UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Champions League bisher: Licht und Schatten bei Atlético

Zum Auftakt gab es eine herbe Pleite beim FC Bayern, danach blieb Atlético aber ungeschlagen.

Alle Atlético-Tore in der Gruppenphase
Alle Atlético-Tore in der Gruppenphase

Atlético bekam am 1. Spieltag bei Titelverteidiger Bayern klar die Grenzen aufgezeigt. Davon ließ sich die Mannschaft von Diego Simeone aber nicht aus der Bahn werfen und zeigte anschließend meist das wahre Gesicht.

UEFA.tv: Rückblick auf die Gruppenphase


Saisonverlauf

Highlights: Atlético - Salzburg 3:2
Highlights: Atlético - Salzburg 3:2

Zweiter der Gruppe A: 2S 3U 1N, 7:8 Tore
Bester Torschütze: João Félix (3)

21.10.: Bayern - Atlético 4:0
27.10.: Atlético - Salzburg 3:2
03.11.: Lokomotiv - Atlético 1:1
25.11.: Atlético - Lokomotiv 0:0
01.12.: Atlético - Bayern 1:1
09.12.: Salzburg - Atlético 0:2 

Zwischenfazit: Auf Hochtouren hat man Atlético in dieser Saison noch nicht gesehen, die Spanier gehören aber weiterhin zu den undankbarsten Gegnern der Königsklasse.

Einschätzung des UEFA.com-Reporters

Nach einem rabenschwarzen Abend in München besann sich Atlético auf das Kerngeschäft: Rennen, kämpfen, grätschen, kontern und irgendwie zu Ergebnissen kommen. Diego Simeone greift dabei nicht mehr standardmäßig auf das bewährte 4-4-2 zurück, zum Repertoire gehört nun auch die Dreierkette.

Tolle Atlético-Tore in der Champions League
Tolle Atlético-Tore in der Champions League

Reibungslos funktioniert das neue System noch nicht und es würde helfen, wenn Neuzugang Luis Suárez zuverlässiger knipsen würde. Nichtsdestotrotz ist Atlético weiter eine harte Nuss, die man nicht ohne gehörigen Kraftaufwand knacken kann.
Joseph Walker, Atlético-Reporter

Das fiel auf

0:4 zum Auftakt! Die Rojiblancos starteten beim FC Bayern mit ihrer höchsten Europapokalpleite in den Wettbewerb und gerieten auch im anschließenden Spiel gegen Salzburg gehörig unter Druck. Es spricht für Atlético, dass sie den Widerständen trotzen und den zweiten Platz einfahren konnten. Vor allem João Félix scheint immer mehr in die Rolle eines Leistungsträgers hineinzuwachsen.

Das Mittelfeld scheint aber nicht mehr ganz so torgefährlich wie in den Vorjahren. Deshalb probiert Simeone nun, mit einem 3-5-2 die Angelegenheit zu forcieren, ohne die berüchtigte Abwehrstärke zu gefährden.

Kader-Änderungen

Neu dabei: Moussa Dembélé, Álvaro García, Geoffrey Kondogbia
Nicht mehr dabei: Borja Garcés, Diego Costa, Ismael Gutiérrez, Manu Sánchez, Juan Manuel Sanabria, Ivan Šaponjić, Germán Valera

Bemerkenswert

Highlights: Atlético - Bayern 1:1
Highlights: Atlético - Bayern 1:1

• Atlético beendete am 5. Spieltag die Siegesserie des FC Bayern und behielt so zumindest den geteilten Rekord von 15 aufeinanderfolgenden Siegen in UEFA-Vereinswettbewerben (Atlético schaffte dies einst in der UEFA Europa League).

• Luis Suárez ist seit 27 Auswärtsspielen in der UEFA Champions League ohne Torerfolg (seit dem 16. September 2015).

• João Félix war an fünf Treffern in seinen letzten neun Partien beteiligt (4 Tore, 1 Vorlage).

Wie tickt der Trainer?

Auch nach mehr als neun Jahren und 500 Spielen als Atlético-Trainer scheint Simeone motiviert und entschlossen wie eh und je.