UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Heldenempfang für Real Madrid

Real Madrid CF erhielt nach dem dramatischen Endspieltriumph in der UEFA Champions League gegen Stadtrivale Club Atlético de Madrid einen legendären Empfang in der Heimat.

Heldenempfang für Real Madrid
Heldenempfang für Real Madrid ©UEFA.com

Real Madrid CF feierte nach dem Endspielsieg in der UEFA Champions League gegen Club Atlético de Madrid eine emotionale Rückkehr in die spanische Hauptstadt – die Siegesfeier fand im Santiago Bernabéu statt.

Das Stadion war natürlich komplett gefüllt am Sonntag und die Fans sangen "Sí, sí, sí, la décima ya está aquí" – endlich war der so ersehnte zehnte Titel unter Dach und Fach. Es waren Szenen, die jenen ähnelten, die man am frühen Sonntagmorgen bei der Rückkehr aus Lissabon hatte sehen können.

Zehntausende feiernde Fans hatten die siegreiche Mannschaft ungefähr um sechs Uhr morgens erwartet, um die zeremonielle Niederlegung eines Schals am Cibeles-Brunnen mitzuerleben. Diese Ehre wurde Sergio Ramos zuteil, der in der Nachspielzeit mit seinem Tor die Verlängerung erzwang.

Torhüter Iker Casillas bedankte sich bei den so zahlreiche Erschienenen: "Wir danken euch allen so sehr dafür, dass ihr uns in Lissabon, im Bernabéu und hier am Cibeles unterstützt habt. Das Tor von Sergio Ramos wurde für euch alle geschossen – ihr seid die Besten!"

Nach einer wohlverdienten Ruhepause brach der zehnfache Europapokalsieger dann zu einer Tour durch die Straßen der Hauptstadt auf und präsentierte die weltbekannte Trophäe im Rathaus von Madrid. Vereinspräsident Florentino Pérez sagte: "Dieser Europapokal gehört allen Madridismo [allen, die zu dem Verein gehören], aber auch der Gemeinde Madrid, denn beide Fangruppen aus dieser Stadt waren außergewöhnlich. Danke auch an die Spieler, denn ihr habt nie aufgehört an euch oder das Trikot zu glauben, das eure Herzen bedeckte. Unsere Kultur fordert uns nun dazu auf, unsere Bilanz [von zehn Europapokalsiegen] noch auszubauen."

Ignacio González, der Präsident des Stadtrats von Madrid, fügte hinzu: "Das wichtigste Spiel der Welt wurde am Samstag in Lissabon gespielt und ich möchte nicht nur dem Sieger gratulieren, sondern ebenso auch Atlético für ihren Weg ins Endspiel. Madrid hat demonstriert, dass Kampf und Leidenschaft für einen Finaltriumph entscheidende sind." Dann lobte er den Sieger: "Gestern wart ihr großartig, heute seid ihr unsterblich."

Den Höhepunkt und Abschluss zugleich bildete ein spektakuläres Feuerwerk im Santiago Bernabéu, wo eine gigantische Bühne, um die herum die zehn Europapokale aufgebaut waren, von der Mannschaft und Trainer Carlo Ancelotti eingenommen wurde. "Wir möchten diesen Pokal allen Madrileños [Einwohner von Madrid] hier in der Hauptstadt und in der ganzen Welt anbieten", erklärte Casillas. "Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr diese Momente wieder erleben können, denn das würde bedeuten, dass wir einmal mehr etwas ganz Besonderes gewonnen hätten."