Pressestimmen nach Bayern-Atlético und Barça-Gladbach

Die spanische Presse ging nach der Niederlage von Atlético in München ziemlich hart mit den Madrilenen ins Gericht, während Barça laut Sport das "bisher bequemste Spiel in der laufenden Saison" erlebte.

Die spanische Presse war voll des Lobes für Bayerns Siegtorschützen Robert Lewandowski
Die spanische Presse war voll des Lobes für Bayerns Siegtorschützen Robert Lewandowski ©Getty Images

Stimmen zu Bayern München - Atlético Madrid

Marca: "Ausrutscher in München. Eine schlechte Vorstellung von Atlético gegen ein überlegenes Bayern. Riesentor von Lewandowski. Atlético legte richtig gut los, aber nach einer Viertelstunde übernahm Bayern das Kommando bis zum Ende des Spiels. Der Bayern-Motor lief über die meiste Spielzeit auf vollen Touren. Bei diesem Spiel ging es für Atlético auch um das Prestige, trotzdem ist es eine brillante Gruppenphase der Rot-Weißen."

AS: "Weder Punkte noch Stolz. Ein armseliges Spiel von Atlético. Ein Wahnsinnsfreistoß von Lewandowski entscheidet das Spiel. Bayern konnte bei einigen Konterszenen seine Chancen nicht nutzen, um das Ergebnis auszubauen. Griezmann weiterhin mit Ladehemmung. Lewandowski zeigt seine ganze Klasse! Sensationell wie er den Ball hineinschlenzt! Bayern haut mit diesem Sieg auf den Tisch!"

Sport: "Bayern verhindert, dass Atlético zu den auserwählten Mannschaften gehört, die alle Gruppenspiele gewinnen konnten. Oblak verhindert einen höheren Sieg der Bayern. Ein Wahnsinnstor von Lewandowski mit einem perfekten Freistoß. Atlético war nur ein Schatten seiner selbst. Bayern konnte sich so für die Niederlage im Hinspiel revanchieren."

Bayern durfte sich über einen Sieg zum Abschluss der Gruppenphase freuen
Bayern durfte sich über einen Sieg zum Abschluss der Gruppenphase freuen©AFP/Getty Images

El Mundo Deportivo: "Atlético erstarrt in München. Bayern war sich selbst treu, während von Atlético kaum was zu sehen war außer zweier Carrasco-Chancen zu Beginn des Spiels. Lewandowskis Freistoßtreffer ist ein Meisterstück."

FC Barcelona - Borussia Mönchengladbach

Marca: "Diesen Arda hat man gebraucht! Der Türke macht einen Hattrick gegen Mönchengladbach. Messi eröffnete den Torreigen gegen überforderte Gladbacher. Die Deutschen konnten kaum Akzente nach vorne setzen und konnten kaum Gefahr ausüben."

AS: "Arda entschuldigt sich mit Toren. Der Türke erzielt einen Hattrick, nachdem beim Clásico viele auf ihn mit dem Finger gezeigt hatten. Barcelona zeigte sich dominierend, aggressiv und schnell beim Angriffsspiel. Der Leistungsunterschied zwischen beiden Teams wurde von Beginn an deutlich."

Sport: "Barça lächelt wieder bei Arda Turans Hattrick. Es war ein bequemer Abend für Luis Enriques Mannschaft gegen eine sehr sanftmütige Borussia. Es war wie ein Wochenende im Kurbad: Es war wie Balsam auf der Seele. Mönchengladbach kam kaum über die Mittellinie, es war das bisher bequemste Spiel für Barça in der laufenden Saison."

El Mundo Deportivo: "Hattrick von Arda bei einem Torfestival, das wie Balsam wirkte. Barça zeigt sein bestes Gesicht angeführt vom Duo Iniesta und Messi. Barça nahm das Spiel ernst, um wieder zu alter Stärke zu kommen. Es war Einbahnstraßenfußball von Barça angeführt von Iniesta und Messi."

©Getty Images