/09

Chelsea

So gewann Chelsea die Europa League
So gewann Chelsea die Europa League

• Dies ist Chelseas viertes europäisches Endspiel gegen einen englischen Klub. Nach der Pleite gegen Manchester United 2008 in der UEFA Champions League gewannen sie 2019 4:1 gegen Arsenal in der UEFA Europa League, ehe ebenfalls 2019 im UEFA-Superpokal eine 4:5-Pleite im Elfmeterschießen gegen Liverpool folgte.

• Chelseas Bilanz gegen englische Teams auf europäischer Bühne steht bei 7S 8U 4N. Der Sieg gegen Arsenal 2019 war der einzige in den letzten fünf Partien (2U 2N), doch sie gewannen fünf der zehn K.-o.-Duelle.

• Chelsea gewann in dieser Saison in Gruppe E alle drei Auswärtsspiele und ließ zuhause nur gegen Sevilla (0:0) und Krasnodar (1:1) Punkte liegen. Außer einem 3:0-Heimsieg gegen Rennes gab es noch Erfolge in Krasnodar (4:0), Rennes (2:1) und Sevilla (4:0); im letztgenannten Spiel wurde Olivier Giroud zum ersten Chelsea-Spieler, der in einem Europapokalspiel viermal traf, zudem ist er seither mit 34 Jahren und 63 Tagen der älteste Dreierpacker in der Geschichte der UEFA Champions League.

• Nachdem Tuchel Lampard als Trainer abgelöst hatte, setzte sich Chelsea gegen den Spitzenreiter in La Liga, Atlético de Madrid, im Achtelfinale durch. In Bukarest gab es einen 1:0-Sieg und anschließend gewann man zu Hause mit 2:0. Im Viertelfinale triumphierte Chelsea gegen Porto (2:0 auswärts, 0:1 zuhause), beide Partien fanden in Sevilla statt. Im Halbfinale wurde Real Madrid ausgeschaltet (1:1 auswärts, 2:0 zuhause).

• Chelsea beendete die Premier League 2019/20 als Vierter und qualifizierte sich damit zum 17. Mal für die UEFA Champions League, das dritte Mal in den letzten vier Jahren. Einzige Ausnahme war die Saison 2018/19, als man unter Maurizio Sarri aber immerhin die UEFA Europa League gewinnen konnte.

• Letzte Saison qualifizierte sich das Team von Lampard als Gruppenzweiter hinter Valencia mit elf Punkten für das Achtelfinale, wo man allerdings gegen den späteren Sieger Bayern böse unter die Räder kam (0:3 zuhause, 1:4 auswärts).

• Mit den acht Siegen in dieser Saison feierte Chelsea somit in seinen letzten 19 Partien in der UEFA Champions League elf Siege (5U 3N).

• Mendy hat in dieser Saison in elf Partien der UEFA Champions League achtmal keinen Gegentreffer kassiert, die meisten Zu-Null-Spiele eines Torhüters eines englischen Teams in der Geschichte des Wettbewerbs in einer einzelnen Saison. Citys Ederson blieb siebenmal ohne Gegentreffer.

• Dies ist Chelseas fünfte Partie im Dragão, wo die Bilanz bei 1S 1U 2N steht. Der letzte Besuch in Portugal endete mit einer 1:2-Pleite gegen Porto in der Gruppenphase der UEFA Champions League 2015/16. Die Bilanz der Blues in Portugal steht bei 3S 1U 2N.

• Chelseas Bilanz in sechs UEFA-Elfmeterschießen steht bei 2S 4N:
1:4 gegen Liverpool, Halbfinale der UEFA Champions League 2006/07
5:6 gegen Manchester United, Finale der UEFA Champions League 2007/08
4:3 gegen Bayern München, Finale der UEFA Champions League 2011/12
4:5 gegen Bayern München, UEFA-Superpokal 2013
4:3 gegen Eintracht Frankfurt, Halbfinale der UEFA Europa League 2018/19
4:5 gegen Liverpool, UEFA-Superpokal 2019

Verschiedenes

Alle bisherigen Chelsea-Tore
Alle bisherigen Chelsea-Tore

• Tuchel hatte noch nie gegen Guardiola gewonnen, bevor er Trainer von Chelsea wurde. Seine Bilanz gegen den Spanier mit Mainz und Dortmund steht bei 2U 3N sowie 2:11-Toren. Das letzte Duell vor Tuchels zwei Siegen gegen City in dieser Saison war das DFB-Pokal-Finale 2015/16, als die Bayern im letzten Spiel von Guardiola vor seinem Wechsel zu City nach einem torlosen Remis im Elfmeterschießen gewannen.

• De Bruyne unterschrieb im Januar 2012 bei Chelsea, blieb jedoch die restliche Saison beim belgischen Klub Genk, bevor er nach London wechselte. Er bestritt insgesamt jedoch nur neun Pflichtspiele für Chelsea – drei davon in der Gruppenphase der UEFA Champions League im Herbst 2013 – und spielte 2012/13 auf Leihbasis für Werder Bremen, bevor er im Januar 2014 nach Deutschland zurückkehrte und fest nach Wolfsburg wechselte.

• Chelseas Ersatzkeeper Willy Caballero absolvierte in drei Spielzeiten zwischen 2014 und 2017 für City 48 Partien. Er hielt im Finale des englischen Ligapokals 2015/16 gegen Liverpool im Elfmeterschießen drei Elfmeter und holte damit seinen einzigen Titel in Manchester.

• Nathan Aké kam 2010 zu Chelsea, absolvierte jedoch gerade mal 17 Pflichtspiele für den Klub, ehe er 2017 fest nach Bournemouth wechselte. Er saß nur auf der Bank, als Chelsea 2012/13 das Endspiel der UEFA Europa League sowie 2014/15 das Finale im englischen Ligapokal gewann. Auch 2017 bei der Niederlage im FA-Cup-Endspiel gegen Arsenal kam er nicht zum Einsatz.

• Internationale Teamkollegen:
John Stones, Kyle Walker, Phil Foden, Raheem Sterling & Ben Chilwell, Reece James, Mason Mount, Callum Hudson-Odoi, Tammy Abraham (England)
Eric García, Aymeric Laporte, Rodri, Ferran Torres & Kepa, Marcos Alonso, César Azpilicueta (Spanien)
Benjamin Mendy & Kurt Zouma, N'Golo Kanté, Olivier Giroud (Frankreich)
İlkay Gündoğan & Antonio Rüdiger, Timo Werner, Kai Havertz (Deutschland)
Ederson, Fernandinho, Gabriel Jesus & Thiago Silva (Brasilien)
Zack Steffen & Christian Pulišić (USA)

• Sergio Agüero und Caballero waren 2018 kurz argentinische Teamkollegen.

• Haben zusammengespielt:
César Azpilicueta & Kevin De Bruyne (Chelsea 2013)
Riyad Mahrez & N'Golo Kanté (Leicester 2015/16)
Riyad Mahrez & Ben Chilwell (Leicester 2016-18)
Aymeric Laporte & Kepa (Athletic Club 2016-18)
İlkay Gündoğan & Christian Pulišić (Borussia Dortmund 2015/16)

• Mahrez und Kanté waren Teamkollegen, als Leicester 2015/16 englischer Meister wurde, Kantés einzige Saison bei diesem Klub; er bestritt 37 der 38 Ligapartien, während Mahrez in der damaligen Saison 17 Tore in seinen 37 Partien in der Premier League absolvierte.

• Tuchel war Gündoğans Trainer in Dortmund 2015/16.

• Foden und Hudson-Odoi waren Teamkollegen des englischen Teams, das 2017 die FIFA-U17-Weltmeisterschaft in Indien gewann.

• Steffen und Pulišić könnten als erste US-Amerikaner in einem Endspiel des wichtigsten europäischen Vereinswettbewerbs auflaufen.