UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Hurra, ich habe ein Tor geschossen - und jetzt?

Dortmunds Julian Weigl hatte vor seinem Treffer gegen Sporting letzte Woche noch kein Profitor geschossen - und deshalb auch keine Erfahrung darin, wie man entsprechend jubelt.

Julian Weigl erzielte gegen Sporting sein erstes Tor als Profi
Julian Weigl erzielte gegen Sporting sein erstes Tor als Profi ©Getty Images

Du bist 21. Du hast gerade dein erstes Tor für einen der größten Klubs der Welt geschossen, und das auch noch in der UEFA Champions League. Die Fans auf der Tribüne flippen aus, deine Teamkollegen stürmen auf dich zu. Und dann stellst du fest: Du hast keine Ahnung, was du jetzt machen sollst! So erging es Julian Weigl.

Das Dortmunder Gastspiel bei Sporting CP war 43 Minuten alt, als Weigl das 2:0 für den BVB erzielte. Er ließ zunächst Elías stehen und Rui Patrício mit einem herrlichen Schuss in die lange Ecke keine Abwehrchance. Nicht schlecht für einen defensiven Mittelfeldspieler!

"Die eine Minute nach dem Tor war ich wirklich völlig weg von der Welt", erzählte Weigl im Gespräch mit UEFA.com. "Ich war einfach völlig überwältigt davon, dass der Ball jetzt reinging und bin einfach losgelaufen und habe alles rausgeschrien. Da ich davor so lange kein Tor geschossen habe, wusste ich jetzt nicht, was ich machen soll. Einen Salto machen wie Auba [Pierre-Emerick Aubameyang] kann ich nicht, ich habe einfach alles rausgeschrien und hätte die Welt umarmen können."

Highlights: Sporting - Dortmund 1:2
Highlights: Sporting - Dortmund 1:2

"Es war ein sehr besonderer Moment für mich. Ich habe sehr, sehr lange darauf gewartet. Als es dann passiert ist – ich kann gar nicht so genau beschreiben, wie ich das Tor geschossen habe. Das war einfach instinktiv aus dem Spiel heraus. Ich bin nicht der Torjäger, aber zum Glück hat es jetzt geklappt für Dortmund in einem Profispiel."

Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren hatte Weigl letztmals getroffen, für die U19 des TSV 1860 München. Muss er auf sein nächstes Tor jetzt wieder so lange warten? "Es ist jetzt nicht meine Grundaufgabe. Ich versuche schon, mich in meinen Bereichen weiterzuentwickeln, bei meiner Passstärke, im Verteidigen, wo überall noch Luft nach oben ist. Aber natürlich hätte ich nichts dagegen, wenn ich noch das eine oder andere Tor schießen würde."

Weigls Tor war schön, aber nicht schön genug, um unter die fünf Nominierten für das Tor der Woche zu kommen. Hier können Sie sich die Tore anschauen und für Ihren Favoriten abstimmen.

Sollte Weigl eine Inspiration brauchen, könnte er sich an diesen Jungs orientieren...

Five great goal celebrations: Ronaldinho, Ravanelli, Šuker and more
Five great goal celebrations: Ronaldinho, Ravanelli, Šuker and more