Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Was Sie noch nicht über die Play-offs wissen

Heute Abend kommt es zum zweiten Teil der Hinspiele: Das wissen Sie noch nicht über die Champions-League-Play-offs!

Was Sie noch nicht über die Play-offs wissen
Was Sie noch nicht über die Play-offs wissen ©AFP

Napoli - OGC Nice
Die beiden Teams trafen 2015 und 2016 in Testspielen aufeinander. Nizza gewann 3:2 zuhause, zwölf Monate später triumphierten die Italiener mit 3:0 im Stadio San Paolo. Nizzas Torjäger Mario Balotelli und Neuzugang Wesley Sneijder fallen verletzungsbedingt aus.

İstanbul Başakşehir - Sevilla
Emmanuel Adebayor und Gaël Clichy (beide Istanbul Başakşehir) standen für Arsenal beim 3:0-Sieg gegen Sevilla in der Champions-League-Gruppenphase 2007/08 auf dem Platz.

Hapoel Beer-Sheva - Maribor
Maribors Mittelfeldspieler Marwan Kabha ist nach Sintayehu Sallalich und Dudu Biton der dritte Israeli, der für Maribor spielt.

Celtic - Astana
Als die beiden Teams letzte Saison in der dritten Qualifikationsrunde aufeinandertrafen, setzte sich Celtic insgesamt mit 3:2 durch. Leigh Griffiths traf in beiden Spielen, der Elfmeter von Moussa Dembélé in der 90. Minute des Rückspiels war das entscheidende Tor. Yuri Logvinenko traf im Hinspiel für Astana.

Olympiacos - Rijeka
Es ist Rijekas fünfte Spielzeit in einem europäischen Wettbewerb in Folge. Am weitesten ging es bislang 2013/14 und 2014/15, als sie die Gruppenphase der UEFA Europa League erreichten. Olympiacos will zum 18. Mal die Champions-League-Gruppenphase erreichen.

Alle Partien ab 20.45 Uhr MEZ, sofern nicht anders angegeben

Oben