Málaga hat "größten Respekt" vor Dortmund

Ein ungeduldiger Joaquín erklärte, dass Málaga CF den "größten Respekt" vor Borussia Dortmund hat. Der Bundesligist wiederum empfindet, dass "alles, was jetzt noch kommt, das Sahnehäubchen obendrauf ist".

Málaga hat "größten Respekt" vor Dortmund
Málaga hat "größten Respekt" vor Dortmund ©UEFA.com

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp denkt, dass die Viertelfinal-Auslosung, die dem BVB Málaga CF bescherte, garantiert, dass zumindest eine "Überraschungsmannschaft" das Halbfinale der UEFA Champions League erreichen wird.

Málaga startete bärenstark in seine Debütsaison und gewann seine ersten drei Partien in Gruppe C ohne Gegentreffer. Die Spanier kamen dann als Gruppensieger weiter - vor dem siebenmaligen europäischen Champion AC Milan - und schalteten im Achtelfinale nach einer Hinspielpleite den FC Porto aus.

Dortmund agierte nicht weniger beeindruckend, vor allem wenn man bedenkt, welche Topteams der BVB in der Gruppenphase hinter sich ließ: Real Madrid CF, AFC Ajax und Manchester City FC. Im Achtelfinale wurde dann mit dem hoch eingeschätzten FC Shakhtar Donetsk kurzer Prozess gemacht. "In Borussia Dortmund und Málaga treffen zwei Überraschungsmannschaften der Champions League aufeinander", sagte Klopp. "Somit steht zumindest fest, dass es einen überraschenden Halbfinalteilnehmer geben wird. Die Art und Weise, wie die Mannschaft gerade den FC Porto ausgeschaltet hat, zeigt, dass enorme Qualität in diesem Team steckt."

Die Klubs sind zuvor noch nie aufeinandergetroffen, doch Málagas Flügelflitzer Joaquín weiß ganz genau, wie gefährlich die Dortmunder, die aus den Fehlern des letztjährigen Scheiterns in der Gruppenphase gelernt haben, sind. "Dortmund ist eine Mannschaft, die es gewohnt ist, solche Partien zu absolvieren", erklärte der spanische Nationalspieler. "Wir werden jedoch die Chance auf das Weiterkommen haben, wenn wir wie bisher auftreten. Dortmund hat unseren größten Respekt. Sie haben eine starke Mannschaft, die guten Fußball spielt. Wir werden 200 Prozent geben, um weiterzukommen. Wir wollen dieses Duell so schnell wie möglich angehen."

Dortmund muss am 3. April zum Hinspiel nach Südspanien reisen. "Wir sind zufrieden, dass wir zuerst ein Auswärtsspiel haben, aber wir unterschätzen nie einen Gegner", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke. "Malaga hat Porto ausgeschaltet, das war schon eine reife Leistung. Es werden knappe Spiele, wir müssen unser Spiel weiterspielen und dürfen keine Fehler machen. Wir haben in der Champions League noch kein Spiel verloren, ich hoffe, das bleibt so. Es ist großartig, dass wir im Viertelfinale sind. Alles, was jetzt noch kommt, ist das Sahnehäubchen obendrauf."

Los Boquerones haben zuvor noch nie gegen einen deutschen Gegner gespielt, und Málaga-Berater Francisco Martín konnte seine Erleichterung nicht verstecken, als klar war, dass es kein Duell mit dem FC Barcelona oder Real Madrid CF geben wird. "Es wird ein geschichtsträchtiges Ereignis, weil es unser erstes Duell ist, und das ziehen wir einem rein spanischen Duell gerne vor", sagte er. "Die Geschichte, die wir bisher in der Champions League geschrieben haben, macht uns richtig glücklich, aber zum jetzigen Zeitpunkt müssen wir konstatieren, dass wir immer noch sehr ehrgeizig sind."

Weitere Inhalte