Inzaghi wird Jugendtrainer bei Milan

Der ehemalige italienische Nationalstürmer Filippo Inzaghi übernimmt nach 21 Jahren als Profi nun als Trainer die Allievi Nazionali, die Jugendmannschaft des AC Milan.

Filippo Inzaghi (rechts) nach dem Sieg mit Milan im Finale der UEFA Champions League 2007
Filippo Inzaghi (rechts) nach dem Sieg mit Milan im Finale der UEFA Champions League 2007 ©AFP

Filippo Inzaghi bleibt nach seiner lange Profikarriere, die sich über mehr als zwei Jahrzehnte erstreckte, dem Fußball erhalten – er wird Jugendtrainer beim AC Milan.

Inzaghi verbrachte elf Jahre bei Milan, wo im Sommer sein Vertrag auslief. Am Dienstag teilte der Klub mit, dass der ehemalige italienische Nationalstürmer, der in 202 Spielen in der Serie A für die Rossoneri 73 Tore erzielte, nun die Allievi Nazionali-Jugendmannschaft übernimmt, die in der italienischen U16-Liga spielt.

Ehe Inzaghi nach Milan wechselte, bestritt er für Juventus 120 Ligaspiele, in denen ihm 58 Treffer gelangen. Zu seinen ehemaligen Arbeitgebern gehören auch Atalanta BC und Parma FC. In seinem letzten Pflichtspiel schoss er beim 2:1-Sieg gegen Novara Calcio ein Tor. Der erfolgreiche Stürmer liegt in allen drei Torschützenlisten der UEFA-Vereinswettbewerbe jeweils hinter Raúl González auf Platz zwei.

Der 38-jährige, der 57 Länderspiele bestritt, war Mitglied des Kaders, der 2006 die FIFA-WM gewann. Der dreifache Scudetto-Gewinner schoss im Finale der UEFA Champions League 2007 gegen Liverpool FC beide Tore für Milan; es war sein zweiter europäischer Triumph mit der Mannschaft aus dem San Siro.