Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Fakten zur Gruppe C

Schlüsselspieler, Transfers, Statistiken, Einschätzungen: Wir haben die Gruppe C kompakt zusammengefasst.

Fakten zur Gruppe C
Fakten zur Gruppe C ©UEFA.com

Manchester City

UEFA-Koeffizienten-Rangliste (Ende 2018/19): 6
Qualifiziert als: Meister in England
Bestes Abschneiden bisher: Halbfinale (2016)

Letzte Saison: Viertelfinale (4:4 nach Hin- und Rückspiel gegen Tottenham, ausgeschieden aufgrund der Auswärtstorregel)

Gruppenphase letzte Saison: Sieger Gruppe F - 4S, 1U, 1N; 16:6 Tore (Lyon, Shakhtar, Hoffenheim)

Wichtigste Transfers  
Zugänge: Angeliño (PSV), Rodri (Atlético), João Cancelo (Juventus)
Abgänge: Vincent Kompany (Anderlecht), Fabian Delph (Everton), Danilo (Juventus), 

City mit sechs Buden gegen Shakhtar
City mit sechs Buden gegen Shakhtar

Trainer: Josep Guardiola  
Der ehemalige Erfolgstrainer von Barcelona und dem FC Bayern hat aus Manchester City eine überragende Truppe geformt, aber der große Wurf in der Königsklasse glückte bisher noch nicht. Nach dem nationalen Triple im Vorjahr soll nun der Titel in der #UCL her.

Schlüsselspieler: Raheem Sterling  
Einfach ist es nicht, hier vor Kevin De Bruyne, Bernardo Silva und Sergio Agüero genannt zu werden. Aber der 24-Jährige spielte letzte Saison wie vom anderen Stern und erhielt dafür zahlreiche individuelle Auszeichnungen.

Shakhtar Donetsk

UEFA-Koeffizienten-Rangliste (Ende 2018/19): 16
Qualifiziert als: Meister der Ukraine
Bestes Abschneiden bisher: Viertelfinale (2011)

Letzte Saison: Gruppenphase (dritter Platz), #UEL-Sechzehntelfinale

Gruppenphase letzte Saison: Dritter der Gruppe F - 1S, 3U, 2N; 8:16 Tore (Manchester City, Lyon, Hoffenheim)

Wichtigste Transfers  
Zugänge: keine
Abgänge: Ivan Ordets (Dinamo Moskva), Wellington Nem (Fluminense, auf Leihbasis), Olarenwaju Kayode (Gazişehir Gaziantep, auf Leihbasis)

Trainer: Luís Castro  
Der Portugiese kam als aktiver Profi nur sporadisch zum Einsatz, hat aber als Trainer seit 1998 schon reichlich Erfahrung gesammelt. Vor seinem Engagement bei Shakhtar war er bei Rio Ave, Chaves und Vitória SC im Einsatz.

Júnior Moraes ist ein Hoffnungsträger von Shakhtar
Júnior Moraes ist ein Hoffnungsträger von Shakhtar©AFP/Getty Images

Schlüsselspieler: Júnior Moraes  
Der Torjäger markierte vergangene Saison wettbewerbsübergreifend 26 Treffer. Schon als Spieler von Gloria Bistriţa, CSKA Sofia, Metalurh Donetsk und Dynamo Kyiv hat er seinen Torriecher unter Beweis gestellt.

Dinamo Zagreb

UEFA-Koeffizienten-Rangliste (Ende 2018/19): 51
Qualifiziert als: Meister in Kroatien, Play-off-Sieger (3:1 nach Hin- und Rückspiel gegen Rosenborg)
Bestes Abschneiden bisher: Gruppenphase x 6 (zuletzt 2016/17)

Letzte Saison: Play-offs, #UEL-Achtelfinale

Wichtigste Transfers

Zugänge: Luka Ivanušec (Lokomotiva Zagreb), Ivo Pinto (Norwich), François Moubandje (Toulouse)
Abgänge: Ivan Šunjić (Birmingham), Amir Rrahmani (Hellas Verona)

Dani Olmo gewann mit Spanien die U21-EURO
Dani Olmo gewann mit Spanien die U21-EURO©Getty Images

Trainer: Nenad Bjelica  
Der ehemalige kroatische Nationalspieler war lange in Spanien, Deutschland und Österreich aktiv. Nachdem er in Österreich vier Klubs als Trainer betreute, führte sein Weg über Spezia und Lech Poznań zu Dinamo Zagreb, mit denen er acht Tage nach Amtsübernahme im Mai 2018 das Double gewann.

Schlüsselspieler: Bruno Petković  
Der großgewachsene Stürmer hatte eine starke erste Saison im Verein und war für zwölf Tore verantwortlich. Im März durfte er erstmals für die kroatische Nationalmannschaft auflaufen. Drei Monate später klappte es mit dem ersten Länderspieltor.

Atalanta

UEFA-Koeffizienten-Rangliste (Ende 2018/19): 92
Qualifiziert als: Dritter der Serie A
Bestes Abschneiden bisher: Debütant diese Saison

Letzte Saison: #UEL Play-offs (Niederlage im Elfmeterschießen gegen København)

Wichtigste Transfers
Zugänge: Luis Muriel (Sevilla), Ruslan Malinovskiy (Genk)
Abgänge: Etrit Berisha (SPAL, auf Leihbasis), Federico Mattiello (Cagliari, auf Leihbasis), Gianluca Mancini (Roma)

Atalanta darf sich auf das Debüt freuen
Atalanta darf sich auf das Debüt freuen©Getty Images

Trainer: Gian Piero Gasperini  
Einst war er erfolgreicher Jugendtrainer bei Juventus, danach wurde er bei Crotone und Genoa als Aufstiegstrainer bekannt. Nach kurzen Amtszeiten bei Inter und Palermo war er erneut drei Jahre bei Genoa. Seit 2016 zieht er die Fäden bei Atalanta. Zunächst führte er das Team ins Sechzehntelfinale der UEFA Europa League und in dieser Saison gibt man das Debüt in der Königsklasse.

Schlüsselspieler: Duván Zapata  
Der 28-jährige Kolumbianer blickt auf die Saison seines Lebens zurück. Die Leihgabe von Sampdoria markierte 28 Treffer in allen Wettbewerben. Dank seiner Physis und seiner Schnelligkeit ist er für jede Abwehr eine Gefahr.

Hätten Sie es gewusst?

  • City feierte letzte Gruppenphase gegen Shakhtar zwei Siege: 3:0 auswärts und 6:0 zuhause.
  • Shakhtar konnte sich 2008/09 in der Gruppenphase zwei Mal gegen Dinamo Zagreb durchsetzen.
  • Letzte Saison überstand Dinamo Zagreb erstmals die Gruppenphase eines UEFA-Wettbewerbs (UEFA Europa League). Zuvor war man 13 Mal an dieser Hürde gescheitert.
  • Atalanta ist das einzige Team, welches in dieser Saison in der Gruppenphase debütiert.

Weitere Inhalte

Oben