Champions-League-Dienstag: Erste Entscheidungen stehen an

Timo Werner und Álvaro Morata gehören momentan zu den treffsichersten Knipsern Europas. Beide stehen am Dienstag im Rampenlicht.

Chelsea und Sevilla stehen kurz vor dem Achtelfinal-Einzug, Álvaro Morata befindet sich in Topform und Gerard Piqué ist guten Mutes, was die Zukunft von Barcelona betrifft. Wir blicken voraus auf den 4. Spieltag.

Fantasy Football: Viele Preise zu gewinnen


Spiele am Dienstag*

Gruppe E: Krasnodar - Sevilla (18:55 MEZ)
Gruppe E: Rennes - Chelsea (18:55 MEZ)
Gruppe F: Lazio - Zenit
Gruppe F: Dortmund - Club Brugge
Gruppe G: Dynamo Kyiv - Barcelona
Gruppe G: Juventus - Ferencváros 
Gruppe H: Manchester United - İstanbul Başakşehir
Gruppe H: Paris - Leipzig

*21:00 Uhr MEZ, wenn nicht anders angegeben

K.-o.-Runde im Blick: Chelsea und Sevilla

Die besten Tore des 3. Spieltags der Champions League
Die besten Tore des 3. Spieltags der Champions League

Wer wird der erste Achtelfinal-Teilnehmer? Es könnte ein Rennen mit Foto-Finish werden. Beide Spiele der Gruppe E beginnen am Dienstag um 18:55 Uhr und nach ihren Siegen am 3. Spieltag haben Chelsea und Sevilla jeweils sechs Punkte Vorsprung auf den dritten Platz. Wenn die Blues in Rennes gewinnen und Sevilla einen Sieg bei Krasnodar holt, sind beide bereits durch. "Wir wollen gegen Rennes wieder eine gute Leistung zeigen und gewinnen", so Timo Werner. "Und dann können wir mit Sevilla den Kampf um den Gruppensieg austragen."

Álvaro Morata läuft heiß bei Juventus

Im September wurde Álvaro Morata zum dritten Mal Vater. Schlaflose Nächte sind ihm also sicher, aber dies hält ihn bisher nicht davon ab, nachmittags und abends Topleistungen zu bringen. Momentan liegt er mit Diogo Jota, Marcus Rashford und Erling Braut Haaland im Rennen um die Torjägerkrone gleichauf. Der Spanier hat vier der sechs Tore von Juve erzielt und gegen Ferencváros sollen weitere folgen. Der 27-Jährige blüht an der Seite von Paulo Dybala und Cristiano Ronaldo regelrecht auf: "Ich muss mich ihren Qualitäten anpassen und kann von ihrem Können profitieren, um so viele Tore wie möglich zu machen."

Setzt Barcelona den nächsten Meilenstein?

Tolle Tore von Barcelona in der Champions League
Tolle Tore von Barcelona in der Champions League

Kein Verein hat öfter einen Gruppensieg einfahren können als Barcelona. Schon 21 Mal standen die Katalanen nach sechs Spieltagen auf dem Platz an der Sonne. Die Mannschaft von Ronald Koeman steht auch in der Gruppe G wieder gut da, hatte am 3. Spieltag beim 2:1-Sieg über Dynamo Kyiv aber einige Mühe. Trotzdem sieht Gerard Piqué, der aufgrund einer schwerwiegenden Knieverletzung lange pausieren muss, die Mannschaft auf dem richtigen Weg: "Es wird ein schwieriges Jahr für uns, denn der Verein ist im Umbruch. Aber ich bin mir sicher, dass wir bald die gewünschten Ergebnisse sehen werden."

Başakşehir mit breiter Brust ins Old Trafford

İstanbul Başakşehir sorgte am 3. Spieltag mit dem 2:1-Sieg über Manchester United für eine große Überraschung, will sich aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Trainer Okan Buruk meinte: "Der Sieg im dritten Spiel hat uns die Möglichkeit eröffnet, um ein Wörtchen im Kampf um das Achtelfinale mitzureden." Kann der türkische Meister den Red Devils erneut ein Bein stellen?

Lazio bleibt gelassen

Highlights: Lazio - Dortmund 3:1
Highlights: Lazio - Dortmund 3:1

Lazio meldete sich nach 13-jähriger Abwesenheit am 1. Spieltag mit einem 3:1 gegen Dortmund zurück, doch nach den beiden folgenden Partien konnte man froh sein, immerhin zwei weitere Punkte eingesammelt zu haben. Viele Spieler waren krank oder verletzt und nun hofft man, nach der Länderspielpause wieder angreifen zu können. "Wir haben zwei Auswärtsspiele bestritten und hatten nur wenige Spieler zur Verfügung", so Trainer Simone Inzaghi. Mittelfeldspieler Marco Parolo fügte hinzu: "Uns haben wichtige Spieler gefehlt, aber wir haben gezeigt, dass wir eine geschlossene Mannschaft sind."

Download: Champions-League-App