Champions-League-Mittwoch: Nächstes Spektakel in München?

Bayerns bastelt an einer Siegesserie für die Ewigkeit, Inter hört Alarmglocken und Diogo Jota verzückt Jürgen Klopp. Unsere Vorschau auf Mittwoch.

Bayern und Salzburg geben die Unterhaltungsgarantie, Inter nimmt Real Madrid aufs Korn und Liverpool ist wieder torhungrig. Unser Ausblick auf den 4. Spieltag.

Fantasy Football: Viele Preise zu gewinnen

Spiele am Mittwoch*

Gruppe A: Atlético de Madrid - Lokomotiv Moskva
Gruppe A: Bayern - Salzburg
Gruppe B: Mönchengladbach - Shakhtar Donetsk (18:55 Uhr MEZ)
Gruppe B: Inter - Real Madrid
Gruppe C: Olympiacos - Manchester City (18:55 Uhr MEZ)
Gruppe C: Marseille - Porto
Gruppe D: Liverpool - Atalanta
Gruppe D: Ajax - Midtjylland

*21 Uhr MEZ, wenn nicht anders angegeben

Bayern - Salzburg: Bitte mehr davon!

Die besten Tore des 3. Spieltags der Champions League
Die besten Tore des 3. Spieltags der Champions League

In der letzten Saison lieferte der FC Bayern mit sechs Siegen und 24 Toren die beste Gruppenphase der Vereinsgeschichte ab. Zur Halbzeit der diesjährigen Gruppe A sind es schon drei Siege und zwölf Tore - es riecht also stark nach einer ähnlichen Ausbeute...

Auch an Unterhaltungswert fehlt es nicht und so gehörte Trainer Hansi Flick zu den wenigen Personen, die am 6:2-Sieg in Salzburg am 3. Spieltag nur begrenzt Freude hatten: "Für die neutralen Zuschauer war es sicher ein Top-Spiel, aber für uns Trainer nicht." Bayerns Siegesserie in der Königsklasse beträgt nun schon unglaubliche 15 Spiele. In München unternimmt Salzburg am Mittwoch einen zweiten Versuch, diesen Lauf zu stoppen.

Inter auf Abwegen

Schon direkt nach der Auslosung war klar, dass in der Gruppe B alles passieren kann. Doch wer hätte damit gerechnet, dass Inter und Real Madrid nach drei Spielen auf den beiden hinteren Plätzen liegen? Vor allem die Italiener stehen mächtig unter Zugzwang. "Wir spielen meist gut, machen aber zu viele Fehler", erklärte Lautaro Martínez. Trainer Antonio Conte sieht vor dem Heimspiel gegen Real noch keinen Grund zur Panik: "Es sind noch neun Punkte zu vergeben, wir sind also noch im Rennen."

Jota macht Druck auf Firmino

Highlights: Atalanta - Liverpool 0:5
Highlights: Atalanta - Liverpool 0:5

Jürgen Klopp mag momentan einige Abwehrsorgen haben, doch sein Offensivpotenzial sorgt weiter für Angst und Schrecken. "Ich glaube, heute hätte kein System gegen Sadio [Mané], Mo [Salah] und Diogo [Jota] verteidigen können", so der Liverpool-Coach nach dem 5:0 gegen Atalanta. Neuzugang Jota scheint momentan drauf und dran, den Stammplatz von Roberto Firmino für sich beanspruchen zu wollen. Man könnte es auch so sehen: Immerhin hat Klopp auch positive Kopfschmerzen bei der Wahl seiner Startelf.

Olympiacos wittert Morgenluft gegen City

Olympiacos startete mit einem 1:0 gegen Marseille in die Gruppenphase, doch danach folgten Niederlagen gegen Porto (0:2) und Manchester City (0:3). Trotzdem hat Trainer Pedro Martins einige gute Aspekte ausgemacht und scheint bezüglich des Heimspiels gegen Josep Guardiola und Co. recht optimistisch: "Wenn wir wieder so eine Leistung zeigen wie in der zweiten Halbzeit in Manchester, dann können wir etwas mitnehmen." Mutige Prognose!

Sticht Lazaro jetzt auch gegen Shakhtar?

Valentino Lazaro
Valentino LazaroBorussia Moenchengladbach via Ge

Valentino Lazaro musste zu Beginn der Saison verletzungsbedingt ein wenig kürzer treten, durfte aber beim 6:0-Erfolg von Mönchengladbach bei Shakhtar seine ersten Champions-League-Minuten für die Fohlenelf bestreiten. Wenige Tage später reichte er in der Bundesliga mit einem "Skorpion-Treffer" einen eindeutigen Kandidaten für das Tor des Jahres ein. Der Österreicher hat Lunte gerochen und ist eine weitere Option in der eh schon beeindruckenden Offensive von Marco Rose. Shakhtar wird sich erneut warm anziehen müssen...

Download: Champions-League-App