UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Beşiktaş erlebt Debakel in Kiew

Beşiktaş muss die Hoffnungen auf das Weiterkommen auf ernüchternde Weise begraben. Bei Dynamo Kyiv lagen die Türken bereits zur Pause mit vier Toren zuück, am Ende hieß es 0:6. Andreas Beck sieht Rot.

Highlights: Dynamo Kyiv run riot against Besiktas
Highlights: Dynamo Kyiv run riot against Besiktas

Dynamo Kyiv hat Beşiktaş aus allen Träumen gerissen. Die Mannschaft aus Istanbul ist nach einer klaren Niederlage aus der UEFA Champions League ausgeschieden und muss sich nun als Dritter in Gruppe B mit der UEFA Europa League trösten. Im Achtelfinale stehen nun Napoli und Benfica. 

Das bis dato ungeschlagene Beşiktaş wollte als dritte türkische Mannschaft nach Galatasaray and Fenerbahçe ins Achtelfinale einziehen. Doch im verschneiten Kiew lag der benötigte Sieg früh außer Reichweite.

Dynamo ging durch Artem Besedin nach Vorlage von Yarmolenko in Führung. Und nachdem auch noch Andreas Beck nach Foul im Strafraum an Derlis González Rot sah und Yarmolenko den fälligen Strafstoß verwandelte, war die Niederlage früh besiegelt.

Danach aber wurde das Team von Şenol Güneş endgültig auseinander genommen. Vitaliy Buyalskiy erzielte per Heber das 3:0, und kurz vor der Pause traf auch noch González mit einem abgefälschten Schuss. Serhiy Sydorchuk und Júnior Moraes machten nach der Pause mit ihren Toren das halbe Dutzend für das Team von Serhiy Rebrov voll. Vincent Aboubakar wurde später auch noch auf Seiten von Beşiktaş mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Schlüsselspieler: Andriy Yarmolenko (Dynamo Kyiv)
Dynamos Flügelflitzer war der gefährlichste Spieler auf dem Feld. Er bereitete die Tore von Besedin, González und Júnior Moraes vor und traf selbst auch noch vom Elfmeterpunkt. Beşiktaş hatte seiner Geschwindigkeit nichts entgegen zu setzen.

©AFP/Getty Images
©AFP/Getty Images