Wie Napoli ins Champions- League-Achtelfinale kam

Napoli ist nach nach dem Trainerwechsel im Winter zu einem harten Brocken geworden.

Dries Mertens gehörte zu den wertvollsten Spielern von Napoli bisher
Dries Mertens gehörte zu den wertvollsten Spielern von Napoli bisher @Getty Images

Vor einem möglichen Viertelfinale steht für Napoli zuerst die Hürde Barcelona, aber die Elf von Gennaro Gattuso brennt darauf, es mit den ganz Großen in der UEFA Champions League aufzunehmen.

10. Juli: Auslosung der Viertel- und Halbfinals


Saisonüberblick

Highlights: Napoli - Liverpool 2:0
Highlights: Napoli - Liverpool 2:0

Kompakt: 3S, 4U 0N, 12:5 Tore
Erfolgreichster Torschütze: Dries Mertens (6)

Zwischenfazit: Napoli ist im bisherigen Wettbewerb noch ungeschlagen und scheint immer wieder an der Größe der Herausforderung zu wachsen

Zweiter der Gruppe E
Napoli 2-0 Liverpool 0:2 (82./Elf. Mertens, 90.+2 Llorente)
Genk - Napoli 0:0
Salzburg - Napoli 2:3 (40./Elf. 72. Haaland; 17. 64. Mertens 73. Insigne)
Napoli - Salzburg 1:1 (44. Lozano; 11./Elf. Haaland)
Liverpool - Napoli 1:1 (65. Lovren; 21. Mertens)
Napoli - Genk 4:0 (3. 26. 38./Elf. Milik, 75./Elf. Mertens )

Achtelfinale

Hinspiel (25. Februar): Napoli - Barcelona 1:1 (30. Mertens; 57. Griezmann)

Highlights: Napoli - Barcelona 1:1
Highlights: Napoli - Barcelona 1:1

Napoli ging durch Dries Mertens in Führung, musste aufgrund einer Verletzung aber wenig später ohne den Torschützen weitermachen. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie kam Barcelona noch zum Ausgleich durch Antoine Griezmann und nimmt dank des Auswärtstreffers einen kleinen Vorteil mit ins Rückspiel.

Reporter-Einschätzung: Vieri Capretta, Napoli-Reporter UEFA.com

Napoli hat gegen Liverpool und Barcelona überzeugt, auch wenn man sich gegen vermeintlich kleinere Gegner immer wieder schwer tat. Die Mannschaft verfügt mittlerweile über viel Europapokal-Erfahrung und einen erstklassigen Sturm. Besonders wohl fühlt sich die Elf von Gennaro Gattuso, wenn der Gegner das Heft in die Hand nimmt.

So tickt der Trainer

In der Gruppenphase hatte Carlo Ancelotti das Sagen, seit Dezember sitzt Gattuso auf dem Trainerstuhl. Der zweimalige Sieger der UEFA Champions League (2003 und 2007 mit Milan) hat der Mannschaft war als Spieler ein widerspenstiger und beinharter Abräumer im Mittelfeld. Unter ihm agiert Napoli gerne abwartend und dicht gestaffelt. Beim Endspiel des Coppa Italia im Juni feierte Gattuso mit einem Sieg über Juventus den ersten Titel seiner Trainerkarriere.

Zitat: “[Im Hinspiel gegen Barcelona] hatten wir kaum Torchancen, aber wir haben für unsere Fehler bezahlt. Wenn wir wie eine Einheit auftreten, können wir die nächste Runde erreichen."

Taktische Mittel

Lorenzo Insigne
Lorenzo Insigne©AFP/Getty Images

Der Fokus liegt auf der Defensive. Gattuso lässt ein sehr kompaktes 4-3-3 spielen und will, dass seine Mannschaft die Räume in der eigenen Hälfte im Griff hat. Ein wichtiger Faktor dieses Systems ist der ehemalige Leipziger Diego Demme, der das Mittelfeld koordiniert. Fabián Ruiz und Piotr Zieliński sind die gefährlichsten Spieler beim Umschalten in die Offensive, wo mit Lorenzo Insigne und Mertens zwei eiskalte Knipser warten.

Auffälligster Spieler: Dries Mertens

Der Belgier ist kürzlich zum erfolgreichsten Torschützen in der Vereinsgeschichte von Napoli aufgestiegen. In dieser Saison ging er erst an Diego Maradona (115) und danach an Marek Hamšík (121) vorbei. Mertens liebt die große Bühne und kann jeder Abwehr Kopfschmerzen bereiten.