UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Simeone: Chelsea ließ Atlético einfach nicht durch

"Wir haben es über Außen probiert und über die Mitte, aber wir sind nicht durchgekommen", sagte Diego Simeone, nachdem sich der Club Atlético de Madrid und Chelsea FC torlos trennten.

Simeone: Chelsea ließ Atlético einfach nicht durch
Simeone: Chelsea ließ Atlético einfach nicht durch ©UEFA.com

Diego Simeone, Trainer Atlético
Es war ein hartes Spiel - ein Halbfinale in der Champions League, das keiner zu seinem Vorteil nutzen konnte. Wir konnten leider nicht den Treffer erzielen, um das Spiel zu entscheiden.

Ich wollte mehr Optionen im Mittelfeld haben, [deshalb habe ich mit Diego dort begonnen], der [Diego] Costa unterstützen sollte. Wir müssen uns nach mehr Alternativen umsehen. [José] Sosa hat gut gespielt, Arda [Turan] hat gut gespielt. Am Ende ging es aber nur 0:0 aus. Es war ein hart umkämpftes Spiel, und jeder will um den Finaleinzug kämpfen. Mit dem Unentschieden haben sie den Vorteil.

Beide Mannschaften haben so gespielt, wie sie es für am besten hielten. Wir haben es über Außen versucht, wir haben es über die Mitte versucht, aber wir sind einfach nicht durchgekommen. Durch das Ergebnis ist alles offen. Jetzt müssen wir abwarten, was kommende Woche passiert. Wir spielen um etwas ganz Großes.

José Mourinho, Trainer Chelsea
Ich denke, dass das Ergebnis dem Spiel entspricht. [Thibaut] Courtois musste keine einzige schwierige Parade hinlegen, und das galt auch für [Mark] Schwarzer. Es war ein Spiel für Männer, hart, taktisch, natürlich mit mehr Ballbesitz für Atlético. Aber trotz all der Probleme, die wir vor und während des Spiels hatten, haben wir es mit diesem Ergebnis beendet und werden zuhause das Spiel unseres Lebens abliefern.

Ich wollte 5:0 gewinnen und schon im Finale stehen, aber ich wusste, dass es schwierig werden würde, Es ist nicht einfach, ohne Niederlage von diesem Platz zu gehen und ein Unentschieden mitzunehmen. Es ist kein tolles Ergebnis, aber ein Ergebnis, das uns unser Finale an der Stamford Bridge spielen lässt.