UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Viertelfinalisten im Porträt: Bayern

Der FC Bayern leistete sich in der Gruppenphase der UEFA Champions League zwei Niederlagen, ließ im Achtelfinale aber eindrucksvoll die Muskeln spielen.

Viertelfinalisten im Porträt: Bayern
Viertelfinalisten im Porträt: Bayern ©Getty Images

Was bisher geschah: Bayern
Der deutsche Meister kam in der Gruppenphase nie so richtig in die Gänge, konnte sich aber bereits zwei Spieltage vor Schluss fürs Achtelfinale qualifizieren. Eine 0:1-Pleite gegen Atlético sowie eine überraschende 2:3-Niederlage gegen Rostov warfen Fragen auf, aber das eindrucksvolle 10:2 im Gesamtergebnis gegen Arsenal ließ alle Zweifler verstummen. Nächster Gegner: Real Madrid.

Saisonbilanz: Spiele 8, S6, U0, N2, 24:8 Tore

How Bayern cruised into last eight
How Bayern cruised into last eight

Schlüsselmoment
Trotz der Erfolge der letzten Jahre offenbarte man in der Königsklasse eine gewisse Auswärtsschwäche. Bis November blieb man in der Fremde elf Monate lang ohne Dreier, erst die zwei Tore von Robert Lewandowski bei der Partie in Eindhoven brachen den Bann. Beim 5:1-Triumph in London gegen Arsenal war kein Zeichen von Auswärtsschwäche mehr zu erkennen. 

Warum ist das Bayerns Jahr?
Es gibt einen Grund, warum der FCB trotz Auswärtsschwäche drei Mal in Folge ins Halbfinale kam: Wenn es drauf ankommt, kann man immer einen Gang höher schalten. Es ist drei Jahre her, dass sie das letzte Mal bei einem Heimspiel in der UEFA Champions League nicht als Sieger vom Platz gingen. Mit 16 Heimsiegen in Folge haben die Münchner einen Rekord aufgestellt. Die Formkurve zeigt nach oben - Real wird bei der Auslosung wahrscheinlich nicht in überschwänglichen Jubel ausgebrochen sein.

Famous quarter-final moments
Famous quarter-final moments

Hauptattraktion: Robert Lewandowski. Der Pole erzielte in der letzten Saison 42 Tore für Bayern und ist auf dem Weg, diese Marke zu übertreffen. In der Königsklasse netzte er bisher in 17 Spielen für die Bayern ein - 16 davon endeten mit einem Sieg.

Künftiger Star: Joshua Kimmich. Er soll der Nachfolger von Philipp Lahm werden - im Klub und in der Nationalmannschaft. Der 22-Jährige ist bereits in beiden Mannschaften eine feste Größe, egal ob als Rechtsverteidiger, Innenverteidiger oder im Mittelfeld.

Stiller Held: Thiago Alcántara. In den letzten drei Spielzeiten wurde er oft von Verletzungen zurückgeworfen, doch jetzt ist er aus der Mannschaft von Carlo Ancelotti nicht wegzudenken. Im Mittelfeld zieht er die Fäden - nur zwei Spieler im Wettbewerb haben mehr Pässe gespielt. Zudem kamen 94 Prozent seiner Pässe an.

Meiste Fantasy-Punkte: Robert Lewandowski (50)