Champions League: Die Kracher am Dienstag

Bayern und die verflixte 13? Vertieft Gladbach die Krise von Real Madrid? Punktet ein Außenseiter gegen die großen Reds? Wir blicken auf die Höhepunkte vom Dienstag.

Am 1. Spieltag geriet Real Madrid überraschend unter die Räder und muss nun bei Borussia Mönchengladbach unbedingt einen Sieg einfahren. Außerdem stellen wir uns die Frage, ob Romelu Lukaku das Zeug hat, Robert Lewandowski als Toptorjäger der UEFA Champions League abzulösen.

Fantasy Football: Mitspielen und Preise gewinnen

Spiele am Dienstag*
Gruppe A: Lokomotiv Moskva - Bayern (18:55 CET)
Gruppe A: Atlético Madrid - Salzburg
Gruppe B: Shakhtar Donetsk - Inter (18:55 MEZ)
Gruppe B: Mönchengladbach - Real Madrid
Gruppe C: Porto - Olympiacos
Gruppe C: Marseille - Manchester City 
Gruppe D: Liverpool - Midtjylland
Gruppe D
: Atalanta - Ajax

Real Madrid bei Fohlenelf unter Zugzwang

Real Madrid - Shakhtar Donetsk 2:3
Real Madrid - Shakhtar Donetsk 2:3

"Wir haben nicht gut gespielt", sagte Angreifer Vinícius Júnior nach der überraschenden 2:3-Heimpleite von Real Madrid gegen Shakhtar. "Es wartet viel harte Arbeit auf uns." Ist dies nun eine gute oder schlechte Ausgangsbasis für den kommenden Gegner Borussia Mönchengladbach? Die Fohlenelf hat aufgrund des späten Gegentreffers zum 2:2-Ausgleich bei Inter ebenfalls nicht mit das bestmögliche Gefühl aus dem 1. Spieltag mitgenommen, fühlt sich aber in der Lage, die Königlichen ordentlich zu ärgern.

Das "Lebenselixier von Inter"

Romelu Lukaku markierte am 1. Spieltag seine Saisontreffer acht und neun für Inter. Die Tageszeitung Gazzetta dello Sport titelte anschließend: "Lukaku ist das Lebenselixier von Inter". Weiter hieß es: "Er glänzt nicht nur mit Toren, sondern auch mit seiner Art und Weise, den Ball abzuschirmen und damit eine gefährliche Situation einzuleiten." Nun geht es gegen Shakhtar weiter, gegen die Inter vor einigen Wochen mit 5:0 im Halbfinale der UEFA Europa League gewonnen hat. Dabei gelangen Lukaku zwei Treffer. Bleibt er weiter hungrig, könnte er schnell in der Torschützenrangliste davoneilen.

Nächste Bayern-Gala in Moskau?

Highlights: Bayern - Atlético 4:0
Highlights: Bayern - Atlético 4:0

Der FC Bayern lieferte gegen Atlético die bisher beste Saisonleistung ab und sendete erste Schockwellen durch den Wettbewerb. Auf internationaler Bühne war es der 13. Sieg in Folge (UEFA Champions League und UEFA-Superpokal). Nun zittert Lokomotiv Moskva vor der Münchner Tormaschine. Robert Lewandowski ging gegen Atlético leer aus und wird vielleicht ein wenig Nachholbedarf verspüren...

Portugiesische Wiedervereinigung

"Ich habe schon vor der Auslosung gesagt, dass ich gerne in Portugal spielen würde", so Olympiacos-Trainer Pedro Martins, der mit seinen zahlreichen portugiesischen Spielern für einen Tag in sein Heimatland zurückkehrt. Martins und sein Gegenüber Sérgio Conceição kennen aus gemeinsamen Spielertagen (Sporting gegen Porto) bestens und Martins gehörte 2004/05 zum Trainerstab der Drachen.

Entschlüsselt Liverpool das Rätsel Midtjylland?

Highlights: Ajax - Liverpool 0:1
Highlights: Ajax - Liverpool 0:1

Jürgen Klopp schien nach der Auslosung durchaus fasziniert: "Midtjylland gehört seit Jahren zu den interessantesten Teams." Den Dänen, die in der Spiel- und Trainingsvorbereitung überdurchschnittlich viel auf Datenanalyse und dem Einstudieren von Standards zurückgreifen, ist in dieser Saison einiges zuzutrauen, auch wenn der Start beim 0:4 gegen Atalanta in die Hose ging. Liverpool muss schnell zeigen, dass man den langfristigen Ausfall von Virgil van Dijk kompensieren kann.

Download: Champions-League-App

*21 Uhr MEZ, falls nicht anders angegeben