Champions-League-Rückblick: City setzt Zeichen

Die Gruppenphase verlief für Manchester City zufriedenstellend und beim Achtelfinale in Madrid zeigte sich ein Killerinstinkt.

Kevin De Bruyne spielt eine überragende Saison
Kevin De Bruyne spielt eine überragende Saison

Manchester City hat in der laufenden UEFA Champions League einige überzeugende Siege eingefahren und muss für den Rest des Wettbewerbs zum engen Favoritenkreis gezählt werden.

10. Juli: Auslosung der Viertel- und Halbfinals


Saisonüberblick

Highlights: Dinamo Zagreb - Man. City 1:4
Highlights: Dinamo Zagreb - Man. City 1:4

Kompakt: 5S 2U 0N, 18:5 Tore
Erfolgreichste Torschützen: Gabriel Jesus, Raheem Sterling (5)

Zwischenfazit: City ist ungeschlagen und enorm schwer zu bespielen. War der Sieg in Madrid der erste Schritt zum großen Wurf?

Sieger der Gruppe C
Shakhtar Donetsk - Man. City 0:3 (24. Mahrez, 38. Gündoğan, 76. Jesus)
Man. City - Dinamo Zagreb 2:0 (66. Sterling, 90.+5 Foden)
Man. City - Atalanta 5:1 (34. 38./Elf. Agüero, 58. 64. 69. Sterling; 28./Elf. Malinovskyi)
Atalanta - Man. City 1:1 (49. Pašalić; 7. Sterling)
Man. City - Shakhtar Donetsk 1:1 (56. Gündoğan; 69. Solomon)
Dinamo Zagreb - Man. City 1:4 (10. Olmo; 34. 50. 54. Jesus, 84. Foden)

Achtelfinale

Hinspiel (26. Februar): Real Madrid - Man. City 1:2 (60. Isco; 78. Jesus, 83./Elf. De Bruyne)

Eine tolle Leistung im Santiago Bernabéu und das erste Champions-League-Tor von Kevin de Bruyne seit September 2017 bescherte City eine hervorragende Ausgangsbasis für das Achtelfinal-Rückspiel. Es winkt der vierte Einzug ins Viertelfinale in den letzten fünf Jahren.

Reporter-Einschätzung: Simon Hart, City-Reporter UEFA.com

City hat den Titel in der Premier League nicht verteidigen können, doch im Europapokal könnte nun ein Traum wahr werden. Die Kreativität von De Bruyne ist der wichtigste Grund, warum City alles zuzutrauen ist. Mit Raheem Sterling und Phil Foden gibt es weitere Spieler, die momentan in Topverfassung zu sein scheinen.

Nur die Knieprobleme von Sergio Agüero machen noch Sorgen, aber Gabriel Jesus ist ein mehr als adäquater Ersatz. In der Abwehr hat sich Aymeric Laporte als wichtigster Mann erwiesen.

So tickt der Trainer

In seinen elf Saisons als Cheftrainer hat Pep Guardiola acht Ligatitel geholt: drei mit Barcelona, drei mit Bayern und zwei mit City. Allerdings datiert sein letzter Champions-League-Triumph aus dem Jahr 2011.

Zitat: "Wir werden natürlich nicht daran gemessen, wie wir auftreten, sondern wie viele Titel wir gewonnen. Das ist die einfache Wahrheit."

Taktische Mittel

Wird Sergio Agüero wieder fit?
Wird Sergio Agüero wieder fit?

Guardiola ist taktisch immer für eine Überraschung gut, aber natürlich ist er seinen Grundprinzipien auch in dieser Saison treu geblieben. Überraschend aber sind seine Gedankenspiele, İlkay Gündoğan womöglich als falsche Neun einsetzen zu wollen.

Auffälligster Spieler: Kevin De Bruyne

Der belgische Spielmacher hat in dieser Saison wieder Fußball von einem anderen Stern gespielt. Seine Übersicht und seine Präzision sind in Europa spärlich gesät.