UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Guardiola: Bayern ist "für jeden Gegner bereit"

Josep Guardiola freut sich über Bayerns fünften Einzug ins Halbfinale in Folge, während Rui Vitória aus dem Ausscheiden gegen "eines der besten Teams der Welt" positive Schlüsse zieht.

Sammer hat viel Lob für Vidal parat
Sammer hat viel Lob für Vidal parat

Josep Guardiola, Trainer Bayern
Ich bin sehr glücklich. Ein großes Kompliment an den ganzen Verein für diese Stabilität, zum fünften Mal nacheinander im Halbfinale zu sein. Wir sind da, wo wir in den letzten zwei Jahren waren. Ich hoffe, diesmal können wir einen Schritt mehr machen. Großes Kompliment an meine Spieler! Wir haben es mit großer Persönlichkeit geschafft. In der zweiten Halbzeit haben wir genug Torchancen kreiert, um mehr Tore zu erzielen.

Wir hatten viele Torchancen und haben so gespielt, wie wir es uns vorstellt hatten. Wie alle wissen, hatten wir in der Vergangenheit Probleme in der Defensive, doch wir haben es trotzdem geschafft. Jetzt wollen wir ins Finale.

Wir hatten das Spiel bis zum Gegentor unter Kontrolle. Davor hatten sie keine Chancen. Auf diesem Niveau sind alle Stürmer sehr gut und Benfica hat auch ohne Jonas und [Kostas] Mitroglou getroffen. Das beweist, dass man in der Champions League einen großen Kader braucht, um zu bestehen. Wir haben die richtige Antwort auf das Tor von Raúl Jiménez gegeben. Vidals Treffer gab uns wieder Stabilität.

Benfica ist eine klasse Mannschaft. Mit Jonas, Mitrouglou und [Nicolás] Gaitán wären sie heute sogar noch stärker gewesen. Das war ein Vorteil für uns, aber wir sind trotzdem verdient im Halbfinale.

Natürlich wollte Cristiano Ronaldo gerne gegen Benfica spielen, er ist ja schließlich Portugiese. Wir sind glücklich, dass wir im Halbfinale stehen und werden jeden Gegner, der nun kommt, annehmen.

Matthias Sammer, Sportvorstand Bayern
Gegen eine gute Mannschaft sind wir einen Tick besser gewesen. Vor allem sind wir in schwierigen Situationen ruhig geblieben, haben unser Spiel weitergespielt. Die Mannschaft hat Siegermentalität bewiesen.

Wir sind auf der Zielgeraden der Saison. Es ist alles zu gewinnen oder zu verlieren. Wir müssen aber eben mehr Lust auf das Gewinnen haben, und das haben wir.

Philipp Lahm, Verteidiger Bayern
Es war eine sensationelle Stimmung, das hat Spaß gemacht. Ansonsten war es harte Arbeit. Heute haben wir die Halbräume zwischen Mittelfeld und Abwehr besser besetzt, sind defensiv gut gestanden und haben präziser gespielt als im Hinspiel. Jetzt stehen wir zum fünften Mal in Folge im Halbfinale - unglaublich! Wenn man unter den letzten vier Mannschaften in Europa steht, will man natürlich mehr. Es ist noch nicht zu Ende.

Thomas Müller, Stürmer Bayern
Das Stadion ist seinem Ruf gerecht geworden. Die Stimmung war super. Das Spiel war intensiv und zwischenzeitlich sehr knapp. Benfica hat gezeigt, wieso sie auch von uns immer wieder als unangenehm betitelt wurden. Sie sind sehr unangenehm. Natürlich hatten wir uns das nicht so vorgestellt, dass wir 1:0 in Rückstand geraten. Aber wir wussten, dass die Welt ganz anders aussieht, wenn wir treffen. Aber insgesamt waren wir die bessere Mannschaft und sind verdient weitergekommen.

Arturo Vidal, Mittelfeldspieler Bayern
Es war ein sehr schwieriges Spiel. Aber wir haben es geschafft und stehen im Halbfinale. Ich mache alles, um der Mannschaft zu helfen und unsere Ziele zu erreichen. Ich hoffe, dass ich weiter Tore schießen und der Mannschaft helfen kann.

Joshua Kimmich, Verteidiger Bayern
Nach dem Rückstand haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. In der zweiten Halbzeit hatten wir es gut im Griff und sogar mehrere Chancen auf das 3:1. Wir kriegen zwar noch den Freistoß zum 2:2, aber ansonsten war es relativ souverän. Es freut mich, dass ich auch in den wichtigen Spielen auf dem Platz stehe.

Rui Vitória, Trainer Benfica
Wir wollten gewinnen. Auch wenn uns das nicht gelungen ist, nehmen wir viel Positives aus dieser Begegnung mit. Wir haben zwei großartige Spiele gegen eines des besten Teams der Welt gezeigt. Wir haben bis zur letzten Minute mitgehalten und an unser Spiel geglaubt. Es ist schade, dass wir nun draußen sind, aber ich bin zufrieden, wie meine Spieler gegen einen sehr starken Gegner agiert haben.

Wir haben dem Rest von Europa heute gezeigt, was in uns steckt. Zum Hinspiel hatten uns bereits 5000 Fans nach München begleitet, heute war das Stadion ausverkauft, und das macht uns stolz. Natürlich wollten wir weiterkommen.

Wir haben den gesamten Wettbewerb über eine gute Leistung gezeigt und sind gegen eine der besten Mannschaften der Welt ausgeschieden. Nun zählt wie immer das nächste Spiel. Wenn wir weiter hart an uns arbeiten, folgen in Zukunft hoffentlich mehr solcher Begegnungen auf europäischer Ebene.